Andreas Opitz

  • Autor

Andreas Opitz ist bereits seit 2005 an den Märkten aktiv, natürlich mit allen Höhen und Tiefen. Anfangs dachte er, er müsse nicht mehr arbeiten. Doch die Börse belehrte ihn eines Besseren. Die Börse ist keine Einbahnstraße und es stellte sich schwieriger als gedacht dar, dauerhaft Gewinne zu machen. Es musste eine Lösung her, mit der man profitabel an den Märkten agieren kann. Er wusste, im 2000er Crash fielen alle Aktien, ob nun mit besten Aussichten oder fundamental gut bewertet. Der Mensch ist einfach ein Herdentier. Wenn die meisten aus dem Markt wollen, dann wollen gleich alle raus, komme, was wolle. So war es dann immerhin 2008 während der Finanzkrise auch. Plötzlich wollten alle nur noch aus dem Markt, denn niemand traute den Finanzmärkten noch.

Die Charttechnik schien nun eine geeignete Methode zu sein, um die Märkte im Griff zu haben, unabhängig davon, was für ein Wind weht. Bei der charttechnischen Analyse legt er besonderes Augenmerk auf den Chart selbst, also z. B. auf Chartformationen, Hochs und Tiefs, Trendlinien und Fibonacci Werkzeuge. Eine Kombination aus diesen Analysemethoden schien besonders gute Ergebnisse zu bringen. Äußerst interessant ist das 161,8 % Fibonacci Extension Ziel. Dieses wird erstaunlich oft getroffen, als wenn diese Marke den Kurs magisch anzieht. Aber genauso ziehen Hoch- und Tiefpunkte sowie die Fibonacci Retracement Zonen den Kurs an und bilden gute Unterstützungen oder Widerstände.

Später dann erlernte er autodidaktisch die Programmiersprache Equilla und Metaquotes Language 4 (mql4). Seitdem ist der halb- und vollautomatische Handel von Anlagestrategien in den Bereichen Aktien, Aktienindizes, Edelmetallen aber jüngst auch Kryptowährungen, großer Bestandteil seines Börsenlebens. Handelsstrategien sind besonders geeignet, um damit emotionslos nach einem festen Schema zu handeln. Hier können auch historische Kursdaten genutzt werden, um die Strategien auf Qualität zu überprüfen.

Er ist stolz Autor bei Finanztrends zu sein. Hier möchte er seine charttechnischen Analysen weitergeben, um eine Idee, von zum Beispiel Unterstützung, Widerstand oder Kurszielen zu vermitteln. Verluste gehören genauso wie auch Gewinne zum Leben eines jeden Anlegers dazu, die Gewinne sollten am Ende eines Jahres allerdings die Verluste ausgleichen bzw. übersteigen. Ein jeder sollte strikt sein Risikomanagement im Auge haben.

www.AoTs.Info

Alle Artikel

Datum
Artikel
Leser

14:19
Modern Plant-Aktie: auf der Grafik ist hervorragend zu sehen, wie der Aktienkurs bei einem Preisniveau von rund 3,30 EUR eine Widerstandszone ausbildet. Zudem kommt von der Unterseite ein steigender Trend über mehrere Anlagepunkte gen Norden. Damit zeigt sich eine steigende Dreiecksformation, welche in der Regel zur Oberseite aufgelöst wird. Die Frage ist nun: wann passiert […] Weiterlesen
92
14:01
Nikola Corporation-Aktie: der Abprall im Januar dieses Jahres, von der abwärts gerichteten Trendlinie, hat es in sich. So ist der Kurs von in der Spitze 30,04 bis auf nun 16,03 US-Dollar abgerutscht. Damit befindet er sich abermals in dem Unterstützungsbereich, welcher nun durch das Hoch aus dem März und dem Tief aus dem Dezember 2020 […] Weiterlesen
98
13:22
EON-Aktie: immer tiefer abwärts geht es für diesen Anteilschein. In den jüngsten Handelstagen wurde das markante Tiefe von 8,32 € kurzzeitig unterschritten. Damit setzt sich der Trend weiter fort, welcher bärisch ist. Dieser ist zum einen durch die fallende Trendlinie und zum anderen durch die fallenden gleitenden Durchschnitte begründet. Die Trendindikation zeigt also einen Bärenmarkt […] Weiterlesen
140
12:55
Münchener Rück-Aktie: unbeeindruckt vom Gesamtmarkt ziehen die Bullen den Aktienkurs weiter zur Oberseite. Erst mit dem gestrigen Handelstag wurde der Kursbereich von rund 250 EUR überschritten. Damit wird gerade ein horizontaler Widerstand aufgelöst. Idealerweise finden die Bullen hier weiterhin ausreichend Unterstützung, um zum 2020er-Hoch von 284 EUR anzuziehen. Aber das sollte es für die Münchener […] Weiterlesen
104
12:35
Adverum Biotechnologies-Aktie: bereits im September 2019 zeigte sich ein Tiefpunkt bei rund 5,00 US-Dollar. Über weitere Tiefpunkte im Jahre 2020 führt eine Trendlinie aufwärts. Stand heute ist, dass diese nicht mehr tragfähig ist. Denn der Aktienkurs fällt darunter. Aus dieser Sicht heraus besteht jetzt weiterer Abwärtsdruck. Die nächstgelegene Unterstützung ist die etwa 10,00 US-Dollar Marke. […] Weiterlesen
110
12:08
Alibaba Group-Aktie: es war zu erwarten, dass die Bullen nicht sofort durch den GD200 durchbrechen würden. So ist derzeit auch ein Rückgang auf dem Chartbild zu erkennen. Dieser führt in Richtung das aufwärts gerichteten Trends bei derzeit 187 Euro. Idealerweise können die Bullen hier eine kleine Trendwende aufs Parkett legen und das Papier abermals zur […] Weiterlesen
56
11:47
Morgan Stanley-Aktie: den Gesamtmarkt zum Trotz steigt dieser Anteilschein weiterhin an. So wurde erst am letzten Handelstag ein neues Hoch markiert. Damit befindet sich das Papier weiterhin in einem starken Aufwärtstrend. Neue Höchststände bestätigen einen solchen. Bestätigung bekommen wir aber auch vonseiten der Trendindikatoren, allen voran vom GD38. Dieser ist aus kurzfristiger Sicht sehr interessant […] Weiterlesen
86
10:21
Abraplata Resource-Aktie: seit etwa August letzten Jahres zeigt sich eine große Schwankungsbreite. So wurde im September 2020 ein Tief bei 0,16 Euro markiert und wenige Monate später schon ein Hochpunkt bei 0,37 Euro. Übergeordnet befindet sich das Wertpapier weiterhin im Aufwärtstrend. Derzeit liegt es exakt an der Aufwärtstrendlinie an. Allerdings kann es hier auch zu […] Weiterlesen
92
10:09
Palantir-Aktie: mit dem Rückgang auf rund 22,00 US-Dollar kommt es zum Erreichen eines Unterstützungsbereiches. So wie sich der Chart in den jüngsten Handelstagen darstellt, findet das Wertpapier auch Support. Wichtig ist nun, dass es zum Halten der ca. 22,00 US-Dollar Zone und zum Durchbrechen des Abwärtstrends kommt. Mit einem Kurs von rund 27,0 US-Dollar ist […] Weiterlesen
140
09:52
Hurricane Energy-Aktie: schon extrem lange ist dieses Wertpapier unter Druck. So pendelt es seit mehreren Monaten im Bereich 0,04 Euro hin und her. Dabei hat sich eine Oberkante herauskristallisiert, welche sich preislich bei rund 0,06 Euro befindet. Der wichtige 200-Tage-Durchschnitt wurde bereits zweimal angelaufen und steht kurz davor überstiegen zu werden. Idealerweise schafft Hurricane Energy […] Weiterlesen
56
09:36
Byd-Aktie: in den letzten Handelswochen zeigt sich ein Kursrückgang. Dieser ist aus aktueller Sicht 5-wellig und aus diesem Grund kann im Bereich von rund 20,00 bis 18,00 EUR eine kleine Bodenbildung vonstattengehen. Es ist damit zu rechnen, dass es abermals eine Bewegung zu Oberseite geben wird. Die Frage wird dann sein, wie nachhaltig ist diese […] Weiterlesen
122
09:07
Standard Lithium-Aktie: nachdem es zum Ausbrechen über das 2017-Hoch gekommen war, stellte sich bei 3,07 EUR ein Kursrückgang ein. Derzeit tänzelt der Anteilschein schon einige Zeit auf der Marke von rund 2,00 EUR herum. Die große Frage ist nun: wird dieser Unterstützungsbereich halten können? Die Wahrscheinlichkeit ist nicht gerade gering, zumal auch der GD100 direkt […] Weiterlesen
140
08:44
JinkoSolar-Aktie: nachdem der Anteilschein bis auf rund 90,00 US-Dollar angezogen war, stellte sich eine breit angelegte Konsolidierung ein. Optisch wirkt diese recht mächtig. Mit dem gestrigen Handelstag wurde per Schlusskurs der wichtige GD200 unterboten. Die große Frage ist nun, wird dieser gleitende Durchschnitt den Aktienkurs halten können? Die Wahrscheinlichkeit, dass JinkoSolar hier dreht ist recht […] Weiterlesen
98
08:19
Hive Blockchain-Aktie: das Wertpapier kann sich dem allgemeinen Markttrend ein wenig entziehen und ist nicht so stark abgestürzt wie manch andere Aktien. Dennoch befindet es sich ebenso in einer Korrektur. Bei 4,53 EUR befindet sich das 2017-Hoch, welches den Kurs am Steigen hindert. Es wird interessant sein wie sich die aktuelle Kurserholung entwickelt. Schaffen es […] Weiterlesen
92
07:58
Fuelcell-Aktie: eine absolut übliche und normale Korrektur vollzieht sich gerade bei diesem Anteilschein. So ist er von 24,50 bis auf 19,90 EUR abgefallen. Wie auf der Grafik hervorragend zu sehen ist, ist das der Fibonacci-Retracement-Bereich der vorangegangenen Aufwärtsbewegung. Doch mit dem Abfallen bestehen natürlich auch Chancen. Denn hier kann es nun zur Stabilisierung kommen. Wichtig […] Weiterlesen
176