Zum Aufwachen ist es viel zu früh! Lassen Sie uns lieber noch etwas länger weiterschlafen!

Bernd Heim


Börsenausblick

By
Bernd Heim

/ 14. Januar 2019

Früher oder später wird der lange Aufwärtstrend, der die Weltwirtschaft im Anschluss an die Finanzkrise erfasst hat, enden. Dann droht nicht unbedingt ein gigantischer Crash, aber eine Abschwungphase mit normalen zeitlichen und prozentualen Ausmaßen sollten wir dennoch erwarten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Corestate Capital?

Ob unsere Welt auf Pump diese aber auch verkraftet, ist eine ganz andere Frage. Die größte Gefahr geht dabei von den vielen Zombiunternehmen aus. Das sind all jene Firmen, die am Markt so schwach aufgestellt sind, dass sie nicht einmal das Geld erwirtschaften, das sie zur Bedienung ihrer Schulden benötigen.

Steigende Zinsen sind für sie eine Gefahr, der sie nichts entgegenzusetzen haben, denn selbst in den nun größtenteils hinter uns liegenden Zeiten des Aufschwungs waren sie zu schwach, um so viel Geld zu erwirtschaften, dass sie ihre Kredite zumindest zu einem Teil tilgen und zurückführen konnten.

Um ihr Überleben zu sichern, werden die Zinsen auch in der Krise niedrig bleiben müssen. Die Notenbanken werden dann schnell vor die Wahl zwischen Pest und Cholera gestellt werden. Sie müssen entweder die Inflation mit höheren Zinsen bekämpfen und im Zaun halten oder den Ausfall von zu vielen notleidenden Krediten verhindern.

Die Wahl zwischen Pest und Cholera

Eine schmerzfreie Lösung dieses Problems ist kaum zu erwarten. Wie in den letzten Jahren wird die Entscheidung deshalb sehr schnell auf die Frage hinauslaufen, wem die Notenbanken mehr Leid zufügen wollen, dem Sparer oder dem vom Untergang bedrohten Schuldner.

In der jüngeren Vergangenheit ist die Entscheidung mit einer Eindeutigkeit zu Gunsten des Schuldners gefällt worden, die für die Zukunft nicht viel Gutes erwarten lässt, denn mit ihrer Politik des billigen Geldes haben die Notenbanken nicht nur wankende Schuldner über Wasser gehalten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Gazprom sichern: Hier kostenlos herunterladen

Sie haben auch bewusst oder unbewusst auf die Wahrnehmung der gesamten Bevölkerung Einfluss genommen. Es entstand ein Gewöhnungseffekt. Ein Kredit stellte in den letzten Jahren kein Risiko und auch keine große Belastung mehr dar. Vielmehr sind die niedrigen Zinsen zu einer Art „Grundrecht“ geworden, auf das der heutige Mensch meint Anspruch zu haben.

Im Klartext bedeutet dieser Anspruch jedoch, dass der Sparer für die Wünsche und Bedürfnisse des Konsumenten aufzukommen hat. Oder anders ausgedrückt: Weil ich weiter ungeniert konsumieren will, dürfen Sie die Sause bezahlen. Fair ist das nicht. Eigentlich wissen das alle, doch die Konsequenz ist keiner bereit zu ziehen, denn die Folgen sind im ersten Moment höchst unangenehm.

Wählen wir den nahen oder fernen Schmerz?

Auf lange Sicht wäre eine Rückkehr zur Normalität und damit zu den Erkenntnis, dass es kein Grundrecht auf billiges Geld und damit schmerzfreie Kredite gibt, ein Segen. Der Zins würde wieder zu seiner ursprünglichen Funktion zurückkehren und den Menschen signalisieren, dass Geld immer eine knappe Ressource war und es auch weiterhin sein wird.

Kurzfristig dürften wir jedoch massive Turbulenzen erleben, denn eine nun fast zehn Jahre andauernde Fehlbildung kann nicht in kurzer Zeit und auch nicht schmerzfrei korrigiert werden. In dieser Zeit drohen schwere gesellschaftliche Erschütterungen, weil insbesondere jene, die mit dem Wirtschafts- und Finanzsystem und seinen Mechanismen nicht vertraut sind, leicht mit Unwillen und Rebellion auf die Veränderung reagieren könnten.

Aus Angst vor dieser Gefahr aber die Hände untätig in den Schoß zu legen, ist auch keine Lösung. Dennoch ist zu befürchten, dass sie aus reiner Bequemlichkeit zunächst gewählt wird. Dadurch werden die Schmerzen am Ende zwar nur größer, doch da es zunächst einmal recht ferne Schmerzen sind, wird dies am Anfang kaum einer sehen wollen.

Bezahlt wird die Rechnung in diesem Fall nicht nur später. Sie wird auch wesentlich teurer ausfallen und die „gewonnen“ Jahre werden uns am Ende vermutlich als verlorene Jahre erscheinen.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag und grüße Sie herzlich

Ihr

Bernd Heim

PS.: Die Informationen auf 7vor8.de sind für Sie kostenlos. Trotzdem: Jeder Artikel basiert auf einer gründlichen Recherche und verursacht eine Menge Aufwand. Deshalb meine Bitte an Sie: Teilen Sie diese Kolumne mit Ihren Freunden und Bekannten, wenn Sie möchten, dass auch Ihr persönliches Umfeld von diesen wertvollen Informationen profitiert.

Sollten Corestate Capital Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Corestate Capital jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Corestate Capital-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...

Neuste Artikel

DatumAutor
08:06 Tesla: Nur kurzfristige Gewinnmitnahmen? Andreas Opitz
Im August stieg die Tesla-Aktie in der Spitze auf 940 USD an. Allerdings hielt sich der Anteilschein bereits während der letzten Handelstage in dieser Kurszone auf. Bedeutsam muss festgestellt werden, dass im Mai ein kleines Hoch in diesen Bereich zu finden ist. Zusammen mit dem langfristig sehr interessanten 200-Tage-Durchschnitt kommt es bei der glatten 900er-Marke also zu größeren Gewinnmitnahmen. Im…
07:54 Plug Power und Nel Asa: Hier muss die Aktie jetzt durch! Andreas Opitz
Der Gesamtmarkt sieht derzeit ausgezeichnet aus und lässt auch die Plug Power-Aktie davon profitieren. So sind die Bullen gerade dabei, den oberen Widerstandsbereich von 32,00 USD anzulaufen. Im nächsten Schritt steht es dann an, Richtung 45,00 USD zu gelangen. Mit diesem Vorgehen würde die charttechnische Lage deutlich aufhellen. Noch im Mai wurde ein Tiefpunkt bei 12,70 USD generiert. Jedoch muss…
07:44 BioNTech: Ausbruch zunächst gescheitert! Andreas Opitz
Noch Anfang August stand die BioNTech-Aktie kurz davor, den harten Widerstandsbereich von rund 190 EUR zu durchbrechen. Mit einem Tagesschlusskurs von zum Beispiel 200 EUR wäre dies bereits bewerkstelligt. Doch ziemlich exakt in der Widerstandszone kam es zu Gewinnmitnahmen. Nicht zuletzt hat die schlechte Ergebnisveröffentlichung dazu beigetragen, dass Anleger eher verkaufen. Dennoch bleibt die charttechnische Formation bestehen. Die Möglichkeit eines…
07:38 Vuzix: Die Kursdelle ist überwunden! Alexander Hirschler
Von April 2021 bis April 2022 hat die Aktie des US-Technologiekonzerns Vuzix ein absolutes Kursdesaster erlebt und vollzog ausgehend von ihrem Rekordhoch bei 32,43 Dollar einen Pullback zurück zur 4,00-Dollar-Marke. In der Spitze büßte der Anteilsschein mehr als 88 Prozent an Wert ein. Zugegebenermaßen war die Aktie zuvor auch sehr rasant angestiegen und nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie ausgehend von…
07:34 Nel ASA: Es wird immer besser! Andreas Opitz
Die Bullen der Nel ASA-Aktie leisten gute Arbeit. Zuletzt sind sie in Richtung des kleinen Widerstands von etwa 1,70 EUR unterwegs. Jetzt fehlt es nur noch, dass es zum Breakout kommt und der nächsthöhere Widerstand von rund 1,90 EUR angelaufen wird. In der 2,00er-Zone kristallisiert sich noch mal ein sehr harter Bereich heraus. Ob dieser sofort durchschlagen wird, muss zunächst…
07:24 Während Bitcoin, Ethereum wieder stumm sind - Altcoin steigt um 50% auf Nachrichten von Binance Investment Benzinga
Der native Token der Ankr (CRYPTO: ANKR)-Blockchain ist am Donnerstag um 50 % auf ein Dreimonatshoch gestiegen. Was geschah: ANKR stieg innerhalb von 24 Stunden von 0,03 $ auf ein Intraday-Hoch von 0,056 $, wie Daten von Benzinga Pro zeigen. Der Preis des Tokens ist in den letzten sieben Tagen um 95 % gestiegen.> Die massive Rallye vonANKR’kommt, nachdem die führende Krypto-Börse Binance eine strategische Investition…
07:00 Monatliche Dividende durch REITs! Carsten Rockenfeller
Einer der großen Vorteile des Besitzes bestimmter Real Estate Investment Trusts (REITs) gegenüber Stammaktien ist dieser: Einige zahlen monatlich eine Dividende. Aktien zahlen vierteljährliche Dividenden, was zwar schön ist, aber monatlich klingt für nicht wenige Anleger besser. Deshalb hier 4 REITs, die monatliche Dividenden zahlen. 1. Agree Realty Corp. Die Gesellschaft zahlt eine annualisierte Dividende von 3,61 % und wird…
06:38 ITM Power: Die Bullen feiern einen wichtigen Befreiungsschlag! Alexander Hirschler
Eine sehr beachtliche Tagesperformance erreichte am Donnerstag die Aktie des britischen Elektrolyse-Spezialisten ITM Power. An der LSE stiegen die Notierungen letztlich um 12,4 Prozent und überwanden damit die 50-Tage-Linie (EMA50), die die Bullen in den vergangenen Wochen mehrfach ausgebremst hatte. Beim Stand von 251,3 Britischen Pence (GBX) wurde ein neues 4-Wochen-Hoch markiert. Auch wenn die Aktie deutliche Erholungssignale aussendet, sind…
05:38 Varta: Eine Aktie, die polarisiert! Alexander Hirschler
Maue Zahlen und trotzdem steigt die Aktie. Ein aktuelles Beispiel, dass dies durchaus funktionieren kann, ist die Varta-Aktie. Der Traditionskonzern hat am Donnerstag seine Bücher geöffnet und finale Zahlen zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2022 vorgelegt. Demnach ist der Erlös aus dem Verkauf von Lithium-Ionen-Batterien spürbar zurückgegangen. Auf Konzernebene schwächten sich die Umsätze von knapp 400 Mio. Euro im…
05:26 Invitae: Wie gewonnen, so zerronnen? Andreas Opitz
Die Invitae-Aktie rutschte schon im März 2021 in einen Bärenmarkt. Von dort an verlor der Titel mehr als 90 %. Doch am 9. August wurden Geschäftszahlen vermeldet, welche zum Teil besser ausfielen als erwartet. In diesem Rahmen kam es zu einem fulminanten Anstieg auf in der Spitze 9,08 USD. Wie es der Zufall will, befindet sich der langfristig relevante 200-Tage-Durchschnitt bei…
05:05 Paion: Kommt es zum nachhaltigen Breakout? Andreas Opitz
Innerhalb der letzten Monate baut sich Druck auf die Marke von 1,00 EUR auf. Wird es der Paion-Aktie gelingen, ein Tagesschlusskurs darüber zu bewerkstelligen? Zuletzt greifen die Bullen immer mehr an. So konnte sich der Titel von dem Tiefpunkt am 21. Juni bei 0,67 EUR deutlich lösen. Jetzt ist es aus charttechnischer Sicht sehr entscheidend, die glatte und deswegen auch…
04:43 Zalando: Soll das, das Tief sein? Andreas Opitz
Bei Zalando kam es erst am 4. August zu einer schlechter als erwarteten Ergebnisveröffentlichung. Dies ließ die Zalando-Aktie auch kurz einbrechen, doch im Rahmen der Gesamtmarkterholung kommt auch der Titel weiter zur Oberseite gelaufen. Der nächsthöhere Widerstand ist ganz klar bei etwa 38,00 EUR zu finden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es dort zunächst zu einer Gegenbewegung kommt. Übergeordnet befindet…
04:24 Alibaba hält sich wacker, EV-Aktien glänzen, während der Hang Seng fällt: Die wichtigsten Ereignisse an de... Benzinga
Der Hongkonger Leitindex Hang Seng eröffnete heute im roten Bereich und verlor im Handel am Freitagmorgen 0,23%, da die Anleger von einer gemischten Sitzung an der Wall Street am Vortag profitierten. Die US-Indizes endeten am Donnerstag trotz eines Rückgangs der Erzeugerpreise uneinheitlich.> EV-Aktien legten am Freitag im Hongkonger Handel zu. Die Aktien des Tesla Inc (NASDAQ:TSLA)-Rivalen XPeng's stiegen im Morgenhandel…
04:23 ITM Power: Dieses Kursziel steht jetzt zur Debatte! Andreas Opitz
Seit dem Kurstief vom 30. Juni bei 1,92 EUR sind die Bullen der ITM Power-Aktie am Zuge. Zuletzt wurde der Widerstandsbereich von rund 2,50 EUR erfolgreich aufgebrochen. In diesem Rahmen sollte es jetzt zu den Fibonacci-Retracement-Zielen der vorangegangenen Aufwärtsbewegung gehen. Preislich reden wir hier von etwa 3,20 sowie 3,60 EUR. Letzteres ist das 61,8 Fibonacci-Retracement. Diese Widerstandsmarke sollte es in…
04:04 Bitcoin, Ethereum, Dogecoin-Rallye verstummt - Prominenter Trader sieht großen Aufschwung im kommenden Monat ... Benzinga
Die Rallye der wichtigsten Coins beruhigte sich am Donnerstagabend, als die globale Marktkapitalisierung der Kryptowährungen geringfügig um 0,3 % auf 1,1 Billionen Dollar zu Redaktionsschluss anstieg. Preisentwicklung der wichtigsten Münzen Münze 24-Stunden 7-Tage Preis Bitcoin (CRYPTO: BTC) 0,1% 5,8% $23.962,22 Ethereum (CRYPTO: ETH) 1,65% 16,95% $1.881,43 Dogecoin (CRYPTO: DOGE) -0,3% 5% $0.07 Top 24-Stunden-Gewinner (Daten über CoinMarketCap) Cryptocurrency 24-Stunden-%-Veränderung (+/-)…