Zerfällt die EU? Wir müssen jetzt mit allem rechnen….

Lieber Leser,

die Welt scheint immer turbulenter zu werden. Gerade sitzt Donald Trump mit dem Nordkorea-Diktator zusammen, um für das ferne Asien die Welt zu ordnen. Sehr zum Ärger der Russen, so darf gemutmaßt werden und vor allem sehr zum Ärger Chinas. Während die USA anfangen, sich in Asien in Stellung zu bringen oder den Einfluss dort halbwegs zu sichern, zerfällt vor unseren Augen die EU.

Sie lesen auf verschiedensten Seiten zu Recht, dass wir innerhalb der EU hohe Schulden haben. Das ist ein Problem, das sicherlich früher oder später die EU von innen zerreißen wird. Der Euro ist nicht haltbar. Kurzfristig aber zeigt der Brexit in Großbritannien ein enormes Problem.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SunHydrogen?

Zwei Seiten ziehen kräftig an der EU…..

Die EU ist nachweislich unter anderem von der CIA aus den USA entworfen worden, auf dem Papier jedenfalls. Verantwortlich zeichneten u.a. die Dulles-Brüder, von denen einer heute noch Namensgeber des Flughafens von Washington ist. Das Interesse der USA nach dem zweiten Weltkrieg richtete sich schlicht und ergreifend darauf, die Kontrolle über das große Produktions- und vor allem Absatzgebiet Europas zu bekommen.

Helfer war damals Großbritannien unter Winston Churchill, der an sich nicht als großer Europa-Freund galt. Großbritannien sollte zum Brückenkopf innerhalb der – späteren – Vereinigten Staaten von Europa worden und hat diese Rolle exakt wie ausgedacht auch gespielt. Selbst als der Euro eingeführt wurde, schaffte es Margret Thatcher noch, die Briten zwar in der EU zu halten, aber außerhalb des Währungssystems.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Plug Power sichern: Hier kostenlos herunterladen

Der „Brexit“ dürfte jene Kräfte in den USA und auch Großbritannien entsetzt haben, die das recht stabile Gebilde mit dem Aufpasser GB in Gefahr sahen und sicherlich noch sehen. Es ist kein Zufall, dass der Austritt sich seit Jahren hinzieht und noch immer keine Einigung über einen sauberen Exit getroffen wurde. Es ist kein Zufall, dass Kräfte wie George Soros mit viel Geld und Vehemenz für einen Verbleib Großbritanniens in der EU kämpfen. Europa oder die EU lassen sich auf diese Weise besser kontrollieren und/oder zähmen. Das ist nicht schlimm oder moralisch verwerflich. Es ist allerdings nur eine Seite der Medaille.

Die Exiteers wiederum suchen einen ganz anderen, viel näheren Schulterschluss zu den USA. Oder umgekehrt: Sie wollen schlicht die Freiheit, die sie über mehr als 150 Jahre genossen (in der „Moderne“). Schon gibt es Stimmen, die das alte „British Empire“ zurückhaben wollen. Die eine starke Militärpräsenz wünschen. Die auch keine Angst vor dem „harten“ Brexit haben.

Es war schon vor zwei Jahren deutlich, dass diese beiden Kräfte in Großbritannien wirken und dass dort vor allem auch die Interessen der USA ausgespielt werden. Nun sieht es so aus, als käme es zum Finale: Eine neue Wahl? Dies wäre wohl der Sieg der eigentlichen US-Interessen mit Großbritannien als Brückenkopf. So könnte es trotz allem kommen. Oder eine Verschiebung des „Brexit“ wegen neuer Verhandlungen mit der EU? Auch dies wäre noch die „bessere“ Lösung aus dieser Sicht. Wahrscheinlich eine dauerhafte Zollunion und reichlich gemeinsamen weiteren Regelungen.

Oder sehen wir den harten Brexit? Dann allerdings hätte die Ursprungsidee, von der oben die Rede ist, keinen Bestand mehr. Die „europäische Idee“ vom friedlichen Europa ist eine im Nachhinein erfundene Geschichte. Neudeutsch: Ein Narrativ. Ohne Großbritannien als Brückenkopf verlieren die USA die Lust und vor allem auch die Freundlichkeit der EU gegenüber. Die EU könnte – ohne Grundidee – schneller zerfallen als gedacht. Dies lehrt die Geschichte.

Wenn dies so kommt, ist der Euro ebenfalls schnell weg. Sehr schnell. Sie sollten darüber nachdenken, dass dies nicht mehr so weit entfernt ist. Wer zu viele Euro und zu wenig Sachvermögen hat, geht derzeit ein sehr hohes Risiko ein. Sachvermögen schlägt Geldvermögen – jetzt mehr als je zuvor in den vergangenen 20 Jahren.

Sollten AMC Entertainment Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich AMC Entertainment jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen AMC Entertainment-Analyse.

Trending Themen

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Neuste Artikel

DatumAutor
06:10 Asiatische Märkte: Hoch hinaus! DPA
Mehrheitlich höher geschlossen Die asiatischen Aktienmärkte haben am Mittwoch mehrheitlich höher geschlossen, nachdem die Wall Street über Nacht weitgehend positive Signale von sich gegeben hatte und die Händler nach den positiven Äußerungen des US-Notenbankchefs Jerome Powell über die Stärke der Wirtschaft und der Nachricht von der Aufhebung der Abriegelungsmaßnahmen in China in Kauflaune waren. Die asiatischen Märkte schlossen am Dienstag…
05:50 Bitcoin, Ethereum, Dogecoin: Das macht Hoffnung! Benzinga
Bitcoin und andere wichtige digitale Münzen waren bei Redaktionsschluss im grünen Bereich, da die globale Marktkapitalisierung von Kryptowährungen um 2,7 % auf 1,3 Billionen Dollar anstieg. Preisentwicklung der wichtigsten Münzen Münze 24-Stunden 7-Tage Preis Bitcoin (CRYPTO: BTC) 1,8% -1,9% $30.563,82 Ethereum (CRYPTO: ETH) 3,2% -10,95% $2.100,90 Dogecoin (CRYPTO: DOGE) 2,7% -16,8% $0.09 Top 24-Stunden-Gewinner (Daten über CoinMarketCap) Cryptocurrency 24-Stunden-%-Veränderung (+/-)…
05:45 SIG Group AG-Aktie: Beschleunigtes Bookbuilding! DPA
Platzierung von neu ausgegebenen Aktien Wie bei der Ankündigung der Akquisition von Scholle IPN im Februar 2022 angekündigt, lanciert SIG heute ein beschleunigtes Bookbuilding zur Aufnahme von rund EUR 200 Millionen durch die Platzierung von neu ausgegebenen Aktien mit einem Nennwert von je CHF 0.01 (die 'Neuen Aktien') aus dem bestehenden genehmigten Aktienkapital. SIG beabsichtigt, den Nettoerlös aus der Kapitalerhöhung…
05:40 Dufry AG-Aktie: Die Ergebnisse sind da! DPA
Ordentliche Generalversammlung der Dufry AG Die ordentliche Generalversammlung der Dufry AG fand am 17. Mai 2022 um 08:15 Uhr in den Geschäftsräumen der Dufry AG, Brunngässlein 12, 4052 Basel, Schweiz, statt. Die Versammlung fand in Abwesenheit der Aktionäre statt, gestützt auf Artikel 27 der Verordnung 3 des schweizerischen Bundesrates über Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) vom 19. Juni 2020.…
05:35 secunet Security Networks AG-Aktie: Übernahme von SysEleven GmbH! DPA
100 Prozent der Anteile an der SysEleven GmbH secunet Security Networks AG (ISIN DE0007276503, WKN 727650, secunet), Deutschlands führendes Cybersicherheitsunternehmen und IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland, erwirbt 100 Prozent der Anteile an der SysEleven GmbH (SysEleven). Der Kaufvertrag für den Erwerb des Cloud-Spezialisten wurde heute unterzeichnet. Über SysEleven  SysEleven ist ein unabhängiger deutscher Anbieter von Cloud-Infrastruktur, Cloud Services, Managed Services und…
05:30 U.S. Dollar: Woran hat es gelegen? DPA
Der US-Dollar gibt nach Der US-Dollar hat am Dienstag in Europa gegenüber den meisten wichtigen Währungen nachgegeben, während sich die europäischen Aktien erholten, während Chinas Finanzzentrum Shanghai sich auf die Wiedereröffnung zubewegte und bis Ende Juni allmählich zur Normalität zurückkehren will. Der stellvertretende Bürgermeister Zong Ming sagte, dass die Behörden die Wiedereröffnung Shanghais schrittweise durchführen werden, wobei die Bewegungseinschränkungen bis…
05:25 Endor AG-Aktie: Rekordergebnisse! DPA
Hervorragendes Quartal Die Endor AG, internationaler Player im E-Sport- und Simracing-Markt, konnte, wie bereits Mitte März angekündigt, Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal deutlich steigern. Der Anbieter von hochwertigen Eingabegeräten wie High-End-Lenkrädern für Rennsimulationen auf Spielekonsolen und PCs konnte seinen Quartalsumsatz auf Konzernebene mehr als verdoppeln und erwirtschaftete 46,5 Millionen Euro (Vorjahr: 21,9 Millionen Euro). Starke Geschäftsentwicklung Thomas Jackermeier, Vorstandsvorsitzender…
05:20 Pfizer-Aktie: Ein wichtiger Schritt! DPA
Notfallzulassung Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat die Notfallzulassung für die Auffrischungsdosis des Impfstoffs Covid-19 von Pfizer/BioNTech für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren erteilt, mindestens fünf Monate nach Abschluss der Erstimpfung. Der Impfstoffhersteller hatte diese Notfallzulassung Ende April beantragt und dabei Daten des Unternehmens angeführt, wonach ein dritter Impfstoff in dieser Altersgruppe 36-mal mehr Antikörper gegen Omicron erzeugt. Die…
05:15 Dogecoin: Wer sind diese Mitglieder? Benzinga
Eine der beliebtesten Kryptowährungen der Welt Im Jahr 2021 etablierte sich Dogecoin (CRYPTO: DOGE) fest als eine der beliebtesten Kryptowährungen der Welt, zum großen Teil dank Elon Musk's berühmter Doge-to-the-moon Twitter Inc (NYSE:TWTR) Kampagne, die Millionen von Anlegern wochenlang in Atem hielt (und ihre Portfolios), während der Coin enorme Gewinne erzielte. Auch wenn sich der Staub auf dem Doge-Hype-Zug gelegt hat,…
05:10 TUI AG-Aktie: Neue Aktien! DPA
Bruttoemissionserlös von rund 425 Millionen EUR Hannover, 17. Mai 2022. Die TUI AG (die "Gesellschaft", ISIN DE000TUAG000) hat 162.291.441 neue auf den Namen lautende Stammaktien ohne Nennbetrag ("Neue Aktien") zu einem Platzierungspreis von 2,62 EUR je neuer Aktie im Wege eines beschleunigten Bookbuildings erfolgreich bei institutionellen Anlegern platziert, was zu einem Bruttoemissionserlös von rund 425 Millionen EUR führte. Die Gesellschaft…
05:05 TUI AG-Aktie: Barkapitalerhöhung beschlossen! DPA
Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen Der Vorstand der TUI AG ("TUI" oder die "Gesellschaft", ISIN DE000TUAG000) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre durchzuführen. Die Gesellschaft beabsichtigt, bis zu 162.291.441 neue, auf den Namen lautende Stammaktien ohne Nennbetrag ('Neue Aktien') auszugeben, was einem Anteil von bis zu 10% des Grundkapitals der Gesellschaft…
05:00 Nebenwerte aktuell: Mutares auf Kurs? Michael Vaupel
Ich weiß, irrational, aber ich habe es halt verpennt, damals (mehrfach in 2020) unter 10 Euro zu kaufen und dann tue ich mich psychologisch schwer, auf deutlich höherem Niveau dann doch einzusteigen. Dabei ist der Kurs meinem Eindruck zufolge nicht „heiß gelaufen“, sondern hat seit einstelligen Kursen 2020 von zugrunde liegenden positiven Zahlen profitiert. Mutares (vollständiger Name: Mutares SE &…
05:00 Bitcoin: Droht der Untergang? Benzinga
Bitcoin (CRYPTO: BTC) wurde am Dienstag leicht schwächer gehandelt und versuchte, aus einem inneren Balkenmuster, das die Kryptowährung auf ihrem Tages-Chart entwickelt hat, nach unten auszubrechen. Ein Ausbruch aus dem Mutterbalken vom Montag könnte zu einem dramatischen Rückgang der Kryptowährung führen, da er auch einen Ausbruch aus einem Bärenflaggenmuster verursachen könnte. Bärenflaggenmuster Das Bärenflaggenmuster entsteht durch einen steilen Fall nach…
01.01.1970 Norwegian Air Shuttle-Aktie: Bullen weiterhin chancenlos! Maximilian Weber
Die Billigfluggesellschaft konnte auch im vergangenen Quartal erneut keine schwarzen Zahlen schreiben und lediglich die Verluste gegenüber dem Vorjahr eingrenzen. Entsprechend verlor der Aktienkurs auf Wochensicht 7,3 %. Gemischte Quartalsergebnisse Konkret kletterte der Umsatz des Unternehmens im ersten Quartal 2022 um 649,31 % auf 1,91 Milliarden NOK. Zugleich belief sich das EBIT auf 1,031 Milliarden NOK. Insofern die Reisebeschränkungen in…
01.01.1970 Firefinch-Aktie: Trotz Insider-Verkäufe – das ist die gute Nachricht für Anleger! Maximilian Weber
So sackte der Aktienkurs in den letzten vier Handelswochen um 30,1 % ab. Allerdings ist der Kurs auf Jahressicht, im Gegensatz zu der Performance der Aktienmärkte, mit 93,7 % deutlich im Plus. Insider-Verkäufe lösen Panik aus Die letzten Wochen waren für den gesamten Aktienmarkt nicht einfach. Doch die Firefinch-Aktie war zuletzt besonders unter die Räder gekommen. Insbesondere die Mitteilung, dass…