Zalando-Aktie: Wie passt das zusammen?

412

Umweltschutz und faire Arbeitsbedingungen scheinen den Menschen derzeit wichtiger denn je zu sein. Das zeigt sich zumindest in Umfragen und die hohen Akzeptanzwerte der Grünen sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache. Weniger bemerkbar macht sich das Ganze jedoch beim Einkaufsverhalten der Verbraucher.

Das stellte Zalando in Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen aus der Modebranche in der jüngst veröffentlichten Studie „It takes two“ fest. Darin ist beispielsweise zu lesen, dass 53 Prozent der Befragten Wert auf ethische Standards bei Herstellern legen. Tatsächlich informiert über diese haben sich aber lediglich 23 Prozent.

So soll alles besser werden

Dabei handelt es sich nur um ein Beispiel von vielen, welches den Käufern von Kleidung eine gewisse Doppelmoral belegt. Einen Grund dafür sieht Zalando beim Prestige, welches Mode für viele ausstrahlt. 56 Prozent der befragten Männer und 65 Prozent der Frauen gaben an, dass ihre Kleidung einen starken Einfluss auf ihr Selbstwertgefühl habe.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Zalando?

Nicht ganz uneigennützig gab es von Seiten Zalando auch gleich ein paar Vorschläge, wie die Situation in Zukunft verbessert werden könnte. Die Hersteller ruft der Händler beispielsweise auf, die Kundschaft für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Blickt man auf das Sortiment von Zalando, wo nicht wenige hochpreisige Artikel mit Nachhaltigkeitsversprechen zu finden sind, würde das sicher dem eigenen Umsatz auf die Sprünge helfen.

Der Druck auf die Zalando-Aktie steigt

Grundsätzlich ist daran erstmal nichts Verwerfliches, schließlich handelt es sich um ein Unternehmen wie jedes andere auch. Ungeachtet der Absichten der Studie interessieren die Anleger sich derzeit aber ohnehin für andere Themen.

Die Zalando-Aktie musste in den letzten Tagen schwere Verluste hinnehmen und gesellt sich damit zu vielen anderen Titeln, welche bisher von der Corona-Pandemie profitieren konnten. Mit den sich andeutenden Lockerungen gehen Sorgen um, dass die goldenen Zeiten für den Fernabsatz schon bald vorbei sein könnten. Im gestrigen Handel verlor die Zalando-Aktie unter anderem dadurch um 3,76 Prozent an Wert.

Sollten Zalando Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Zalando jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Zalando Aktie.



Zalando Forum

0 Beiträge
Robin  EMA 08:56
200 im Bereich € 81,70
0 Beiträge
Robin  heute 08:39
Sell on good News ?? mal die EMA 200 und 200 Tage LInie im Auge behalten
0 Beiträge
https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...tionsprogramme/?newsID=1442339
4587 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Zalando per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)