Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D: Das ist doch beruhigend!

Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D gehört zum Unternehmen DWS Investment S.A. (ETF). Der ETF lässt sich unter der ISIN: IE00BPVLQD13 in Deutschland an der XETRA Börse handeln. Genau 100,00 Prozent der Einzelwerte von Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D kommen aus Japan. Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D notierte zuletzt bei einem Schlusskurs von 13,00 Euro.

Durchweg solider Anstieg

Damit Investoren ein Verständnis über die bisherige Kursentwicklung erhalten, betrachten wir in der heutigen Analyse die Rendite. Die erzielte Rendite von Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D liegt aktuell bei 1,92 Prozent. Um den Wert der Rendite in einen Kontext zu bringen, setzten wir nun ein Zielwert von 3 Prozent. Überschreitet der ETF diesen Wert, dann wird der ETF auf „Buy“ eingestuft. Die Rendite liegt im positiven Bereich, kann aber nicht den gannenten Faktor überschreiten, weshalb Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D ein „Hold“ Ranking erhält.

Zufriedene OGC´s!

Die „laufenden Kosten“ oder im Englischen Ongoing Charges (OGC) genannt, geben das Verhältnis der Gesamtkosten des ETFs zum durchschnittlichen Gesamtvermögen wieder. Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D erzielte zuletzt Ongoing Charges von 0,20 Prozent. Die OGC bei Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D fallen deutlich unter den Durchschnitt von 3,00 Prozent, weswegen der ETF auf „Buy“ gesetzt wird.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D?

Technische Analyse sieht Aufwärtstrend

Anleger überprüfen häufig den gleitenden Durchschnitt der vergangenen 200 Tage, um das übrige Potenzial eines ETFs zu erkennen. Der gleitende Durchschnittskurs der letzten 200 Tage beläuft sich bei Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D auf 12,16 Euro. Der gleitende Durchschnitt liegt aktuell knapp 6,47 Prozent unter dem Kurs von Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D. Da der Kurs über dem GD-200 liegt, wird der ETF auf „Buy“ eingestuft. Gelingt es den Bullen im weiteren Verlauf auf Schlusskursbasis den Kurs weiterhin anzuschieben, könnte der Aufwärtstrend gestärkt werden.

Ist das Beta Schuld?

Um charttechnische Änderungen in ein Zusammenhang mit den Makroökonomischen Kursbewegungen zu bringen, genügt oftmals ein Blick auf das Beta. Das Beta gibt die relative Schwankungsbreite eines ETFs im Verhältnis zum Gesamtmarkt an. Dabei wird die Empfindlichkeit eines ETFs bezüglich Kursänderungen im gesamten Marktes gemessen. Das zuletzt am 08. März 2022 registrierte Beta von Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D lag bei 1,00 β. Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D zeigt mit einem Beta nahe eins eine gleichläufige Entwicklung zum Gesamtmarkt.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D-Analyse vom 27.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 1D-Analyse.

Trending Themen

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...