Xiaomi: Ein Fall von Gründer-Dilemma?

Liebe Leserinnen und Leser,

heute wollen wir uns mit dem Top-Management von Xiaomi, dem „Apple des Ostens,“ beschäftigen.

Xiaomi ist ein führender chinesischer Smartphone-Hersteller, der seine Investitionen in Chips ausbaut. Das Unternehmen entstand Anfang der 2010er Jahre in Beijing und ist auf den Cayman Islands mit beschränkter Haftung beheimatet.

Nach mehreren Jahren der Expansion erreicht die Präsenz des Unternehmens nun 100 Länder und Regionen weltweit. Mit seiner Marktdynamik und seinem leistungsstarken Top-Management macht es Apple Konkurrenz.

Zu viele Köche verderben den Brei?

Xiaomi hat 8 Gründer, was untypisch ist. Das Unternehmen hat keinen separaten Chairman und Chief Executive Officer.  Lei Jun, Mitgründer und milliardenschwerer Unternehmer, übt derzeit diese beiden Rollen aus.

Das Top-Management ist der Meinung, dass die Übertragung der Rollen des Chairman und des Chief Executive Officers auf ein und dieselbe Person den Vorteil hat, eine einheitliche Führung innerhalb der Gruppe zu gewährleisten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Xiaomi?

Dies sollte es ihnen ermöglichen, Strategien effektiver und effizienter zu planen.

Als europäischer Investor, wird Sie dieser Organisationsaufbau höchstwahrscheinlich überraschen. Wirtschaftsexperten und Berater behaupten gerne, dass eine zu große Anzahl von Gründern die Führung eines Unternehmens insgesamt verwässert.

In dem Buch „The Founder’s Dilemma“ von Professor Noam Wasserman, zum Beispiel, wird angedeutet, dass zu viele Gründer wichtige Entscheidungsprozesse behindern. Auch, dass eine große Anzahl von Gründern ein Zeichen für das Fehlen einer starken Führung auf CEO-Ebene sein kann.

Je mehr, desto besser!

Aber liebe Leser, ich behaupte, diese Management-Weisheit trifft bei Xiaomi nicht wirklich zu. Ich denke, Xiaomis großes Gründerteam hat wesentlich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen. Es ist die Stärke des Unternehmens.

Es hat geholfen, eine Menge gleichgesinnter und ebenso leidenschaftlicher Menschen zusammenzubringen, um ein unglaublich populäres Unternehmen aufzubauen (die Live-Streams des Unternehmens sind in der Lage, mehrere Millionen „Mi-Fans“ anzuziehen, wie die Anhänger der Xiaomi-Produkte genannt werden).

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Xiaomi sichern: Hier kostenlos herunterladen

Außerdem hat das Gründerteam komplementäre Fähigkeiten und Erfahrungen. Das ist sehr wichtig. Einige Beispiele:

Herr Bin Lin ist ein Informatiker. Dr. Guangping Zhou ist ein Elektroingenieur. Herr Feng Hong beaufsichtigte einst die Produktentwicklung für Google Calender, Maps und 3D Street View; Herr Kong-Kat Wong beaufsichtigte die Produktentwicklung für Microsofts Business Server.

Die Top-Management-Konstellation in diesem Unternehmen ist weitaus besser abgerundet als in den meisten anderen Tech-Unternehmen.

Ich sollte hinzufügen, dass Xiaomi seit dem Börsengang im Jahr 2018 eine robuste Corporate-Governance-Struktur und ein dynamisches Management-Team aufgebaut hat.

Das Unternehmen rekrutiert junge und erfahrene Führungskräfte und setzt kontinuierliche berufliche Entwicklungsprogramme durch. Es tut dies, um das Wissen und die Fähigkeiten des Top-Managements zu entwickeln und aufzufrischen, um sicherzustellen, dass die Beiträge informiert und relevant bleiben. Sie berichten den Aktionären regelmäßig über diese Initiativen.

Außerdem hat das Team einen starken ethischen Codex. Das Top-Management ist bestrebt, unermüdlich großartige Produkte mit ehrlichen Preisen zu entwickeln.

Um dies zu erreichen, hat das Top-Management den Nutzern versprochen, dass die Nettogewinnmarge für das Hardware-Geschäft nie mehr als 5% betragen wird. Das Unternehmen versprach dies bereits 2018 und hat sich seither an sein Wort gehalten.

Ein Fall von „Gründer-Dilemma“? Nein.

Xiaomi hat kein Gründer-Dilemma. Zumindest noch nicht. Vielmehr befinden sich die Gründer in einer ähnlichen Sackgasse wie Huawei:

Das Unternehmen ist wegen wegen seiner angeblichen Verbindungen zum chinesischen Militär ins Visier der US-Behörden geraten. Vorwürfe, die Xiaomi bestreitet.

Liebe Leserinnen und Leser, nur die Zeit wird in ein paar Jahren zeigen, ob europäische und US-Firmen mit ihrem ehemals besten Kunden konkurrieren werden.

Es scheint, dass das Top-Management das Zeug dazu hat, Apple in den Schatten zu stellen, allein das macht das Unternehmen zu einem bemerkenswert interessanten Investment.

Xiaomi kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Xiaomi jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Xiaomi-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Xiaomi-Analyse vom 25.06.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Xiaomi. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Xiaomi Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Xiaomi
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Xiaomi-Analyse an
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.

Trending Themen

Fed-Chef Jerome Powells Meinung zu Kryptowäh...

Am Mittwoch begann der Vorsitzende der US-Notenbank Jerome P...

Kommt demnächst ein Krypto-Phone auf den Mar...

Technologieriesen wie Apple und Samsung bekommen möglicherw...

S&P 500: Diese 3 Aktien sind Ihre Comeback-Ch...

Der S&P 500 ist der wohl wichtigste Aktienindex der Welt...

Insiderhandel: Manager verkaufen 5 Aktien im ...

Die US-Goldfutures wurden am Freitag niedriger gehandelt. In...

Die Aktie des Tages: Hapag-Lloyd – jetzt ka...

Liebe Leser, Hapag-Lloyd leidet unter den gestiegenen Preise...

Bitcoin & Aktien: Kurserholung – aber sie s...

Im letzten Newsletter, vor einer Woche, thematisierte ich de...

Bitcoin: Die Optimisten sind nicht totzukrieg...

Bekanntlich legte der Bitcoin in jüngster Vergangenheit ein...

Akanda-Aktionäre tauschen Vorstandsmitgliede...

Die besorgten Aktionäre der Akanda Corp. (NYSE: AKAN) haben...

Warum Palantir die Gesamtmärkte hinter sich ...

Palantir Technologies Inc. (NYSE: PLTR) schoss am Mittwoch u...
Xiaomi
KYG9830T1067
1,48 EUR
2,24 %

Mehr zum Thema

Xiaomi-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | Fr

Xiaomi-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
18.05. Xiaomi-Aktie: So nie dagewesen! Achim Graf 142
Die Erholungsphase bei der Aktie von Xiaomi scheint erst einmal vorbei: Auf 1,25 Euro waren die Papiere des chinesischen Technologie-Konzerns am vergangenen Donnerstag zurückgefallen, 1,46 Euro waren es im Laufe des Dienstags – ein zwischenzeitlicher Aufschlag von  annähernd 17 Prozent. Am Mittwoch gegen Mittag allerdings notiert die Xioami-Aktie bei nur noch 1,40 Euro. Dabei übertrumpfen sich die Fachmagazine seit gestern…
14.05. Xiaomi-Aktie: Produkte Top, Performance Flop? Lisa Feldmann 47
Liebe Leser, letzte Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um die Xiaomi-Aktie bestellt ist. Hier ihr Fazit: Der Stand! Bei der Xiaomi-Aktie sieht es aktuell nicht sehr überzeugend aus, denn der Kurs der Aktie verliert wiederholt an Wert. Die Entwicklung! Bei der Xiaomi-Aktie ging es zu Beginn der Woche zwar leicht bergauf, so dass sich der Wert etwas stabilisieren…
Anzeige Xiaomi: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6633
Wie wird sich Xiaomi in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Xiaomi-Analyse...
12.05. Xiaomi-Aktie: Das wird nicht viel helfen! Andreas Göttling-Daxenbichler 67
Um künftig mehr Kunden für die eigenen Smartphones begeistern zu können, geht Xiaomi eine neue Partnerschaft mit Google ein. Dadurch können sich Käufer künftig darüber freuen, ein 3-monatiges Abonnement für YouTube Premium zu erhalten. Der Dienst umfasst neben dem werbefreien Zugriff auf die Videoplattform auch ein mit Spotify vergleichbares Angebot. Allerdings gibt es auch einige Einschränkungen. So ist das Angebot…
11.05. Xiaomi-Aktie: Düstere Stimmung! Peter Wolf-Karnitschnig 95
Die Xiaomi-Aktie setzt ihren monatelangen Abwärtstrend unvermindert fort. Vorgestern fiel die Aktie des chinesischen Smartphone-Herstellers auf ein neues Jahrestief. In den letzten zwölf Monaten hat die Xiaomi-Aktie über die Hälfte ihres Wertes eingebüßt. Von einem Fünfjahrestief ist die Aktie nur noch rund 25 Prozent entfernt. Warum läuft es so schlecht für Xiaomi? Zu viele Negativfaktoren Es ist eine Mischung aus…

Xiaomi Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Xiaomi-Analyse vom 25.06.2022 liefert die Antwort

Xiaomi Analyse
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.