Xiaomi-Aktie: Es hat nicht sollen sein!

2144

Nachdem der Smartphone-Hersteller Xiaomi medienwirksam seine Ambitionen vorstellte, künftig im Sektor der Elektroautos mitzumischen, reagierten die Aktionäre darauf zunächst regelrecht euphorisiert. Ausgehen von 2,80 Euro ging es für die Xiaomi-Aktie steil bergauf und der Titel war schon drauf und dran, die wichtige Linie bei drei Euro wieder zu übersteigen.

Am Dienstag nach Ostern flirteten die Bullen immer wieder mit einem Ausbruch in Richtung Norden. Mehrfach waren auf dem Ticker Kurse von 2,96 Euro zu sehen. Alles gute Zureden half am Ende aber nichts. Mit Abschlägen von 2,71 Prozent am Mittwochmorgen fiel das Papier auf 2,85 Euro zurück und der Ausbruchsversuch darf für den Moment als gescheitert gelten.

Im Würgegriff der Politik

Dass die Xiaomi-Aktie noch immer weit entfernt von vergangenen Bestmarken liegt, ist vordergründig auf politische Entwicklungen zurückzuführen. Zwar konnte das Unternehmen sich vor Gericht durchsetzen und Handelsbeschränkungen der US-Regierung zunächst neutralisieren. Nur wenige glauben aber, dass damit schon das letzte Wort gesprochen ist.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Xiaomi?

Der neue Präsident Joe Biden ließ bereits durchblicken, dass er mit China nicht auf Kuschelkurs gehen wird. Eben deshalb herrscht bei den Anlegern große Verunsicherung und niemand vermag mit Sicherheit zu sagen, ob auf Xiaomi nicht vielleicht doch noch einmal starker Gegenwind zukommt.

Es wird nicht einfacher für die Xiaomi-Aktie

Solange die Politik für Verunsicherung bei den Anlegern sorgt, ist an einen nachhaltigen Ausbruch bei der Xiaomi-Aktie kaum zu denken. Dass nicht einmal eine offizielle Ankündigung für den Bau von E-Autos, einen solchen auf die Beine stellen konnte, lässt tief blicken.

Es steht zu befürchten, dass auch große Erfolge und aussichtsreiche Neuankündigungen im Smartphone-Sektor den Kursen allenfalls kurzfristig wieder auf die Sprünge helfen werden. Das Potenzial der Xiaomi-Aktie scheint für den Moment schlicht begrenzt zu sein. Was der Titel dringend braucht, ist eine klare und verlässliche Perspektive.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Xiaomi-Analyse vom 10.04. liefert die Antwort:

Wie wird sich Xiaomi jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Xiaomi Aktie.



Xiaomi Forum

0 Beiträge
JJJr  @LAS 22:12
Es gibt bereits mehrere etablierte chinesische Hersteller für E-Autos. Wieso sollte der Chin Staat a
0 Beiträge
Er ist vermutlich einer von wenigen Thread-Erstellern, die sich darüber freuen, wenn die Performance
0 Beiträge
sind Hundis Beiträge nicht. Xiaomi muss nun liefern, da stattlich bewertet...
1586 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Xiaomi per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)