Xiaomi-Aktie: Sie befürchten einen Einbruch!

12918

Seit Tagen bereits befindet sich die Aktie von Xiaomi unter Druck: Zwar konnten sich die Papiere des chinesischen Technologie-Konzerns am Freitag in Frankfurt minimal um einen Cent auf 2,67 Euro verbessern. Das waren jedoch noch immer fast sechs Prozent weniger als die 2,83 Euro zum Wochenstart. Was setzt der Xiaomi-Aktie derzeit so zu? Laut Medienberichten könnte der zuletzt enorme Absatzzuwachs bei den Smartphones im zweiten Quartal 2021 einen Dämpfer bekommen.

Wird Indien für Xiaomi zum Problem?

Ein Grund für die Misere von Xioami an der Börse sei laut des Londoner Analysehaus IHS Markit der anhaltende Anstieg der Neuinfektionszahlen in Indien, berichtet investing.com. Der verheerende Anstieg der Corona-Fälle dürfte sich laut der Experten im zweiten Quartal auch negativ auf den dortigen Smartphone-Markt auswirken, heißt es. „Marktforscher Canalys prognostizierte für das zweite Quartal einen plötzlichen Einbruch der Smartphone-Lieferungen in Indien“, so der Bericht. Das Land ist für Xiaomi ein bedeutender Absatzmarkt.

Bislang scheint der chinesische Hersteller allerdings gut durch die Corona-Krise gekommen zu sein. Mehr noch: Laut t3n hat Xiaomi beim weltweiten Smartphone-Verkauf im ersten Quartal 2021 im Vergleich zu 2020 um 62 Prozent zugelegt, 49 Millionen Geräte haben die Chinesen demnach abgesetzt. Da Apple sich im gleichen Zeitraum um 42 Prozent auf 52,4 Millionen verkaufte iPhones steigerte, was weiterhin Platz zwei hinter Samsung bedeutet, kommt Xiaomi auf Platz drei dadurch immer näher. Bislang zumindest.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Xiaomi?

Xiaomi-Aktie nur noch auf Jahressicht vor Apple

An der Börse haben die US-Amerikaner dem chinesischen Herausforderer zuletzt wieder den Rang abgelaufen. Die Apple-Aktie legte im April um immerhin knapp sieben Prozent zu, während die Papiere von Xiaomi im vergangenen Monat gut fünf Prozent an Wert einbüßten. Auch im Halbjahresvergleich liegt Apple vorne. Aufs Jahr gesehen aber stehen einem Plus von rund 60 Prozent bei Apple noch immer 120 Prozent Zugewinn bei der Xiaomi-Aktie.

 

Xiaomi kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Xiaomi jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Xiaomi Aktie.



Xiaomi Forum

0 Beiträge
Dann siehst Du schon rot.
0 Beiträge
wird alles wieder abverkauft. Und wenn die Heulsusen in USA aufwachen gehts weiter runter.
0 Beiträge
Ich denke der SK wird wie immer rot sein
1586 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Xiaomi per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)