Xiaomi-Aktie: Alles halb so schlimm?

2840

Geht es um die Xiaomi-Aktie, dreht sich derzeit alles um die US-Regierung unter Donald Trump. Jene hat den chinesischen Smartphone-Hersteller in ihren letzten Tagen vor der Amtsübergabe am Mittwoch noch einmal ins Visier genommen. In der Folge wird Investoren in den USA ab November untersagt, Anteile am Unternehmen zu halten.

Ansonsten gibt es bisher aber noch keine direkten Auswirkungen für Xiaomi, was zunächst einmal aufatmen lässt. Laut „Bloomberg“ dürften die bisherigen Beschlüsse Xiaomi nicht allzu hart treffen, da lediglich 15 Prozent der Firmenanteile von US-Investoren gehalten werden. Es bleibt aber die Frage, ob noch weitere Sanktionen folgen könnten.

Was macht Joe Biden?

Dass Xiaomi ein ähnliches Schicksal blüht wie dem Konkurrenten Huawei, ist noch immer nicht ausgeschlossen. Allerdings wird diese Entscheidung nicht mehr von Donald Trump, sondern seinem Nachfolger Joe Biden abhängen. Allein das macht manch einem schon Mut, da der Demokrat als deutlich gemäßigter gilt als sein zuweilen unberechenbarer Vorgänger.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Xiaomi?

Am Montag war den Anlegern ihre Erleichterung bereits mehr als deutlich anzusehen. Nach den heftigen Verlusten in der vergangenen Woche ging es mit der Xiaomi-Aktie im gestrigen Handel wieder um knapp fünf Prozent aufwärts. Das ist ein guter Anfang, reicht aber noch nicht aus, um sämtliche Kursverluste seit Donnerstag in Vergessenheit geraten zu lassen.

Die Konkurrenz schläft nicht

Langfristig droht auch von anderer Seite Ungemach. Bisher lebte die Xiaomi-Aktie davon, dass der Konzern seinen Marktanteil im hart umkämpften Smartphone-Sektor schnell ausbauen konnte. Genau diese Entwicklung scheint aber ins Stocken zu kommen, wie „Der Aktionär“ berichtet.

Über die Preisvergleichsplattform idealo.de sei ersichtlich gewesen, dass Apple zuletzt seine Marktanteile im vierten Quartal wieder steigern konnte, während Xiaomi in dieser Beziehung Rückschläge einstecken musste. Offizielle Zahlen liegen seitens des Konzerns allerdings noch nicht vor, weshalb es noch keinen Grund für plötzliche Panikattacken bei den Aktionären gibt.

Xiaomi kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Xiaomi jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Xiaomi Aktie.



Xiaomi Forum

0 Beiträge
Extrem bullisch Chinas Wachstum alleine wird xiaomi beflügeln Kursschwäche kann mann nutzen
0 Beiträge
Jetzt ist es zu spät. Dann hätte ich bei 3.8x verkaufen müssen. Es werden Gewinne mitgenommen und um
0 Beiträge
beim Kurs von Mitte Dezember. Kein Grund für Panik. Der Hang Seng TECH Index legt heute eine starke
1586 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Xiaomi per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)