Wohin geht die Reise, Schaffner?

So reagieren die Anleger auf Schaffner

Die Auswertung der Rate der Stimmungsänderung sowie der Diskussionsintensität ergibt folgendes BildWährend des vergangenen Monats gab es keine bedeutende Tendenz in der Stimmungslage der Anleger. Daher bewerten wir diesen Punkt mit „Hold“. Schauen wir auf die Intensität der Diskussionen aus dem letzten Monat. Diese gibt Aufschluss darüber, ob eine Aktie tendenziell viel oder wenige Beachtung erfährt. Die Anleger diskutierten nicht bedeutend mehr oder weniger als sonst über das Unternehmen. Dies führt zu einem „Hold“-Rating. Damit erhält die Schaffner-Aktie ein „Hold“-Rating.

Technische Analyse der Aktie

Aus den letzten 200 Handelstagen errechnet sich für die Schaffner-Aktie ein Durchschnitt von 310,46 CHF für den Schlusskurs. Der Schlusskurs am letzten Handelstag lag bei 299 CHF (-3,69 Prozent Unterschied) und wir vergeben daher eine „Hold“-Bewertung aus charttechnischer Sicht. Neben dem 200-Tages-Durchschnitt wird auch der 50-Tages-Durchschnitt oft im Rahmen der Charttechnik analysiert. Auch für diesen Wert (305,86 CHF) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (-2,24 Prozent), somit erhält die Schaffner-Aktie auch für diesen ein „Hold“-Rating. Schaffner erhält so insgesamt für die einfache Charttechnik eine „Hold“-Bewertung.

Aktuelle Kursrendite ist bemerkenswert

Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 17,73 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Informationstechnologie“) liegt Schaffner damit 5,56 Prozent über dem Durchschnitt (12,17 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Elektronische Geräte und Komponenten“ beträgt 11,47 Prozent. Schaffner liegt aktuell 6,26 Prozent über diesem Wert. Aufgrund der Überperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Buy“.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Schaffner?

Schaffner: Dividendenrendite ein Problem?

Wer aktuell in die Aktie von Schaffner investiert, kann bei einer Dividendenrendite in Höhe von 2,86 % gegenüber dem Durchschnitt der Branche Elektronische Geräte und Komponenten einen geringeren Ertrag in Höhe von 13,34 Prozentpunkten erzielen. Damit fallen die Dividenden des Unternehmens niedriger aus, womit sich die Bewertung „Sell“ für die Ausschüttungspolitik des Konzerns ergibt.

Schaffner : Wie verhält sich der RSI?

Der Relative Strength Index (kurzRSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die Schaffner-Aktie hat einen Wert von 72,41. Auf dieser Basis ist die Aktie damit überkauft und erhält eine „Sell“-Bewertung. Wir vergleichen den 7-Tage-RSI nun mit dem Wert des RSI auf 25-Tage Basis (50,46). Im Gegensatz zum RSI der letzten 7 Handelstage ist Schaffner auf dieser Basis weder überkauft noch -verkauft. Die somit abweichende Bewertung der Aktie für den 25-Tage-RSI ist daher ein „Hold“-Rating. In Summe ergibt sich daher nach RSI-Bewertung ein „Sell“-Rating für Schaffner.

Welcher Stimmungstrend herrscht vor?

Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Schaffner auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde neutral gewesen sind. Zudem haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Schaffner in den vergangenen Tagen vor allem neutrale Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung „Hold“. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass Schaffner hinsichtlich der Stimmung als „Hold“ eingestuft werden muss.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Schaffner-Analyse vom 14.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Schaffner jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Schaffner-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...