Wiederanlagerisiko

Lesedauer: 1 min | Von: finanztrends.de

Mit dem Begriff Wiederanlagerisiko bezeichnet man in der Börsensprache das Risiko, dass der so genannte allgemeine Marktzins während des Anlagezeitraums unter die Anleiheverzinsung fällt. Dabei kann das Wiederanlagerisiko bis zu einem gewissen Grad vom ausgebenden Unternehmen gesteuert werden, denn es hängt in vielen Fällen – zumindest bis zu einem bestimmten Grad – auch von der Gestaltung der betreffenden Anleihe ab. Somit lohnt sich also für jeden Anleger auch ein Blick auf die direkte Ausgestaltung. Wer dieses Risiko komplett vermeiden möchte, sollte sich daher für so genannte Zerobonds entscheiden, denn diese beinhalten kein Wiederanlagerisiko.

© Finanztrends 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Jetzt kostenlose Gratis Analyse zu dieser Aktie herunterladen
und gratis Push-Nachrichten von finanztrends.de erhalten