Welche Funktionen hat ein Aktienfinder?

Lesedauer: 3 min | Von: Stavros Andreadis

Die Geldanlage in Aktien erweist sich als sehr attraktiv und immer mehr Anleger finden auch Gefallen an dieser Art des Investments, weil die Renditechancen sehr attraktiv sein können. Dabei darf man natürlich auch niemals vergessen, dass ebenso Risiken bestehen, die zu Verlusten führen können, bei denen durchaus auch das gesamte Geld, welches man in die Aktien investiert hat, verlieren kann. Gerade dann, wenn man beginnt, sich für die Anlage in Aktien zu interessieren und das auch gerne auf eigene Faust statt mit seinem Berater bei der Bank zu tun, ist es wichtig, sich überhaupt einen Überblick über die Möglichkeiten zu verschaffen.

Dabei ist es von besonders großer Bedeutung, in Erfahrung zu bringen, welche Aktien es überhaupt gibt und welche sich denn anbieten für ein attraktives und lohnenswertes Investment, was natürlich nicht nur für Anfänger, sondern auch für jeden schon erprobten Anleger gilt. Hier kommt der Aktienfinder als optimales Werkzeug ins Spiel, weil die Zahl an Aktien einfach so groß ist, dass man alleine sehr schnell den Überblick verliert und auch nicht auf Anhieb feststellen kann, welche Aktien denn welche Vorteile oder eben auch Nachteile mit sich bringen.

Das beweist schon der Blick auf die Vielzahl an Aktien. So sind alleine schon in Deutschland ungefähr 1.000 Unternehmen, die an der Börse notiert sind und ihre Aktien somit zum Kauf anbieten. Von diesen 1.000 Aktiengesellschaften sind wiederum aber nur um die 200 Unternehmen erwähnenswert, was schon zeigt, wie wichtig es ist, sich zu den richtigen Aktien führen zu lassen, wobei der Aktienfinder eine große Hilfe darstellt.

Auch international gesehen ist das ein wichtiges Instrument, denn auf der gesamten Welt kann man von ungefähr 35.000 Aktiengesellschaften ausgehen, wobei diese Zahl deshalb schwer einzuschätzen ist, weil laufend welche dazu kommen oder sich aufgrund von Geschäftsaufgaben oder Insolvenzen aus dem Kreis zurückziehen.

Mit einem Aktienfinder hat man die große Möglichkeit, aus all den Aktien die Varianten herauszufinden, die am besten zu der eigenen Anlagementalität passen und auch erfolgversprechend sind. Dabei stehen einem viele verschiedene Filter zur Verfügung, um die Suchergebnisse anhand der eigenen Anforderungen und Bedürfnisse zu beschränken, damit man eben nicht den Überblick verliert.

So kann nach Regionen Filtern, um sich zum Beispiel für Aktien aus Europa, Nordamerika, Asien, Afrika, dem Naher Osten oder Mittel- und Südamerika zu beschränken. Zudem kann man die Suche noch weiter verfeinern, indem man bestimmte Länder wie Deutschland, Frankreich, Japan oder die USA angibt. Außerdem kann man sich Aktien aus bestimmten Indizes anzeigen lassen, indem man zum Beispiel den Dax, den Dow Jones, den Nikkei oder auch den TecDax als Filter vorgibt.

Auch bestimmte Branchen kann man angeben, wenn man bestimmte Ziele verfolgt, weil die Aussichten für einen bestimmten Bereich gerade besonders attraktiv erscheinen, und nicht zuletzt besteht die Möglichkeit, bestimmte Eigenschaften von Aktien zu selektieren. Hier kann man den Aktienfinder dann zum Beispiel dazu bringen, die Aktien auszuwählen, die am besten beim Gewinn pro Aktie, beim KGV, bei der Dividende oder der Dividendenrendite abschneiden. Attraktive Varianten von einem Aktienfinder schauen bei der Dividende auch auf den verfügbaren Cash Flow oder bieten den Vorteil, bestimmte Suchen zu speichern, damit man nicht immer wieder aufs Neue suchen muss.

© Finanztrends 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Jetzt kostenlose Gratis Analyse zu dieser Aktie herunterladen
und gratis Push-Nachrichten von finanztrends.de erhalten