Wirecard-Aktie: Überraschende Entwicklungen!

Wirecard wird immer wieder von Leerverkäufern attackiert, denn das Geschäftsmodell des Zahlungsdienstleisters ist teilweise undurchsichtig und bietet daher viel Angriffsfläche für Anschuldigungen. Interessant ist nun aber, dass hinter den jüngsten Anschuldigungen kein Short-Seller stand, wie die BaFin nun mitgeteilt hat.

Aktuelles zur Aktie: Wirecard zeigt sich trotz der Unsicherheiten am Markt stark!  

In den vergangenen Tagen fanden sich etliche Aktien tief im roten Bereich, auch die Wirecard-Aktie musste etwas nachgeben. Das ist aber nichts im Vergleich zu anderen Werten, die stark abverkauft worden. Heute wird die Wirecard-Aktie zudem ex Dividende gehandelt, sodass der Dividendenabschlag auf den Kurs einwirkt.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Wirecard?

Charttechnischer Blick auf die Aktie: Eigentlich spricht alles für eine Korrektur!

Die Wirecard-Aktie hat zum wiederholten Male das obere Bollinger Band durchschritten und damit eine Gegenreaktion nach unten provoziert. Bisher ist diese jedoch nicht erkennbar. Der Relative Stärke Index notiert aktuell bei 78 Punkten und damit stark im überkauften Bereich. Dies ist jedoch inzwischen keine Seltenheit mehr für die Wirecard-Aktie.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Wirecard-Analyse vom 21.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich Wirecard jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Wirecard Aktie.



Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.