Westwing-Aktie: Ein fallendes Messer!

Seit gut einem halben Jahr fällt und fällt die Westwing-Aktie. Schafft es der Online-Möbelhändler, die aktuelle Lieferkettenproblematik zu überwinden?

Seit nunmehr einem halben Jahr befindet sich die Westwing-Aktie in einem kontinuierlichen Abwärtstrend. Lag der Kurs Ende Mai noch bei über 50 Euro, ist er inzwischen auf unter 23 Euro abgerutscht. Damit markiert die Aktie des Online-Möbelhändlers ein neues 12-Monats-Tief. Mit einem aktuellen Minus von 15 Prozent ist der Verlust am heutigen Tag besonders groß. Was ist da bloß los?

Ein schwaches Quartalsergebnis

Wie so vielen anderen Unternehmen bereiten auch Westwing die aktuellen Lieferkettenprobleme große Kopfschmerzen. Der erhebliche Anstieg der Preise für Seefracht sowie für die Lagerhaltung haben zu einer starken Erhöhung der Kosten in den letzten Monaten geführt. Dies spiegelt sich auch im Ergebnis für das abgelaufene Quartal wider. In den letzten drei Monaten verzeichnete Westwing einen Verlust in Höhe von knapp neun Millionen Euro. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres konnte der Möbelhändler noch einen Gewinn von über zwei Millionen Euro verbuchen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Westwing?

Die aktuelle Lieferproblematik lassen das Westwing-Management auch pessimistischer in die Zukunft blicken. Der Ausblick auf das Gesamtjahr 2021 wurde in Bezug auf das Ergebnis nach unten korrigiert. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) soll nun am unteren Ende der angegebenen Spanne zwischen 42 und 55 Millionen Euro liegen. Die Umsatzprognose erhielt das Unternehmen jedoch aufrecht. Der Jahresumsatz soll in einem Korridor zwischen 510 und 550 Millionen Euro liegen, was einem Wachstum von 18 bis 27 Prozent gegenüber 2020 entspräche.

Wie lange dauern die Lieferkettenprobleme an?

Wie es mit der Westwing-Aktie weitergeht, ist schwer zu sagen. Die Aktie war einer der großen Profiteure der Corona-Krise und hat seit Ende 2019 mächtig zugelegt. Inwiefern Westwing die gestiegenen Kosten an seine Kunden weitergeben kann, ist fraglich. Investoren sollten deshalb vorsichtig sein und besser abwarten, wie schnell sich die Lage auf den internationalen Transportmärkten wieder normalisiert.

Sollten Westwing Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Westwing jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Westwing-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Westwing
DE000A2N4H07
7,30 EUR
4,16 %

Mehr zum Thema

DPA | Mo

Westwing-Aktie: Westwing-Gruppe SE

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
01.08. Westwing Aktie: Bestätigung für den Knaller! Aktien-Broker 28
Wie bewegt Westwing die Gemüter? Die Auswertung der Rate der Stimmungsänderung sowie der Diskussionsintensität ergibt folgendes BildWährend des vergangenen Monats gab es keine bedeutende Tendenz in der Stimmungslage der Anleger. Daher bewerten wir diesen Punkt mit "Hold". Schauen wir auf die Intensität der Diskussionen aus dem letzten Monat. Diese gibt Aufschluss darüber, ob eine Aktie tendenziell viel oder wenige Beachtung…
17.06. Westwing Group SE-Aktie: Das ist der neue CEO! DPA 120
* Andreas Hoerning, derzeitiger Chief Commercial Officer und Gründer der Westwing Collection, wird zum 1. Juli 2022 CEO der Westwing Group SE. * Stefan Smalla, Gründer und derzeitiger CEO, scheidet im gegenseitigen Einvernehmen zum 30. Juni 2022 aus dem Vorstand aus und wird dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite stehen. * Das Unternehmen wird die nächste Stufe seiner Strategie entschlossen…
Anzeige Westwing: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5897
Wie wird sich Westwing in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Westwing-Analyse...
26.04. Was macht der Kurs bei Westwing? Aktien-Broker 8
Westwing im Abwärtstrend laut Chartbild Die 200-Tage-Linie (GD200) der Westwing verläuft aktuell bei 26,72 EUR. Damit erhält die Aktie die Einstufung "Sell", insofern der Aktienkurs selbst bei 11,13 EUR aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -58,35 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau…
29.03. Westwing-Aktie: Umsatzwachstum gemeldet! EUR 522 Mio. Umsatz! DPA 30
Westwing meldet profitables Wachstum für GJ 2021: EUR 522 Mio. Umsatz bei 21% Wachstum im Vergleich zum Vorjahr und EUR 40 Mio. Adj. EBITDA bei 7,7% Adj. EBITDA-Marge 2021 Westwing meldet Wachstum auf Basis einer starken Ausgangsbasis ab 2020: Umsatz steigt auf EUR 522 Mio. bei einer Wachstumsrate von 21% gegenüber dem Vorjahr Westwing erwirtschaftet trotz Gegenwind in der Lieferkette…