Weichai Power-Aktie: Der Wasserstoff-Hedgefonds schwächelt!

1100

Bereits seit längerer Zeit hält der chinesische Motorenhersteller Weichai Power eine strategische Beteiligung an dem deutschen Automatisierungsspezialisten Kion Group in Höhe von 45,2 %. Bekanntheit erlangten die Chinesen an der Börse in letzter Zeit aber vor allem durch ihre Wasserstoff-Investitionen. Früh, als die Aktienkurse noch am Boden lagen, sicherte der sich auf dem absteigenden Ast befindliche Motorenhersteller lukrative große Aktienpakete an den Wasserstoff-Unternehmen Ballard Power und Ceres Power.

Strategische Absichten

Aufgrund des glücklichen Händchens im Beteiligungsgeschäft und der starken Fokussierung auf Wasserstoff wird Weichai Power an der Börse auch gerne scherzhaft als Wasserstoff-Hedgefonds bezeichnet. Dabei war es gar nicht die Absicht der Chinesen als Finanzinvestor aufzutreten, sondern es standen viel eher strategische Absichten im Fokus. Gemeinsam mit den Beteiligungsunternehmen erhofft sich der Motorenhersteller sein Kerngeschäft mit Brennstoffzellen für PKW, Busse und Gabelstapler aufzumotzen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Weichai Power?

Starke Kurskorrektur

Wenig verwunderlich geht es mit der Aktie ganz im Einklang mit den Aktien von Wasserstoff-Unternehmen bereits seit drei Monaten stark bergab. Aktuell kommen die Chinesen bei einem Aktienkurs von rund 1,87 Euro noch auf eine Marktkapitalisierung von rund 15,3 Mrd. Euro. Damit ist Weichai Power mit Blick auf die Börsenbewertungen der Beteiligungsunternehmen relativ günstig bewertet, was aber für eine Art Industrie-Konglomerat – oder Hedgefonds? – auch nicht unüblich ist.

Sollten Weichai Power Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Weichai Power jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Weichai Power Aktie.



Weichai Power Forum

0 Beiträge
Hier ein interessantes Video, u.a. mit Analysen aus dem "marketscreener". Es lohnt sich m.E., dort
0 Beiträge
vielleicht liegt der drastische Kursverlust mit dem Niedergang der Kurse der Beteiligungen?
0 Beiträge
ronsen  @guthrie 04. Mai
Glaskugel Weisheit wuerde ich das nicht nennen, ich wuerde mir an deiner Stelle bei marketscreener e
513 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Weichai Power per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.