Wasserstoff-Aktien: Wie Plug Power Nel ASA die Show stiehlt

Wasserstoff-Aktien haben Konjunktur. Davon sollten Nel ASA und Plug Power jetzt profitieren. Doch trotz ihrer neuen Aufträge gibt es noch Luft nach oben.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wasserstoff-Aktien gelten aktuell als eines der spannendsten Investments an der Börse. Daran hat auch die neue Energiestrategie der EU REPowerEU ihren Anteil. Wenn Nel ASA und Plug Power jedoch die nächste Rally der Wasserstoff-Aktien einläuten wollen, dann sollten sie „größer denken“. Das gilt vor allem für Nel ASA. Mehr dazu lesen Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing.

Zunächst zu den Fakten: Am gestrigen Mittwoch gab der norwegische Wasserstoff-Spezialist Nel ASA eine Mitteilung heraus, die demnach gleich zwei gute Nachrichten bereithielt. Denn Nel ASA hat zwei neue Aufträge an Land gezogen. So hat Nel ASAs Tochtergesellschaft Nel Hydrogen Fueling zwei „feste Bestellung“ für „H2Station“-Module erhalten.

Nel ASA: Wo bleiben die „Big Orders“?

Auftraggeber sei ein europäischer Kunde. Namen nannte man nicht. Die Aufträge hätten einen Gesamtwert von mehr als 3 Millionen Euro, hieß es abschließend. Und das ist dann alles in allem doch ein wenig dürr. Sowohl seitens der inhaltlichen Einzelheiten als auch seitens des Auftragsvolumens, so jedenfalls der Tenor in den Finanzmedien.

Denn es ist zwar durchaus verständlich, dass die Geschäftsleitung in Person von Christian Vinther, Regional Sales Manager von Nel Hydrogen Fueling, darüber freut, dass Nel ASs nun erfolgreich im Wasserstoff-Tankstellen-Geschäft mitmischt. Doch eigentlich erwartet man von Nel Asa spätestens seit der Eröffnung der Produktionsanlage für Elektrolyseure in Herøya größer Aufträge.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Nel ASA-Aktie: Mehr Vertrauen muss her

Darauf weisen verschiedene Finanzmedien hin, denn die allseits geforderten „Big Orders“ bleiben derzeit immer noch aus. Vielleicht ergibt sich etwas durch die Teilnahme Nel ASAs an der aktuell noch laufenden Wasserstoff-Konferenz in Kanada? Wichtig wäre das sowohl für die Auftragsbücher als auch für die Bewertung von Nel ASA an der Börse.

Apropos: Wie reagiert die Nel ASA-Aktie eigentlich auf die gemeldeten Aufträge? Aktuell nicht positiv, wie die Finanzmedien melden. Die Nel ASA-Aktie sei auch am Donnerstagmorgen erneut ins Minus gerutscht, hieß es da. Möglicherweise ist die Auftragsmeldung einfach nicht groß genug, um das Vertrauen der Anleger zurückzugewinnen. Möglicherweise muss man Geduld haben.

Plug Power stiehlt Nel ASA die Show

Beinah im „Gleichschritt“ (Nebenwerte-Magazin) hat am Mittwoch auch Nel ASAs größter Konkurrent unter den Pure Playern im Wasserstoff-Sektor einen neuen Auftrag bekanntgegeben: Der US-amerikanische Brennstoffzellenhersteller Plug Power meldete den Auftrag für die Lieferung einer 10-MW-Elektolyseureinheit an das ungarische Öl- und Erdgasunternehmen MOL.

Laut Mitteilung ist diese Elektrolyseureinheit von Plug Power in der Lage, 1.600 Tonnen Wasserstoff pro Jahr zu produzieren. Mithilfe des Elektrolyseurs von Plug Power soll im MOL-Werk in Százhalombatta eine der leistungsstärksten Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff entstehen, heißt es weiter.

Nachhaltige Energiewirtschaft dank Plug Power

Dadurch soll sich auch der Kohlenstoffdioxid-Fußabdruck des Betriebs der Donau-Raffinerie verringern. Langfristig liege damit sogar eine ganz emissionsfreie Mobilität im Bereich des Möglichen, schreibt das Börsenmagazin „Der Aktionär“. Die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2023 geplant.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Gabriel Szabó, Executive Vice President of Downstream bei der MOL-Gruppe, unterstrich die Bedeutung des Deals für sein Unternehmen: „Diese neue Technologie ermöglicht die Einführung der Produktion von grünem Wasserstoff in Ungarn, Százhalombatta“, sagte er. Das mache die MOL-Gruppe zu einem der wichtigsten Akteure der nachhaltigen Energiewirtschaft in der Region.

Grüner Wasserstoff: „Antwort auf zwei kritische Fragen“

Das wusste Plug Powers CEO Andy Marsh natürlich zu toppen: „Grüner Wasserstoff ist eine Antwort auf zwei kritische Fragen, mit denen die Menschheit konfrontiert ist: Klimawandel und Energieunabhängigkeit“, sagte er. Und fuhr dann folgendermaßen fort:

„Und unsere Möglichkeiten scheinen grenzenlos zu sein, den Trend zu unterstützen, grünen Wasserstoff in traditionellere industrielle Wasserstoffmärkte auf der ganzen Welt zu bringen.“ Man freue sich daher ebenfalls, es der MOL Group zu ermöglichen, einen großen Schritt nach vorne zu machen und so Wegweisendes für die Region zu leisten.

Plug Power-Aktie: Es geht aufwärts

Möglicherweise klingt der Anfang des Statements „typisch amerikanisch“, aber Plug Power macht derzeit keinen Hehl daraus, dass man neben guten Geschäftsabschlüssen und lukrativen Deals – natürlich! – die Welt retten will. Anders ausgedrückt: In Sachen bestes Narrativ für die Vermarktung der eigenen Produkte hat Plug Power im Vergleich zu Nel ASA gerade die Nase vorn.

Und was macht die Plug Power-Aktie? Zeigt sich zumindest am Donnerstagmittag mal wieder von ihrer besseren Seite. Denn laut Meldung des Finanzportals „finanzen.net“ gehörte die Plug Power-Aktie zumindest zwischenzeitlich zu den Hoffnungsträgern des Tages. Wie lange dieser Aufwärtstrend anhält, wird sich zeigen. Und auch ob und inwieweit das eine neue Kursrally auslöst.

Globaler Wettlauf um Wasserstoff

Noch etwas an Plug Powers Ungarn-Deal sollte Nel ASA zu denken geben: Mit Plug Power hat ein amerikanisches Unternehmen mögliche europäische Kandidaten für die Erteilung des Auftrags wie neben Nel ASA zum Beispiel auch ITM Power ausgestochen. Darauf weisen verschiedene Beobachter hin.

Für die Anleger von Wasserstoff-Aktien ist es ohnehin eine gute Nachricht: Der Wettlauf um Wasserstoff findet nicht nur zwischen Unternehmen statt, sondern auch zwischen Ländern und Regionen. Deutschland hat eine Wasserstoffstrategie. Die EU will Wasserstoff stärker fördern und Kapazitäten ausbauen.

Anbruch des Wasserstoff-Zeitalters

Die USA setzen auf Wasserstoff. Kanada will „Wasserstoff-Supermacht“ werden. Australien hat eine Wasserstoffstrategie, Japan ebenso. Der asiatisch-pazifische Raum steht da, wo er bei neuen Technologien immer steht: Zunächst in den Startlöchern und stets bereit, bei erstbester Gelegenheit auf die Überholspur zu wechseln. Und der Nahe Osten sieht in Wasserstoff das neue Öl.

Und das Letztgenannte ist vielleicht der entscheidende Hinweis dafür, dass das Wasserstoff-Zeitalter tatsächlich angebrochen ist: Denn Länder können sich nicht mehr auf natürliche Vorkommen von Rohstoffen auf ihrer Territorien verlassen. Die globale Energiepolitik muss sich zwangsläufig ändern.

Die Chance für neue Wasserstoff-Player

Der Wettlauf um Wasserstoff ist daher auch ein Kampf um die klügsten Köpfe und um die besten Ideen. Wobei niemand weiß, wer morgen die Nase vorn hat. Die Technologie-Führerschaft ist noch nicht entschieden. Der Bedarf an Lösungen und Anwendungsmöglichkeiten in Sachen Wasserstoff ist weiterhin groß und damit eine Chance für Unternehmen, im Wasserstoff-Sektor Fuß zu fassen.

Sollten Nel ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Nel ASA
NO0010081235
1,30 EUR
-1,92 %

Mehr zum Thema

Nel ASA-Aktie: Ja, was denn nun?
Achim Graf | Mi

Nel ASA-Aktie: Ja, was denn nun?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Wasserstoff-Aktien: Pech für Nel ASA und Plug Power als Partycrasher Claudia Wallendorf 2524
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien sind immer für eine Überraschung gut. Oder auch für zwei. Noch vor wenigen Tagen hätte man nicht geglaubt, dass sich Nel ASA und Plug Power schnell wieder von den Kursabschlägen ihrer jeweiligen Aktien erholen könnten. Doch die Zeichen für die Wertpapiere stehen derzeit auf „grün“. Warum das so ist, lesen Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff…
Mi Wasserstoff-Aktien: Analysten setzen auf Nel ASA, ITM Power und Co Claudia Wallendorf 432
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien elektrisieren derzeit die Börse. Dafür gibt es mehrere Gründe. Erst in der vergangenen Handelswoche hatten zwei Schwergewichte der Branche, Nel ASA und Plug Power, ihre Quartalsergebnisse vorgelegt. Diese kamen bei den Anlegern nicht gut an. Dagegen äußerten sich viele Analysten überwiegend verhalten bis wohlwollend für beide Titel. An der Börse ging es daraufhin mal rauf,…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5568
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Mi Nel Asa-Aktie: Lohnt sich der Kauf? Andreas Opitz 94060
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat mit der Bewertung der Papiere von Nel Asa begonnen. In der ersten Analyse wird ein "Outperform" ausgegeben. Das Kursziel sieht man bei 17 NOK. Weiterhin ist die Analystin Deepa Venkateswaran positiv für den Wasserstoff-Markt bestimmt. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Nel Asa-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen,…
Di Wasserstoff-Aktien: Nel ASA und Plug Power: Crunch-Time! Claudia Wallendorf 1072
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien sind Investitionen in die Zukunft, sagen die einen. Wasserstoff-Aktien sind so etwas wie die Lizenz zum Geldverbrennen, sagen die anderen. Wer hat recht? Nun, ad hoc ist das mit Sicherheit nicht zu entscheiden. Doch für die Zukunftsperspektive sprechen die jüngsten Entwicklungen im Wasserstoff-Sektor. Mehr dazu im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Keine Frage: Sowohl Nel ASA…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Nel ASA Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz