Wasserstoff-Aktien: Volltreffer! – Ultimativer Weckruf für Nel ASA und Plug Power

Wasserstoff-Aktien bekommen Zuwachs. Denn immer mehr Blended Player drängen in die Wasserstoffbranche. Das setzt Nel ASA und Plug Power unter Zugzwang.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wasserstoff-Aktien halten die Anleger weiterhin in Atem. Während die Kursschwankungen bei Nel ASA, Plug Power und Co fortbestehen, machen Siemens Energy und Air Liquide Nägel mit Köpfen. Dabei steht der lukrative Markt für Elektrolyseure im Fokus. Die Aktivität im Wasserstoff-Sektor nimmt zu. Mehr dazu lesen Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing.

Irgendwann musste es so kommen: Der Markt für Elektrolyseure verspricht sensationelles Wachstum, enorme Gewinne und damit auch hohe Renditen. Darin sind sich viele renommierte Analysten einig. Warum also sollte man den „Multi-Milliarden-Markt“ (Börsenmagazin) kampflos Pure Playern wie Nel ASA, Plug Power oder auch ITM Power überlassen?

Siemens Energy: Joint Venture mit Air Liquide

Eben! Dachte und denkt man sich wohl bei Siemens Energy. Der Zusammenschluss von Siemens Energy mit dem französischen Gasehersteller Air Liquide, um gemeinsam Elektrolyseure für Wasserstoff aus erneuerbaren Energien zu bauen, ist eine der Meldungen des Tages in den Finanzmedien.

Zumal es in diesem Jahr nicht das erste Mal ist, dass Siemens Energy mit einer Unternehmensnews zum Thema Elektrolyseure auf sich aufmerksam macht: Erst Ende März 2022 hat der Konzern angekündigt, in die Fertigung von Elektrolyseuren für grünen Wasserstoff einzusteigen. Und das im industriellen Maßstab.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

„Angriff“ auf Nel ASA?

Auch die Ansiedelung des dafür vorgesehenen Produktionsstandortes sorgte seinerzeit für Aufsehen. Zumindest in Deutschland. Denn Siemens Energy hatte mitgeteilt, „das Herzstück der Wasserstofftechnologie“ in Berlin anzusiedeln. Die Fertigung von Elektrolyseuren für grünen Wasserstoff im industriellen Maßstab werteten Beobachter denn auch als „Angriff“ auf Nel ASA.

Schließlich gilt der norwegische Wasserstoff-Spezialist als Pionier in Sachen Wasserstofftechnologie. Nun also das Joint Venture von Siemens Energy mit Air Liquide, das seinen Sitz in Berlin haben soll und natürlich mit großen Ambitionen verbunden ist. So, wie wir es von vielen Wasserstoff-Projekten und -Partnerschaften kennen.

„Hochlauf der Elektrolysekapazitäten“ bedienen

Denn das Joint Venture soll laut Unternehmensmitteilung „den Weg für den Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft in Europa ebnen“, so heißt es. Die strategische Partnerschaft soll demzufolge zur Entstehung eines europäischen Ökosystems für Elektrolyse- und Wasserstofftechnologie beitragen.

Produktionsstart soll in der zweiten Hälfte 2023 sein. Bis 2025 plant man die jährliche Produktionskapazität auf drei Gigawatt hochzufahren. Das Joint Venture schaffe „eine hervorragende Basis für den notwendigen schnellen Hochlauf der Elektrolysekapazitäten“, heißt es dazu. Grüner Wasserstoff soll wettbewerbsfähiger und schneller verfügbar sein.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

EU: Aufbau der Industrie für Elektrolyseure vorantreiben

Und da haben Siemens Energy und Air Liquide tatsächlich einen Punkt: Der notwendige schnelle Hochlauf der Elektrolysekapazitäten beschäftigt Politik und Wirtschaft schon längerem, Stichwort Elekrolyseurgipfel der EU Anfang Mai. Der Aufbau einer Industrie für Elektrolyseure muss vorangetrieben werden. Darin waren sich EU und die europäischen Elektrolyseur-Hersteller einig.

Geplant ist laut damaliger gemeinsamer Erklärung von EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton und den 20 anwesenden Chefs von europäischen Elektrolyseur-Herstellern Folgendes: Demnach verpflichtet sich die Industrie zu einer Verzehnfachung ihrer Produktionskapazitäten für Elektrolyseure bis 2025.

Wasserstoff-Player stecken Claims ab

Im Gegenzug erklärte die EU-Kommission, den Aufbau der Produktionskapazitäten durch finanzielle Mittel und beschleunigte Genehmigungsverfahren zu fördern. Abgesehen von der wirtschaftspolitischen und ökologischen Notwendigkeit einer internationalen Wasserstoffwirtschaft, gilt speziell der Elektrolyseur-Markt als enorm aussichtsreicher neuer Industriezweig.

Daher zeigen sich Beobachter nun auch überzeugt, dass auf diesem Markt gerade ein Kampf um die Technologie-Führerschaft tobt. Es geht auch darum, wichtige Claims abzustecken. Siemens Energy, Air Liquide, aber auch ThyssenKrupp und andere dürften da jetzt und in Zukunft ein wichtiges Wörtchen mitreden. Und neue Aufträge funktionieren dabei wie Empfehlungsmarketing.

Nel ASA-Aktie: Wohin geht die Reise?

Derweil herrscht bei Nel ASA weiter Funkstille. Zumindest ist das bis Donnerstagmittag der Fall gewesen. Mit anderen Worten: keine Unternehmensnews geschweige denn „Big Orders“ in Sicht. Immerhin konnte die Nel ASA-Aktie ebenfalls zur Mittagszeit am heutigen Donnerstag ein kleines Hoch verbuchen und gehörte damit zu den „Hoffnungsträgern“ des Tages.

Konterkariert wurde das jedoch eine gute Stunde später durch eine Mitteilung der US-Investmentbank Morgan Stanley. Laut „Börse Online“ hat das Analysehaus das Kursziel für die Nel ASA-Aktie „drastisch reduziert“. Bei der Empfehlung sei der Analyst Arthur Sitbon bei seiner neutralen Einschätzung „gleich gewichten“ („equal weight“) geblieben.

Plug Power-Aktie: Wann kommt die Trendwende?

Relativ ruhig ist es derzeit auch bei Plug Power. Allerdings hat man hier den Eindruck, dass es nicht mehr lang dauern kann, bis Plug Powers CEO Andy Marsh Neuigkeiten verkündet. Denn schließlich hat der Mann sozusagen gerade erst an der JP Morgan Energy, Power & Renewables Conference teilgenommen.

Es wäre daher überraschend, wenn es da keine neuen Botschaften zur Relevanz von grünem Wasserstoff gäbe, einschließlich der Bereitschaft von Plug Power, dazu einen Beitrag zu leisten. Noch besser wären natürlich News zu Großaufträgen. Denn das dürfte dann auch den dringend benötigten neuen Schwung für die Plug Power-Aktie – gegen Mittag im Minus – bringen.

Wasserstoff-Branche: Im Visier reicher Männer

Über einen Mangel an Schwung oder gar Dynamik kann man sich in der Wasserstoff-Branche generell nicht beschweren. Zumal Wasserstoff sowie die gesamte Wasserstoff-Branche zunehmend ins Visier von Leuten gerät, die wissen, wie man Geld verdient. Sollte es die aktuelle Nachrichten-Lage zulassen, dann lesen Sie dazu mehr im Newsletter Wasserstoff Briefing vom morgigen Freitag.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 03.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 03.07.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.

Trending Themen

Dogecoin und Terrorismus?

In einem kürzlich erschienenen Report des Blockchain-Analytik-Unterne...

BYD Company-Aktie: Rekordhoch - und das ist erst der Anfang!

Die Zinswende, der Krieg in der Ukraine, Lieferengpässe sowie anhalte...

Bitcoin: Kein Grund zur Sorge?

Bei einem Blick auf den Kurs des Bitcoin kann einem als Anleger derzei...

Bitcoin: Die Stärke der Altcoins!

Bitcoin und andere bedeutende Kryptowährungen wiesen vorige Woche ein...

Die besten interoperablen Kryptowährungen

Bei den meisten Blockchains handelt es sich um Silos, was bedeutet, da...

NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert!

Anleger dürften hier böse Vorahnungen entwickeln. Denn die Geschicht...

PayPal-Aktie: Können die Bullen endlich das Ruder herumreißen?

Anleger des US-Bezahldienstes PayPal hatten in den vergangenen Wochen ...

Dow Jones: Jetzt stehen ganz entscheidende Zeiten an!

Nach einem kräftigen Aufwärtsschub in der vergangenen Woche sind in ...

Ölpreis: Kommt bald der Crash? Was Sie jetzt wissen müssen!

Zwar war Rohöl am Freitag im Vergleich zum Jahresanfang immer noch de...
Nel ASA
NO0010081235
1,21 EUR
0,92 %

Mehr zum Thema

Nel ASA-Aktie: Ein ganz besonderer Tag!
Achim Graf | 12:05

Nel ASA-Aktie: Ein ganz besonderer Tag!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Sa Was macht die Nel ASA-Aktie? Lisa Feldmann 58
Liebe Leser, letzte Woche bewegte die Nel ASA-Aktie die Gemüter der Anleger und unsere Autoren haben sich in ihren Analysen einmal genauer angeschaut, was es derzeit bei dem Unternehmen und dessen Aktie so Neues gibt. Folgendes haben sie berichtet: Der Stand! Eine Finanzierung im Rahmen der Energiewende für eine Wasserstoffanlage sorgt derzeit rund um die Nel ASA-Aktie für gute Laune.…
Sa NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert! Stefan Salomon 376
Anleger dürften hier böse Vorahnungen entwickeln. Denn die Geschichte könnte sich wiederholen. Im Herbst 2020 musste NEL ASA einen Verlustanstieg von 3,1 auf 57,6 Millionen Euro für das dritte Quartal 2020 verkünden. Was war passiert? Ganz einfach - die hohe Verlustsumme resultierte auch auf einer Abschreibung in Höhe von 47 Millionen Euro auf die Beteiligung am US-Startup Nikola Corporation. Denn…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8267
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Fr Wasserstoff-Aktien: Hammer-News bei Plug Power und Wechsel bei Nel ASA Claudia Wallendorf 950
Liebe Leserin, lieber Leser, an Wasserstoff-Aktien scheiden sich weiterhin die Geister. Zumal gerade der langfristige Anlagehorizont derzeit Investoren abschreckt. Dennoch erschließen Wasserstoff-Player immer neue Märkte. Daher dürften Nel ASA und Plug Power sich in Zukunft nicht nur bei den Elektrolyseuren Konkurrenz machen. Mehr darüber lesen Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Wasserstoff-Aktien? Sieht man beim Wirtschaftsmagazin „Forbes“ eher kritisch: Denn…
Fr Nel Asa-Aktie: Lohnt sich der Kauf? Andreas Opitz 50460
Bereits im Februar 2020 war eine Notierung bei etwa 1,30 EUR an der Frankfurter Börse gegeben. Heute, mehr als zwei Jahre später, befindet sich der Preis immer noch in dieser Kursregion. Innerhalb der letzten Monate sind allerdings vermehrt fallende Kurse zu bemerken. Wird die Bodenbildung gelingen? In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Nel Asa-Aktie…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 03.07.2022 liefert die Antwort

Nel ASA Analyse
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.