Wasserstoff-Aktien: Plug Power und Co: Starke Impulse

Liebe Leserin, lieber Leser, im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing geht es vor allem um die Beurteilung der aktuellen Ergebnisse von Plug Power.

Liebe Leserin, lieber Leser,

im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing geht es vor allem um die Beurteilung der aktuellen Ergebnisse von Plug Power. Es geht ein wenig auch um Nel ASA und ITM Power. Und es geht um die Rolle von Forschung und Technik für Investitionen in die Wasserstoffwirtschaft. Damit geht es letztlich auch um das Vertrauen der Anleger.

Für Plug Power selbst ist die Sache eindeutig: Auf der Unternehmens-Website feiert der US-amerikanische Brennstoffzellen-Hersteller seine Ergebnisse für das vierte Quartal des Jahres 2021. Dabei ist von einem Rekordjahr die Rede. Denn sowohl hinsichtlich des Quartals- als auch des Jahresumsatzes sei der größte Erfolg in der Geschichte des Unternehmens zu verzeichnen.

Plug Power übertrifft Umsatz-Erwartung

In Zahlen stellt sich das so dar: Plug Power hat im Jahr 2021 einen Umsatz von 502 Millionen US-Dollar erzielt. Der Umsatz im vierten Quartal 2021 betrug demnach 162 Millionen US-Dollar. Mit dem Quartalsergebnis habe Plug Power damit laut Börsenmagazin „Der Aktionär“ über der Schätzung der Analysten gelegen. Denn diese seien von 155,6 Millionen US-Dollar ausgegangen.

Aufgrund des Zahlenwerks sieht sich Plug Power denn auch in seinen Prognosen bestätigt. Das hat auch Börsenmagazin positiv vermerkt: Plug Power habe das Umsatzziel für 2022 bestätigt, hieß es. Hier strebe man einen Umsatz zwischen 900 und 925 Millionen Dollar an. Bis 2025 solle sich dieser dann auf satte drei Milliarden Dollar erhöhen – bei einer operativen Marge von 17 Prozent.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Plug Power?

Plug Power: Punkten dank Elektrolyseurgeschäft

Doch wo Licht ist, ist auch Schatten: Denn mit einem Verlust von 0,33 US-Dollar je Aktie im vierten Quartal habe Plug Power die Konsensschätzung von einem Fehlbetrag von 0,12 US-Dollar pro Papier deutlich verfehlt. Summa summarum beurteilt man Plug Powers Zahlen als durchwachsen bis solide. Wobei der positive Unternehmensausblick wohl durchaus beeindruckt.

Nicht zu vergessen ist auch der Hinweis des Unternehmens auf die „neuen Geschäfte“, aus denen mehr als 20 Prozent des Umsatzes von Plug Power stamme. Darunter seien auch Elektrolyseure im Wert von über 10 Millionen Dollar, hieß es. Wobei denn auch das Wort „Meilenstein“ nicht fehlen darf.

Die perfekte Storyline

Tatsächlich reicht es nicht, wie wir schon häufiger gesehen haben, einfach nur Zahlen zu präsentieren. Man muss auch eine gute Geschichte erzählen. Und dafür hat Plug Power eine bemerkenswerte Storyline gefunden: Das Unternehmen habe sich als weltweit einziger Anbieter eines Ökosystems für grünen Wasserstoff etabliert, heißt es auf der Website von Plug Power.

Und weiter ist im Zusammenhang mit den jüngsten Zahlen vom Aufbau des ersten Netzwerkes zur Erzeugung von grünem Wasserstoff in Nordamerika die Rede. Nun sind „Ökosystem“ und „Netzwerk“ natürlich alles andere als börsentechnische Begriffe. Aber vor dem Hintergrund des derzeit herrschenden „geopolitischen Chaos“ (JPMorgan) könnten sie durchaus Wirkung entfalten.

War’s das mit dem Hype?

Womit wir bei den Auswirkungen des russischen Krieges gegen die Ukraine auf die Börse wären. In dessen Folge sind die wirtschaftlichen und versorgungstechnischen Abhängigkeiten von Gas und Öl schon vielfach Thema gewesen. In Folge dieser Debatten wiederum konnten sich die Wasserstoff-Aktien über „eine Art Renaissance“ (Börsenmagazin) an der Börse freuen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Plug Power sichern: Hier kostenlos herunterladen

Mit anderen Worten die Kurse von Nel ASA, Plug Power und Co stiegen, hatten plötzlich wieder Plus-Zeichen vorzuweisen. Insbesondere von den aktuellen Zahlen Plug Powers hätten da, nach der allgemeinen Stimmung zu schließen, noch deutlichere Impulse ausgehen können. Dem war aber bisher nicht so.

Zick-Zack-Kurven

Sowohl die Kurve der Nel ASA-Aktie, als auch die der Plug Power-Aktie und die der ITM Power-Aktie zeichnen sich in den vergangenen Tagen durch einen deutlichen Zick-Zack-Kurs aus. Dafür aber insgesamt mit einem – zumindest aktuell noch zu erkennenden – Aufwärtstrend. Volatilität bleibt wohl vorläufig ein Kennzeichen des Wasserstoff-Sektors.

Warum wir in diesem Zusammenhang ausgerechnet ITM Power erwähnen? Nun, laut Börsenmagazin, beurteilt JPMorgan-Analyst Patrick Jones ITM Power durchaus optimistisch. Optimistischer sogar als die Nel ASA-Aktie.

Forschung fordert Investitionen

Denn in einer aktuellen Studie stufe er den Wasserstoff-Titel auf „Overweight“ hoch, hieß es. Das Kursziel habe er um 60 auf 470 Britische Pence (5,65 Euro) angehoben. Das entspreche gut 40 Prozent Potenzial. Das ändere jedoch nichts an der Einschätzung der Aktie als spekulativer Wert, so das abschließende Fazit.

Noch ein Wort zur Politik: Denn auf diese wächst derzeit der Druck von allen Seiten in erneuerbare Energien und damit auch in Wasserstoff zu investieren. Jüngstes Beispiel ist dafür eine gemeinsame Studie des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) und des VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik).

Baut mehr Wasserstoff-Tankstellen!

Die Studie trägt den Titel „Klimafreundliche Nutzfahrzeuge. Vergleich unterschiedlicher Technologiepfade für CO2-neutrle und frei Antriebe“. Darin fordern die Verbände den forcierten Ausbau der Wasserstoff- und Ladeinfrastruktur für Nutzfahrzeuge. Das sei entscheidend, um die CO2-Emissionen, so wie von der EU vorgegeben, zu verringern.

Konkret rufen die Verfasser u.a. dazu auf, etwa in Wasserstoff-Tankstellen zu investieren, statt deren Förderung herunterzufahren. Kostensenkung ist für ein Gelingen der Energiewende natürlich auch ein Thema.

Alle wollen Wasserstoff

Günstiger grüner Strom und damit auch günstiger grüner Wasserstoff seien aber nur zu haben, wenn die Bundesregierung jetzt nicht nur den Ausbau von Windenergie und Fotovoltaik vorantreibe. Sonder sie müsse gleichzeitig auch die politischen Rahmenbedingungen schaffen, die den Aufbau eine Wasserstoffwirtschaft ermögliche.

Was lernen wir daraus? Der Hunger von Industrie und Wirtschaft nach Wasserstoff scheint derzeit unersättlich. Oder wie es Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) vor wenigen Wochen noch in anderem Zusammenhang sagte: „Die ganze Industrie will Wasserstoff.“ Impulse und Aussagen, die dem Wasserstoff-Sektor nur nützen dürften.

Sollten Plug Power Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Plug Power jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Plug Power-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Plug Power-Analyse vom 20.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Plug Power. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Plug Power Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Plug Power
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Plug Power-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Plug Power
US72919P2020
16,13 EUR
3,08 %

Mehr zum Thema

Plug Power-Aktie: Der Kaiser der Elektrolyseure!
Achim Graf | Do

Plug Power-Aktie: Der Kaiser der Elektrolyseure!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Wasserstoff-Aktien: Plug Power und Co. – erstaunlich Bernd Wünsche 432
Plug Power ist am Mittwoch unter den Wasserstoff-Werten als Tagessieger hervorgegangen. Die US-Amerikaner sattelten bis zur Mittagspause gut 1,1 % auf und schoben sich damit auch in der Wochenwertung nach vorne. Die Aktie hat einen erstaunlichen Weg hinter sich. Es sieht so aus, als sollte die Konkurrenz von Ballard Power oder Nel Asa derzeit wieder etwas hinter Plug Power zurückstehen.…
Mi Plug Power-Aktie: Bullen schlagen zu Stefan Salomon 338
Diese Erholung hat es in sich. Mit einem kraftvollen Aufschwung von 14 Prozent überzeugten die Bullen bei Plug Power. Der Wert konnte die jüngsten Tiefs deutlich hinter sich lassen. Die scheinbar stark überverkauften Kurse wurden von Schnäppchenjägern zum Einstieg genutzt. Die sehr dynamische Erholung lässt zudem den Schluss zu, dass auf eine entsprechende Gegenbewegung die Anleger nur gewartet haben, um…
Anzeige Plug Power: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9073
Wie wird sich Plug Power in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Plug Power-Analyse...
Di Plug Power-Aktie: Immer noch ein Verkauf? Stefan Salomon 450
Die Plug-Power-Aktie verlor deutlich in den vergangenen Monaten. Für Anleger könnte es jedoch ein Schnäppchen sein. So zumindest die Meinung der Fundamental-Analysten. Denn diese sehen mehrheitlich höhere Kursziele für den Wert - gar eine Verdoppelung wird hier ins Spiel gebracht. Etwas aufpassen und eine gesunde Portion Skepsis ist jedoch auch bei Analysten-Kurszielen angebracht. Relevant ist eher, dass Kursziele in den…
Di Plug Power-Aktie: Ein grandioser Irrtum! Achim Graf 976
Der Freitag war für die Aktie von Plug Power nach ihrem Absturz ein Tag der Hoffnung: Um mehr als zwölf Prozent verbesserten sich die Papiere des US-Brennstoffzellen-Herstellers im Xetra-Handel auf wieder 14,49 Euro. In New York war es in ähnlicher Größenordnung auf 15,03 US-Dollar nach oben gegangen. Doch bereits am Montag setzte Ernüchterung ein: Statt weiter Boden gut zu machen,…

Plug Power Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Plug Power-Analyse vom 20.05.2022 liefert die Antwort

Plug Power Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz