Wasserstoff-Aktien: Nel ASA und Plug Power: Hammer-News heizt Wettlauf an

Wasserstoff-Aktien sind Zukunftsaktien. Dabei stehen die Wertpapiere von Nel ASA und Plug Power häufig im Fokus. Doch die Konkurrenz macht Druck.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wasserstoff-Aktien verheißen massive Wachstumschancen. Davon gehen inzwischen viele Analysten aus. Allerdings stellen sich viele Anleger die Frage, wann sich das in den Bilanzen der Unternehmen niederschlägt. Zudem verschärft sich für Nel ASA und Plug Power der Kampf um den Markt für Elektrolyseure. Mehr darüber erfahren Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing.

Dass Wasserstoff-Aktien sich extrem volatil verhalten, ist mittlerweile eine Binsenweisheit. Das zeigen die vielen Analysen der Wasserstoff-Aktien in den zurückliegenden Wochen und Monaten. Vor allem die Nel ASA-Aktie und die Plug Power-Aktie haben etliche Kursausschläge hinter sich. Das reicht von Abstürzen bis hin zu immer wieder neuen Hochs.

Wettrennen zwischen Nel ASA und Plug Power

An manchen Tagen vollzieht sich der Zickzack-Kurs dieser Aktien stündlich. Anders ausgedrückt: Die Performances der Nel ASA-Aktie und Plug Power-Aktie gleichen dem April-Wetter: morgens noch sonnig und heiter bis wolkig, nachmittags Sturm und Regen. Oder eben genau umgekehrt. Tagesprognosen für Nel ASA-Aktie und Plug Power-Aktie sind daher kaum möglich.

Das Interesse speziell an diesen beiden Aktien kommt nicht von ungefähr: Beide gelten als Big Player im Wasserstoff-Sektor, dank reichlich Expertise und überzeugendem Portfolio. Und beide beteiligen sich am Wettrennen um den Markt für Elektrolyseure. Der globale Bedarf an diesen Anlagen, die für die Produktion von Wasserstoff unerlässlich sind, wächst gefühlt stündlich.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Bloom Energy legt vor

Daher ist es nicht verwunderlich, dass diesen Markt auch andere Wasserstoff-Unternehmen – Pure Player ebenso wie Blended Player – längst entdeckt haben und gewillt sind, sich ein eigenes gutes Stück vom großen Kuchen zu sichern. Da gibt es etwa das US-amerikanische Unternehmen Bloom Energy, unter anderem ein Hersteller von Elektrolyseuren.

Dieses Unternehmen sorgte jetzt mit einem bemerkenswerten Deal für Schlagzeilen: Demnach erhält Bloom Energy den Auftrag über einen Elektrolyseur von 10 Megawatt. Die Lieferung geht an einen Düngemittelfabrikanten. Ziel ist es demnach, mit Blooms Elektrolyseur 13.000 Tonnen sauberes Ammoniak pro Jahr zu produzieren.

Größte Produktionsstätte für grünen Ammoniak

Die Meldung darüber gaben Bloom Energy und LSB Industries, Inc. (LSB) (NYSE: LXU), ein grosser nordamerikanischer Hersteller von Industrie- und Agrarchemikalien, gemeinsam bekannt. Im Werk von LSB in Pryor, Oklahoma, plant man demnach die Installation eines Festoxid-Elektrolyseurs von Bloom Energy mit 10 Megawatt (MW).

Das Projekt soll demzufolge grünen Wasserstoff erzeugen, der zur Synthese von etwa 13.000 Tonnen kohlenstofffreiem Ammoniak pro Jahr beitragen soll. Die Meldung spart denn auch nicht mit Superlativen. Denn die LSB-Anlage in Pryor werde Nordamerikas größte Produktionsstätte für grünen Ammoniak sein, so hieß es.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Bloom Energy: Auf der Überholspur

Daran fallen Beobachtern des Wasserstoff-Sektors gleich mehrere Details auf, die anderen Elektrolyseur-Herstellern und Wasserstoff-Unternehmen zu denken geben sollte: ThyssenKrupp etwa ist zwar als begleitender und mitentwickelnder technischer Dienstleister mit im Boot bei diesem Auftrag. Doch die eigentliche Technologie, der Elektrolyseur, stammt von Bloom Energy.

Hinzu kommt, dass es um den nordamerikanischen Markt geht. Gerade in der jüngsten Vergangenheit hat das US-Unternehmen Plug Power gezielt den Eindruck erweckt, als gehe ohne sie gar nichts in Sachen grüne Wasserstoffwirtschaft. Und nun das. Bloom Energy erhält den Zuschlag – nicht Nel ASA, nicht Plug Power, nicht ThyssenKrupp Nucera und auch nicht Enapter.

Sauber und kostengünstig

In Sachen Technologie und Innovation hat Bloom Energy Nel ASA und Plug Power ohnehin erst vor kurzem die Show gestohlen: Denn bei den diesjährigen World Changing Ideas Awards gab es Anfang Mai in Kalifornien eine wichtige Auszeichnung für Bloom Energy. Bei der Veranstaltung werden unter anderem saubere Technologien und innovative Unternehmensinitiativen gewürdigt.

Für seine „beispiellose Effizienz“ bei der Herstellung von sauberem und kostengünstigem Wasserstoff errang der „Bloom Elektrolyzer“ als Finalist in der Kategorie „Energie“ einen Preis. Dabei begründete man die Auszeichnung vor allem mit der Effizienz und dadurch letztlich der Wirtschaftlichkeit der Technologie von Bloom Energy:

Wichtiges Signal an die Industrie

Da der Bloom-Elektrolyseur bei hohen Temperaturen arbeite, benötigt er weniger Energie als PEM- und alkalischen Elektrolyseure, um Wassermoleküle aufzuspalten. Daher trage er so dazu bei, dass Wasserstoff wirtschaftlich an Attraktivität gewinne. Denn eines der Haupthindernisse für eine skalierbare und reichhaltige Wasserstoffproduktion seien die Kosten, hieß es.

Ein weiteres Stichwort sollte – etwa Nel ASA – an dem Auftrag alarmieren: Ein Düngemittelfabrikant ist der Adressat. Es geht um Ammoniak, eine sehr wichtige Komponente bei landwirtschaftlichen Düngemitteln. Gelänge es dank des Elektrolyseurs, die Ammoniakproduktion von „grauem“ in „grünen“ umzuwandeln, so wäre das für die Industrie ein wichtiges Signal.

Nel ASA muss dranbleiben

Auch Nel ASA ist auf diesem Geschäftsfeld aktiv: Erst vor zwei Wochen feierte Nel ASA die Einweihung des „Königs der Elektrolyseure“ in einer Düngemittelfabrik in Spanien. Die von Nel ASA gebaute 20-MW-PEM-Elektrolyseur Anlage sei ein erster Schritt auf dem Weg zu einer umweltfreundlicheren Ammoniakindustrie, hieß es in diesem Zusammenhang.

Elektrolyseure sind offensichtlich eine Schlüsseltechnologie für die gerade hochlaufende Wasserstoffwirtschaft. Dass dieser Markt weltweit umkämpft ist, daran lassen Initiativen und Projekte, Institutionen und Industrien keinen Zweifel. Gute Aussichten daher für Wasserstoff-Unternehmen und Wasserstoff-Aktien, doch ein Selbstläufer wird das für keinen Player.

Sollten Nel ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 04.07.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.

Trending Themen

Dogecoin und Terrorismus?

In einem kürzlich erschienenen Report des Blockchain-Analytik-Unterne...

BYD Company-Aktie: Rekordhoch - und das ist erst der Anfang!

Die Zinswende, der Krieg in der Ukraine, Lieferengpässe sowie anhalte...

Bitcoin: Kein Grund zur Sorge?

Bei einem Blick auf den Kurs des Bitcoin kann einem als Anleger derzei...

Bitcoin: Die Stärke der Altcoins!

Bitcoin und andere bedeutende Kryptowährungen wiesen vorige Woche ein...

Die besten interoperablen Kryptowährungen

Bei den meisten Blockchains handelt es sich um Silos, was bedeutet, da...

NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert!

Anleger dürften hier böse Vorahnungen entwickeln. Denn die Geschicht...

PayPal-Aktie: Können die Bullen endlich das Ruder herumreißen?

Anleger des US-Bezahldienstes PayPal hatten in den vergangenen Wochen ...

Dow Jones: Jetzt stehen ganz entscheidende Zeiten an!

Nach einem kräftigen Aufwärtsschub in der vergangenen Woche sind in ...

Ölpreis: Kommt bald der Crash? Was Sie jetzt wissen müssen!

Zwar war Rohöl am Freitag im Vergleich zum Jahresanfang immer noch de...
Nel ASA
NO0010081235
1,21 EUR
0,92 %

Mehr zum Thema

Nasdaq-Hot Stock: Nel Asa – was ist da los?
Bernd Wünsche | 07:42

Nasdaq-Hot Stock: Nel Asa – was ist da los?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
So Nel ASA-Aktie: Ein ganz besonderer Tag! Achim Graf 461
Hinter Nel ASA liegt eine wahrlich ereignisreiche Woche. Das gilt für das Unternehmen selbst, aber genauso für die Aktie des norwegischen Wasserstoff-Spezialisten. Noch bis zum Donnerstag sah es übel aus für die Papiere, als am Handelsplatz Frankfurt zwischenzeitlich nur noch 1,16 Euro auf dem Kurszettel standen. Doch die Nel-Aktie kam zurück, verabschiedete sich bei wieder 1,21 Euro ins Wochenende. Damit…
Sa Was macht die Nel ASA-Aktie? Lisa Feldmann 72
Liebe Leser, letzte Woche bewegte die Nel ASA-Aktie die Gemüter der Anleger und unsere Autoren haben sich in ihren Analysen einmal genauer angeschaut, was es derzeit bei dem Unternehmen und dessen Aktie so Neues gibt. Folgendes haben sie berichtet: Der Stand! Eine Finanzierung im Rahmen der Energiewende für eine Wasserstoffanlage sorgt derzeit rund um die Nel ASA-Aktie für gute Laune.…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9676
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Fr Endlich: Minuten vor Nasdaq-Eröffnung dreht Nel Asa! Bernd Wünsche 158
Liebe Leser, die Wasserstoff-Branche darf sich freuen. Die Notierungen von Nel Asa sind wieder stärker geworden - am Freitag ging es kurz vor dem Handel an der Nasdaq wieder deutlich aufwärts. Der Titel konnte ein Plus von mehr als 0,5 % für sich verbuchen und hat damit einen markanten Zugewinn geschafft. Die Aktie schaffte es, mehr als 1,20 Euro für…
Fr Wasserstoff-Aktien: Hammer-News bei Plug Power und Wechsel bei Nel ASA Claudia Wallendorf 1007
Liebe Leserin, lieber Leser, an Wasserstoff-Aktien scheiden sich weiterhin die Geister. Zumal gerade der langfristige Anlagehorizont derzeit Investoren abschreckt. Dennoch erschließen Wasserstoff-Player immer neue Märkte. Daher dürften Nel ASA und Plug Power sich in Zukunft nicht nur bei den Elektrolyseuren Konkurrenz machen. Mehr darüber lesen Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Wasserstoff-Aktien? Sieht man beim Wirtschaftsmagazin „Forbes“ eher kritisch: Denn…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 04.07.2022 liefert die Antwort

Nel ASA Analyse
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.