Wasserstoff-Aktien: Nel ASA, Plug Power und Co: Plötzlich im Bullenmodus!

Wasserstoff-Aktien setzen ihre Berg- und Talfahrt fort. Dabei könnten die jüngsten News Nel ASA, Plug Power und Co den entscheidenden Schub geben.

Liebe Leserin, lieber Leser,

ob Wasserstoff-Aktien ein lohnendes Investment sind, hängt von vielen Faktoren ab. Darauf weisen Analysten stets hin. Selbst wenn Nel ASA-Aktie und Plug Power-Aktie mal ein kleines Hoch haben, weiß man nie, wie lang es dauert. Um so mehr freuen uns dezidierte Experten-Aussagen zu Wasserstoff-Aktien. Daher sind sie auch ein Thema im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing.

Man möchte sich die Überschrift einrahmen und am liebsten für die Ewigkeit aufbewahren: Nel ASA im Bullenmodus! Wann konnte man das zuletzt lesen? Nun, man konnte das zuletzt am heutigen Dienstagvormittag kurz vor zehn Uhr. Mittlerweile ist die Meldung auch schon ersetzt durch eine neue. Denn eine gute Stunde später hieß es: „Nel ASA mit Ausbruch nach oben“.

Nel ASA und Plug Power mit positiven Vorzeichen

Natürlich kann diese Erfolgsmeldung – „Nel ASA zählt zu den Hoffnungsträgern des Tages“ – erstens am heutigen Nachmittag bereits wieder Makulatur sein. Und zweitens kann auch ein solches – mutmaßliches – Zwischenhoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Wasserstoff-Aktien derzeit insgesamt in einem doch recht unruhigen Fahrwasser befinden.

Das gilt natürlich auch für das Wertpapier von Plug Power, Nel ASAs Dauer-Konkurrent. Denn auch die Plug Power-Aktie präsentierte sich am heutigen Vormittag mit einer starken Performance: So gehörte die Plug Power-Aktie laut Meldung des Finanzportals „finanzen.net“ am Dienstagvormittag zu den bestplatzierten Titeln des Tages.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Relevante News für Wasserstoff-Aktien

Auch diese Angabe ist natürlich nur von zeitlich sehr begrenzter Gewähr. Dennoch zeigt sie aber, dass der Trend dieser beliebten Wasserstoff-Aktien derzeit weder eindeutig noch langlebig ist. Chartanalysen sind bekanntermaßen denn auch nicht das Kernthema des Newsletters Wasserstoff Briefing. Fundamentaldaten finden da schon häufiger mal Eingang in die Berichte des Newsletters.

Außerdem interessiert alles, was in Politik und Wirtschaft rund ums Thema Wasserstoff passiert und daher relevant sein könnte für die Gewinnaussichten und Umsatzprognosen der Player im Wasserstoff-Sektor. Dabei gilt die Aufmerksamkeit auch neuen Pure Playern und längst etablierten Blended Player. Damit sind vor allem Energiekonzerne gemeint, die auch andere Sparten bedienen.

SFC Energy: Positive Schlagzeilen

Kurz: Es gibt noch mehr interessante Wasserstoff-Player als Nel ASA und Plug Power. In diesem Zusammenhang haben wir im Newsletter Wasserstoff Briefing wiederholt auf SFC Energy hingewiesen. Denn der Brennstoffzellen-Hersteller aus Brunnthal bei München hat in den vergangenen Wochen und Monaten mit positiven Schlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht.

Dabei sorgte vor allem die „Auftragsflut“, der „Auftragsrekord“ der Bayern für Aufsehen. Die rege Geschäftstüchtigkeit des Unternehmens, ihre strategischen Partnerschaften und die gestigten Kundschaftsbeziehungen auf mehreren Kontinenten ist auch anderen Medien nicht verborgen geblieben.

Geschärfter Blick auf SFC Energy-Aktie

So hat die „WirtschaftsWoche“ SFC Energy unlängst ein größeres Porträt gewidmet. Das trug den bezeichnenden Titel: „Der erstaunliche Erfolg von Brennstoffzellen-Hersteller SFC Energy“. Und weiter hieß es: „Jahrelang lief es schlecht beim Brennstoffzellenhersteller SFC Energie“, doch dann sei die Energiewende gekommen. Seitdem folge ein Großauftrag auf den anderen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Die jüngsten Erfolge des Unternehmens und der mutmaßliche Zusammenhang mit der Energiewende lässt auch Analysten bei SFC Energy genauer hinschauen. Daher hat das Derivateportal der DZ Bank SFC Energy und die SFC Energy-Aktie am heutigen Dienstag ausführlich besprochen.

Steigende Nachfrage nach Brennstoffzellen

An möglichen Trading- oder Anlage-Empfehlungen können und wollen wir uns dabei gar nicht beteiligen, sondern gehen viel mehr auf die Kernthese des Beitrags ein. Diese lautet vereinfacht: Die Drosselung der Gasversorgung durch Russland sollte die Nachfrage nach Brennstoffzellen antreiben. Und davon dürfte SFC Energie profitieren, denn das Wachstum wäre enorm.

Gehen wir daher das aktuelle Szenario noch einmal Schritt für Schritt durch: Russland hat bekanntlich die Gaslieferungen gedrosselt. In der Folge fließt 60 Prozent weniger Gas durch die Nord Stream 1-Pipeline. Hinzu kommt, dass die deutschen Gasspeicher erst zu 48 Prozent gefüllt sind. Notwendig wäre demnach ein Füllstand von 100 Prozent.

Noch mehr Aufträge für SFC Energy?

Da also die derzeitige Füllmenge für die Wintermonate deutlich zu wenig ist, schrillen im ganzen Land die Alarmglocken. Die Politik appelliert an die Bevölkerung, Energie zu sparen, wo es nur geht. Auch die Unternehmen sehen sich in Zugzwang. Denn sie müssen ihren Beitrag dazu leisten, die Energiesicherheit zu gewährleisten.

Das wiederum dürfte die Suche nach neuen Lösungen in Sachen Energie beschleunigen. Und hier kommt jetzt die Brennstoffzelle ins Spiel, denn die Nachfrage danach müsste deutlich anziehen. Und Unternehmen wie eben SFC Energy sollten sich daher bald über weitere Auftragseingänge freuen können.

Das Produkt der Stunde

Das Unternehmen selbst gehe übrigens davon aus, dass der globale Markt für Brennstoffzellen stark zulege, heißt es weiter. So soll er demnach über sämtliche Anwendungen hinweg von 5 Milliarden Euro im Jahr 20202 auf etwa 70 Milliarden Euro im Jahr 2030 wachsen.

Hinzu komme, dass SFC Energy mit seinem neuesten Produkt, der „EFOY Hydrogen Fuel Cell 2.5“, eine besonders leistungsfähige und für Kunden attraktive Brennstoffzellenlösung im Angebot habe. Außerdem habe das Unternehmen bereits im ersten Quartal des Jahres 2022 eine deutlich erhöhte Nachfrage verzeichnen können. Darauf folgt eine Einschätzung der SFC Energy-Aktie.

Nel ASA und Plug Power: Erfreuliche Momentaufnahmen

Alles in allem ist SFC Energy wohl längst kein Geheimtipp mehr, sondern ein ernstzunehmender Player im Wasserstoff-Sektor. Tatsächlich liegt die Frequenz der Auftragseingänge derzeit gefühlt ein wenig höher als bei Nel ASA und Plug Power. Auch wenn sich dann die Auftragsvolumina gelegentlich recht deutlich unterscheiden. Aber wie heißt es so schön: Kleinvieh macht auch Mist.

Übrigens: Am frühen Dienstagnachmittag glänzte die Nel ASA-Aktie weiterhin als eine der „Performance-Besten des Tages“. Auch die Plug Power-Aktie schien – zumindest zwischenzeitlich – den Status als ein Hoffnungsträger des Tages beizubehalten. Momentaufnahmen, aber zur Abwechslung wohl auch mal erfreuliche für Anleger und Fans dieser Wasserstoff-Aktien.

Nel ASA kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 18.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an

Trending Themen

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Nel ASA
NO0010081235
1,59 EUR
-0,38 %

Mehr zum Thema

Wasserstoff-Aktien: Wahnsinn! -  Run auf Nel ASA, Plug Power und Co!
Claudia Wallendorf | Mi

Wasserstoff-Aktien: Wahnsinn! - Run auf Nel ASA, Plug Power und Co!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Hot Stock Nel Asa: Enorm gesucht! Bernd Wünsche 234
Liebe Leser, Nel Asa zählte auf den Finanzportalen auch am Dienstag zu den am stärksten gesuchten Aktien. Der Titel wurde sogar häufiger gesucht als Amazon, Microsoft, Apple oder Nvidia. Die lange Liste prominenter Titel zeigt, wie attraktiv Nel Asa als Investment für die meisten Menschen derzeit zu sein scheint. Das Wertpapier ist mit einem Kurs von 1,61 Euro zumindest aus…
Mi Nel Asa: Was für ein Ding! Bernd Wünsche 160
Nel Asa war in den vergangenen Tagen deutlich unter Druck geraten. Anders als der US-Konkurrent Plug Power ist die Aktie nach schwachen Quartalszahlen über wenige Tage deutlich nach unten geschickt worden. Am Dienstag kam es zur Gegenbewegung: Nel Asa konnte sich um mehr als 4,5 % aufwärts schieben. Damit landete die Aktie wieder bei einem Kurs in Höhe von über…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6287
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Mo Wasserstoff-Aktien: Boom mit Ansage – Darum profitieren Nel ASA und Plug Power! Claudia Wallendorf 470
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien haben weltweit rosige Aussichten. Denn nun hat auch das US-Repräsentantenhaus das „historische“ Klimagesetz verabschiedet. Damit steht einer umfassenden Förderung von grünem Wasserstoff nichts mehr im Weg. Wie sich Nel ASA und vor allem Plug Power daher gegenwärtig positionieren, erfahren Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Na das, ging doch mal schnell: Am heutigen Montagmorgen hat…
Mo Nel ASA-Aktie: Zwischen Enttäuschung und Hoffnung! Alexander Hirschler 104
Die Papiere des norwegischen Elektrolyse-Spezialisten Nel ASA sind am Freitag schwer unter Druck geraten und an der heimatlichen Börse in Oslo letztlich um 7,53 Prozent abgesackt. Tags zuvor hatte der Wasserstoffplayer seine Bücher geöffnet und Bilanz zum abgelaufenen zweiten Quartal gezogen. Umsätze steigen, die Verluste ebenso Zwar legten die Umsätze binnen Jahresfrist um 12 Prozent auf 183 Millionen norwegische Kronen…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 18.08.2022 liefert die Antwort