Wasserstoff-Aktien: Nel ASA, Plug Power und Co: Goldgräberstimmung!

Wasserstoff-Aktien könnten bald wieder Konjunktur haben. Davon sollten Nel ASA, Plug Power und Co profitieren. Doch was steckt hinter dem erwarteten Boom?

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wasserstoff-Aktien präsentieren sich derzeit erneut volatil. In technischer Hinsicht stehen die Nel ASA-Aktie und die Plug Power-Aktie ebenso wie etwa das Wertpapier von Ballard Power vor großen Herausforderungen. Da wirkt der Glaube an Wasserstoff beinahe trotzig. Große Ölfirmen teilen ihn jedoch. Was es damit auf sich hat, lesen Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing.

Zugegeben: Unsere heutige Überschrift passt so gar nicht zu den aktuellen Börsen-Nachrichten rund um die Pure Player unter den Wasserstoff-Aktien. Allein die Meldungen einschlägiger Finanzmedien sprechen Bände: Vom drohendem Abverkauf ist da die Rede und von einer Kursachterbahn. Betroffen sind demnach wieder die üblichen Verdächtigen, also Nel ASA und Co.

Jefferies: Kaufempfehlung für Nel ASA

Dabei hat es etwa für die Nel ASA-Aktie erst Ende vergangener Woche durchaus gute Nachrichten gegeben: Der positive Kommentar des Jefferies-Analysten Will Kirkness hatte eigentlich für Aufwind gesorgt. Denn der Analyst hatte in einer am vergangenen Freitag vorliegenden Studie seine Kaufempfehlung für Nel ASA bekräftigt.

Begründet hatte der Experte dies mit „etlichen bedeutsamen Nachrichten“ zum Thema Wasserstoff in den vergangenen Woche. Demnach sollte dies den Unternehmen, die grünen Wasserstoff in irgendeiner Weise im Portfolio haben, nützen. Dabei differenzierte der Analyst durchaus und äußerte sich auch über den zunehmenden Wettbewerb insbesondere aus China und Indien.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Wasserstoff-Aktien: Deutliche Erholungstendenzen

Dieser könnte demzufolge zwar Sorge bereiten, so hieß es. Doch mit Blick auf die Angebots-Nachfrage-Dynamik zeige sich Kirkness entspannt, so das Fazit. Mit diesem frischen „Buy“-Rating in der Tasche legte die Nel ASA-Aktie also erst mal zu am vergangenen Freitag. Gleiches hat laut „Nebenwerte-Magazin“ demnach auch für andere Pure Player im Wasserstoff-Sektor gegolten:

Ob Plug Power-Aktie, Nikola-Aktie, Ballard Power-Aktie oder auch Bloom Energy-Aktie – sie alle hätten zum Ende der Woche hin deutliche Erholungstendenzen gezeigt. Dabei sind demnach wohl alle Anstiege deutlicher ausgefallen als bei der Nel ASA-Aktie. Das sei dann schon auffällig gewesen und habe dafür gesorgt, sich erneut die Shortquote hinsichtlich Nel AS anzusehen.

Nel ASA-Aktie: Im Visier der Shortseller?

Denn hier vermutet man einen Zusammenhang und eine mögliche Erklärung für das Ausbremsen von Nel ASA. Neue Leerverkäufer seien demnach bei Nel ASA aktiv. Das habe die Quote meldepflichtiger Shortpositionen dann in kürzester Zeit um mehr als 10 Prozent ansteigen lassen. Wobei die – oftmals höhere – Zahl der nicht meldepflichtigen Shortpositionen ja noch hinzukäme.

Von daher sei es wohl angebracht, diese Thematik bei Nel ASA weiterhin im Blick zu behalten. Zumal sich derzeit keine eindeutige Aussage dazu machen ließen. Davon abgesehen seien die Analysten insgesamt schon mal deutlicher optimistischer gegenüber Nel ASA gewesen. Das ergebe die Sichtung der Einschätzung von zehn Analysten.

Plug Power-Aktie: Bisher keine Trendwende

Diese hätten im Durchschnitt ein „Halten“ für die Nel ASA-Aktie gegeben. Verbunden mit einem durchschnittlichen Kursziel 13,0 Norwegische Kronen, hieß es weiter. Das dürfte auf die Dauer zu wenig sein für Nel ASA. Das Unternehmen braucht sicherlich aussichtsreiche Großaufträge, damit die Anleger wieder Vertrauen gewinnen. Doch „Big Orders“ sind für Nel ASA zurzeit nicht in Sicht.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Für Plug Power und die Plug Power-Aktie sieht es nicht viel besser aus. Zwar hat es am Freitag laut Magazin-Bericht einen Anstieg der Aktie um 11,9 Prozent gegeben – mehr als doppelt so viel wie bei Nel ASA. Aber laut Beobachtung des Portals „BörsenNews“ setzte die Plug Power-Aktie ihre schwache Performance in den vergangenen Handelstagen fort.

Wasserstoffwirtschaft: Das nächste große Ding

Auch am heutigen Montagvormittag bleibt eine deutlich Aufwärtsbewegung bis dato aus. Stattdessen heißt es, dass die Plug Power-Aktie – zumindest zwischenzeitlich – zu den Verlierern des Tages gehöre. Auch hinsichtlich des Kursverlaufs vom Montagmittag ist – bisher – keine Trendwende bei der Plug Power-Aktie in Sicht.

Was aber bringt uns nun dazu, dennoch von Goldgräberstimmung hinsichtlich der Wasserstoff-Branche und überhaupt der Wasserstoffwirtschaft zu sprechen? Nun, da sind einmal die Expertenmeinungen. Denn selbst eher skeptische Beobachter gehen mittlerweile davon aus, dass die Wasserstoffwirtschaft groß wird. „Richtig groß“ , wie es etwa bei „The Motley Fool“ heißt.

Wasserstoff-Branche: „Brutale Wettbewerbssituation“

Wenn es so ist, wie viele sagen, dann könnte man doch einfach in ein paar Wasserstoff-Unternehmen investieren, um von diesem Wachstum ordentlich etwas abzubekommen. So führt das Börsenportal weiter aus. Doch da gebe es ein Problem: eine geradezu brutale Wettbewerbssituation. Denn die Dynamik der Wachstumsbranche Wasserstoff besteht auch in der immensen Konkurrenz.

Zunehmend drängeln neue – und alte – Player auf den Markt. Die Pure Player, Wasserstoff-Spezialistenwie Nel ASA, Plug Power und Co machen sich nicht nur untereinander Konkurrenz. Sie bekommen durch zahlreiche Blended Player auch Mitbewerber, die von den Profiten und des Portfolios her ganz anders aufgestellt sind als „reine“ Wasserstoff-Unternehmen.

„Big Oil wettet auf grünen Wasserstoff“

Dazu passt die Schlagzeile eines Artikels mit dem der Nachrichtendienstleister Bloomberg am heutigen Montag „aufgemacht“ hat: „Big Oil wettet, dass grüner Wasserstoff die Zukunft der Energie ist.“ Nach jahrelangem Herumprobieren seien die größten Ölgesellschaften nun endlich zu Großinvestitionen bereit, hieß es weiter.

Erst dadurch lasse sich bei grünem Wasserstoff von einem ernsthaften Geschäft sprechen. Die großen Ölgesellschaften trieben eine ganz bestimmte Vision einer kohlenstoffarmen Zukunft voran, hieß es. Es handle sich dabei um eine milliardenschwere Entwicklung: Man wolle große Mengen an erneuerbarem Strom erzeugen und diesen in Chemikalien oder saubere Kraftstoffe umwandeln.

„Wachsende Liebe der Supermajors zu grünem Wasserstoff“

Der Wasserstoffantrieb, da ist er wieder. Denn diesen sauberen Kraftstoff will man in die ganze Welt verschiffen, um Lastwagen, Schiffe oder sogar Flugzeuge anzutreiben. „Think big“ lautet demnach die Devise. Und das bei Konzernen, die in Sachen Profitabilität und lukrative Geschäfte machen nun tatsächlich auf Erfolge verweisen können.

Anders gesagt: Idealismus und Naivität hinsichtlich grünem Wasserstoff dürften hier kaum im Spiel sein. Oder wie es auf „Recharge“ in einem aktuellen Artikel dazu heißt: „Massive Deals zeigen die wachsende Liebe der Supermajors zu grünem Wasserstoff.“ Wobei man in diesem Bericht von den Supermajors explizit BP, Chevron und TotalEnergies nennt.

Milliardenschwere Wasserstoffprojekte

Denn speziell deren ambitionierte und milliardenschwere Wasserstoff-Projekte haben jüngst für Furore gesorgt. Bleibt daher abzuwarten, wie sich Nel ASA, Plug Power und Co. angesichts diverser Hochkaräter unter den Blended Playern schlagen. Denn womöglich ergeben sich strategische Partnerschaften und Kooperationen. Die Wasserstoff-Branche bleibt also spannend.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 03.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 03.07.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.

Trending Themen

Bitcoin: Kein Grund zur Sorge?

Bei einem Blick auf den Kurs des Bitcoin kann einem als Anleger derzei...

Bitcoin: Die Stärke der Altcoins!

Bitcoin und andere bedeutende Kryptowährungen wiesen vorige Woche ein...

Die besten interoperablen Kryptowährungen

Bei den meisten Blockchains handelt es sich um Silos, was bedeutet, da...

NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert!

Anleger dürften hier böse Vorahnungen entwickeln. Denn die Geschicht...

PayPal-Aktie: Können die Bullen endlich das Ruder herumreißen?

Anleger des US-Bezahldienstes PayPal hatten in den vergangenen Wochen ...

Dow Jones: Jetzt stehen ganz entscheidende Zeiten an!

Nach einem kräftigen Aufwärtsschub in der vergangenen Woche sind in ...

Ölpreis: Kommt bald der Crash? Was Sie jetzt wissen müssen!

Zwar war Rohöl am Freitag im Vergleich zum Jahresanfang immer noch de...

Dogecoin: Wird das noch was?

Der Dogecoin hatte es nicht immer einfach und er wird bis heute von ni...

Warum immer mehr Anleger in Bruchteilsimmobilien statt Aktien inv...

Die Anleger hatten letzte Woche einen Hoffnungsschimmer, als der Aktie...
Nel ASA
NO0010081235
1,21 EUR
0,92 %

Mehr zum Thema

Was macht die Nel ASA-Aktie?
Lisa Feldmann | Sa

Was macht die Nel ASA-Aktie?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Sa NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert! Stefan Salomon 220
Anleger dürften hier böse Vorahnungen entwickeln. Denn die Geschichte könnte sich wiederholen. Im Herbst 2020 musste NEL ASA einen Verlustanstieg von 3,1 auf 57,6 Millionen Euro für das dritte Quartal 2020 verkünden. Was war passiert? Ganz einfach - die hohe Verlustsumme resultierte auch auf einer Abschreibung in Höhe von 47 Millionen Euro auf die Beteiligung am US-Startup Nikola Corporation. Denn…
Fr Endlich: Minuten vor Nasdaq-Eröffnung dreht Nel Asa! Bernd Wünsche 141
Liebe Leser, die Wasserstoff-Branche darf sich freuen. Die Notierungen von Nel Asa sind wieder stärker geworden - am Freitag ging es kurz vor dem Handel an der Nasdaq wieder deutlich aufwärts. Der Titel konnte ein Plus von mehr als 0,5 % für sich verbuchen und hat damit einen markanten Zugewinn geschafft. Die Aktie schaffte es, mehr als 1,20 Euro für…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6230
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Fr Nel Asa-Aktie: Lohnt sich der Kauf? Andreas Opitz 50443
Bereits im Februar 2020 war eine Notierung bei etwa 1,30 EUR an der Frankfurter Börse gegeben. Heute, mehr als zwei Jahre später, befindet sich der Preis immer noch in dieser Kursregion. Innerhalb der letzten Monate sind allerdings vermehrt fallende Kurse zu bemerken. Wird die Bodenbildung gelingen? In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Nel Asa-Aktie…
Do Hot Stock Aktie Nel Asa: -5 % an der Nasdaq Bernd Wünsche 135
Liebe Leser, Nel Asa hat in den vergangenen Tagen wieder etwas an Dynamik verloren. Der Wert hat nun am gestrigen Abend in den ersten Stunden des Handels sogar massiv nachgegeben. Die Notierungen verloren an der Nasdaq gleich 5,8 %. Dies ist ein Verlust, den Nel Asa aus dieser Sicht so sicherlich nicht erwarten ließ. An der Nasdaq ist der Titel…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 03.07.2022 liefert die Antwort

Nel ASA Analyse
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.