x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Wasserstoff-Aktien: Nel ASA, Plug Power und Co – Ratingagentur Moody’s sieht Chancen!

Wasserstoff-Aktien zeigen sich volatil. Dafür gibt es Gründe. Doch die Aussichten für Nel ASA, Plug Power und Co könnten sich entscheidend verbessern.

Auf einen Blick:
  • Nel ASA nach den Zahlen: Analysten zeigen sich verhalten und urteilen differenziert
  • Wasserstoff-Aktien stehen weiterhin im Fokus der Finanzexperten
  • Moody’s hat einen Bericht zu Investitionen in grünen Wasserstoff veröffentlicht und dabei ein überraschendes Fazit gezogen

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wasserstoff-Aktien durchlaufen derzeit eine schwierige Phase. Dafür sind Nel ASA und Plug Power aktuelle Beispiele. Doch losgelöst von einzelnen Playern steht der Wasserstoff-Sektor insgesamt im Fokus der Finanzexperten. Daher geht es im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing u. a.um die Statements der Ratingagentur Moody’s zum grünen Wasserstoff.

Analysten tun auch nur ihre Pflicht. Nachdem der norwegische Wasserstoff-Spezialist Nel ASA am gestrigen Donnerstagmorgen seine Zahlen für das dritte Quartal 2023 veröffentlicht hatte, setzte sich daher die „Bewertungsmaschinerie“ der Experten in Gang: Denn die Beurteilungen der Analysten und die Einstufungen von Nel ASA folgten in den Finanzmedien Schlag auf Schlag.

Nel ASA im Fokus der Analysten

Am Vormittag des gestrigen Donnerstag kam als eine der ersten Meldungen die Studie der US-Investmentbank Goldman Sachs zu Sprache. Demnach hat Goldman Sachs die Einstufung für Nel AS nach den Quartalszahlen auf „Buy“ belassen. Auch hinsichtlich des Kursziels sei es bei der Marke von 17 Norwegischen Kronen (NOK) geblieben.

Performance

Tag
1,05 %
1,48 €

Woche
1,70 %
1,47 €

Monat
15,59 %
1,30 €

3M
25,47 %
1,19 €

6M
-2,54 %
1,54 €

1J
31,13 %
1,14 €

3J
67,88 %
0,89 €

5J
325,91 %
0,35 €

Die Kursperformance der Nel ASA-Aktie

Zur Begründung habe es seitens der Analystin Zoe Clarke den Hinweis auf den Umsatz und den Auftragseingang von Nel ASA gegeben. Während der erstgenannte Wert deutlich unter den Erwartungen gelegen habe, zeigten die Auftragseingänge eine stetige Dynamik.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Nel ASA Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max

Am frühen Nachmittag meldete sich dann die kanadische Bank RBC zu Wort. Diese hat laut Meldung die Einstufung für Nel ASA auf „Outperform“ belassen. Auch das angegebene Kursziel von 23 NOK blieb unangetastet. Analyst Erwan Kerouredan habeNel ASA am Donnerstag in einer ersten Reaktion ein maues drittes Quartal, aber solide Aussichten bescheinigt.

Am Abend des gestrigen Donnerstags gab es eine erneute, demzufolge aktualisierte Einlassung der US-Investmentbank Goldman Sachs. Demnach habe man das Kursziel von 17 auf 15 norwegische Kronen gesenkt. Bei der Einstufung sei es jedoch bei „Buy“ geblieben. Zur Begründung ist dann von schwacher Umsatzentwicklung die Rede.

Die Kursperformance der Nel ASA-Aktie

Gleichzeitig weise die starke Wachstumsdynamik bei denn Auftragseingängen auf verbesserte Geschäftsaussichten hin, hieß es weiter. Außerdem habe Analystin Zoe Clarke ihre Ergebnisschätzung für die Jahre bis 2024 gesenkt.

Am heutigen Freitagmorgen hat es dann noch eine Einschätzung von JPMorgan zu Nel ASA gegeben: Demnach hat man das Kursziel für Nel ASA leicht gerundet auf nun glatte 10 NOK gesenkt. Bei der Einstufung blieb es bei „Underweight“. Ausschlaggebend sind dafür laut Analyst Patrick Jones die schwachen Zahlen gewesen.

Wasserstoff-Player in der Zwickmühle

Der „rekordhohe“ Auftragseingang dürfte sich wohl erst 2024 auswirken. Für 2023 und 2023 schraubte der Analyst hingegen seine Umsatzerwartungen herunter. Was lernen wir aus diesen Einschätzungen? Nun, man könnte sagen, Wachstumsunternehmen wie das des Pure Players Nel ASA sind in puncto Umsatzwachstum zu langsam.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Man könnte jedoch auch sagen, dass eventuell die Finanzierung und die Investitionen in Wachstumsunternehmen wie die der Pure Player Nel ASA oder auch Plug Power mehr Tempo entwickeln müssten. Und dass es möglicherweise schnell Regelungen geben sollte, die diese Finanzierung erleichtern.

Moody’s: Lohnt sich grüner Wasserstoff?

Darauf weist ein jüngst erschienener Bericht der Ratingagentur Moody’s hin. Unter dem Titel „Green hydrogen may help carbon transition, but implementation risks are high“ geht es um die Risikoabschätzungen der Kreditkosten. Genauer: Inwiefern Beteiligungen an blauem und an grünem Wasserstoff sich auf die langfristige Kreditwürdigkeit von Unternehmen auswirken.

Die Aussagen des Berichts hat „HydrogenInsight“, die Wasserstoff-Sonderseite und Ableger des Portals „Recharge“ aufgegriffen. Demnach spricht sich Moody’s zwar durchaus kritisch gegenüber grünem Wasserstoff aus.

Grüner Wasserstoff: Hürden und Hindernisse

Aber das liegt laut „HydrogenInsight“ wohl daran, dass „die Entwicklung und Vermarktung von grünem Wasserstoff in großem Maßstab mittelfristig durch erhebliche Hürden behindert wird“. So zitiert man es zumindest aus dem Bericht von Moody’s. Des Weiteren ist von einem „Mangel an verfügbaren erneuerbaren Energien und Wasserstoff“ die Rede.

Der Moody’s-Bericht beklage auch „die geringe technologische Bereitschaft“ und „die hohen Produktions-, Verteilungs- und Speicherkosten“. Denn diese trügen dazu bei, „die großtechnische Produktion und Kommerzialisierung von grünem Wasserstoff wahrscheinlich stark einzuschränken“.

Verunsicherte Investoren

Hinzu komme das Fehlen einer Garantie, die „kontinuierliche staatliche Unterstützung“ zusichere. Besonders hier sieht Moody’s demnach wohl ein Problem. Denn gleichzeitig geht man davon aus, dass Unternehmen, die sich mit der Erzeugung, Verteilung und Nutzung von grünem Wasserstoff befassten, langfristig besser mit der Energiewende zurechtkämen.

Man bräuchte daher dringend „einen stabilen, transparenten und langfristigen Regulierungsrahmens für Wasserstoffprojekte“. Denn solange dieser nicht gegeben sei, mache sein Fehlen „Investitionen in die grüne Wasserstoffproduktion unsicherer”, heißt es weiter.

Grüner Wasserstoff: Standards und Regeln wären nötig

„Es ist unklar, wie unterstützend die künftige Regulierung für Emittenten sein wird, die an der breiteren Wasserstoff-Wertschöpfungskette beteiligt sind“, schreibt Moody’s. Neue Vorschriften könnten sich laut Ratingagentur erheblich auf die Kostenstrukturen dieser Unternehmen auswirken.

Anders gesagt: Solange die Standards für grüne und blaue Wasserstoffprojekte nicht geregelt sind, dürften grüne Wasserstoffprojekte wohl einen Wettbewerbsnachtteil haben. Finanzierung, Finanzierungsmodelle, Regulierungsrahmen für grünen Wasserstoff – all das dürfte denn auch in der kommenden Woche ein Rolle spielen.

Wasserstoff-Aktien: Setzt die EU ein Signal?

Denn dann steht die Europäische Wasserstoffwoche im Terminkalender von Nel ASA, Plug Power und Co. Vom 24. bis 28. Oktober treffen sich in Brüssel die Entscheider und Vertreter der Europäischen Wasserstoffwirtschaft. Oder wie es Nel ASA auf Twitter ausdrückt:

„Die Woche steht im Zeichen der gemeinsamen Zusammenarbeit und Bemühungen der Clean Hydrogen Partnership und ihrer Mitglieder: der Europäischen Kommission, Hydrogen Europe und Hydrogen Europe Research.“ Möglicherweise stellt man dann auch Weichen, die sich auf Wasserstoff-Aktien auswirken. Daher behalten wir das natürlich im Auge.

Sollten Nel ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Nel ASA
NO0010081235
1,50 EUR
0,84 %

Mehr zum Thema

Claudia Wallendorf | Do

Wasserstoff-Aktien: Durchbruch auf dem Bullen-Markt! - Viel Bewegung bei Nel ASA, Plug Power und Co!

Weitere Artikel

Do Plug Power-Aktie: Die Explosion blieb aus - Nel Asa überholt wiederBernd Wünsche 636
Liebe Leserinnen und Leser, mit großer Spannung haben die Börsen auf Plug Power geblickt. Das US-Unternehmen, das u.a. Elektrolyseure für die Produktion von grünem Wasserstoff herstellt, hatte am 25. Januar zu einer Telefonkonferenz, einem "Business update" geladen. In den sozialen Medien entlud sich etwas Wut auf CEO Andy Marsh - die Börsen ziehen hinterher. Die Präsentation war offenbar in den…
Mi Wasserstoff-Aktien: Nel ASA, Plug Power und Co – Diese Rekord-Zahlen sprechen für sich!Claudia Wallendorf 690
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien gelten nicht umsonst als ein zwar attraktives, gleichwohl aber auch risikoreiches Investment. Dafür können die Wasserstoff-Flaggschiffe Nel ASA und Plug Power im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing als Beispiele dienen. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit dem Tempo der Wasserstoffwirtschaft und dem Faible von Milliardären für Wasserstoff. Ist das Timing nun maximal unglücklich von Nel ASA…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 7860
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Di Wasserstoff-Aktien: Goldgräberstimmung bei Nel ASA, Plug Power und Co!Claudia Wallendorf 581
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien sorgen mal wieder für viel Furore. Dabei entsteht der Eindruck, dass Vieles gleichzeitig passiert. Sei es, dass Ballard Power mit einem neuen Auftrag punktet. Oder, dass die Idee eines europäischen Wasserstoffmarktes Gestalt annimmt. Daher geht es im heutigen Newsletter Wasserstoff nur am Rande um Nel ASA und Plug Power, sondern mehr um blühende Landschaften. Im…
Di Nel ASA-Aktie: Greifen die Bullen nun wieder an?Alexander Hirschler 96
Bei der Aktie des norwegischen Elektrolyse-Spezialisten Nel ASA hat es nach dem Erreichen des mittelfristigen Abwärtstrends von Juni 2021 Mitte Januar einen Rücksetzer gegeben. Dieser war angesichts des leicht überkauften charttechnischen Zustandes (RSI) auch zu erwarten gewesen. Zum Ende der vergangenen Woche ist der Kurs auf ein Tief bei 15,420 Norwegische Kronen (NOK) abgesackt und orientiert sich seitdem wieder nach…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort