Wasserstoff-Aktien: Nel AS, Plug Power und Co: Bereit für den Ausbruch!

Wasserstoff-Aktien changieren zwischen Hochs und Tiefs. Dabei empfehlen Finanz-Experten, nicht nur auf die Kurse von Nel ASA und Plug Power zu schauen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wasserstoff-Aktien sind längst kein Geheimtipp mehr. Die gegenwärtig Situation von Nel ASA und Co – Stichwort: „Sturzflug“ – macht die Entscheidung für eine Investition jedoch nicht leichter. Allerdings kann man gerade jetzt argumentieren, dass die Abkühlung des Marktes für Wasserstoff-Aktie eher günstig ist. Darum geht es im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing.

Zugegeben, auf den ersten Blick macht der Beginn der neuen Handelswoche kaum Mut. Jedenfalls nicht, wenn man sich die Kursverläufe der Nel ASA-Aktie und der Plug Power-Aktie ansieht. Demnach hat etwa das Wertpapier des norwegischen Wasserstoff-Spezialisten Nel ASA am heutigen Montagmorgen einen Abschlag von minus 4,7 Prozent zu verzeichnen.

Nel ASA und Plug Power müssen kämpfen

Der Plug Power-Aktie geht es kaum besser. Denn auch das Wertpapier des US-amerikanischen Brennstoffzellenhersteller reüssiert derzeit nicht. Das, so die Kollegen, lasse sich demnach am Technologie-Index Nasdaq 100 insgesamt beobachten. Denn dieser habe selbst Verluste aufzuweisen. Gründe dafür dürften die sehr hohe Inflationsrate und die steigenden Zinsen sein.

Demzufolge musste auch die Plug Power-Aktie einen Abschlag von minus 3,7 Prozent hinnehmen. Ein ähnliches Schicksal ereilte demzufolge auch weitere Wasserstoff-Aktien. Darunter die prominenten Player Ballard Power und ITM Power.

Langfristiger Anlagehorizont

Als eine generelle Erklärung für die derzeitige Schwäche des Wasserstoff-Sektors bzw. Der Wasserstoff-Aktien verweisen Beobachter häufig auf die fehlenden Big Orders. So konnten Nel ASA und Plug Power zwar erst vor kurzem Aufträge vermelden. Doch eine rasch durchschlagende Wirkung im Sinne einer baldigen Profitabilität versprechen diese eher nicht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Zumindest nicht im Sinne von Investoren, die auf kurzfristige Umsätze und Gewinne schauen. Was selbstverständlich durchaus legitim ist, allerdings bei den Pure Playern in der Wasserstoff-Branche derzeit nicht zu haben ist. Es ist halt das alte Lied: Für Wasserstoff-Aktie braucht man gute Nerven und einen langfristigen Anlagehorizont.

6 Wasserstoff-Aktien mit Potenzial

Zugleich empfiehlt es sich, diesen Anlagehorizont nicht nur zeitlich, sondern auch inhaltlich zu erweitern. Denn aller aktuellen Herausforderungen im Wasserstoff-Sektor zum Trotz mehren sich derzeit in den Finanzmedien die Hinweise auf Wasserstoff-Aktien mit langfristigen Potenzial. Darunter sind dann auch Nel ASA und Plug Power zu finden, aber eben nicht nur diese.

Beim Tech-Portal „BasicThinking“ etwa ist jetzt eine Liste mit 6 Wasserstoff-Aktien erschienen, die nach Meinung des Autors eine nähere Betrachtung verdienen. Dabei handelt es sich um Ballard Power Systems, Plug Power, Air Liquide, Linde, Nel ASA und Sunhydrogen. All diesen Unternehmen billigt man durchaus Zukunftschancen zu.

Abgekühlter Markt birgt Chancen

Dabei spielt einmal die Branche als solche eine Rolle dafür, dass man Wasserstoff-Aktien überhaupt erwähnt. Denn, dass Wasserstoff als Hoffnungsträger der Energiebranche gilt, hat sich natürlich längst herumgesprochen. Hinzu kommen die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten wie etwa Antriebstechnologien auf der Basis von Wasserstoff sowie deren dynamische Entwicklung.

Zum anderen hat man durchaus die jüngeren Kursverläufe der Wasserstoff-Aktien an der Börse insgesamt im Blick, inklusive der aktuellen Ups and Downs. Denn nach dem Konsolidierungsjahr 2021 sei der Markt der Wasserstoff-Aktien abgekühlt und daher bereit für einen Ausbruch, heißt es.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Blended Player im Fokus

Ein Gedanke, der weder neu noch abwegig ist, sondern eher in der gängigen Börsen-Logik liegt: Denn wenn die Kurse unten sind, ist möglicherweise ein guter Zeitpunkt für den Einstieg gekommen. Dafür muss dann aber auch daran glauben, dass es bald wieder aufwärts geht mit den Wasserstoff-Aktien. Was angesichts der Dynamik im Wasserstoff-Sektor durchaus möglich ist.

Andere Finanz-Experten haben eher die Blended Player unter den Wasserstoff-Unternehmen im Visier und setzen daher vor allem auf die oben bereits genannten Industriegase-Konzerne wie etwa Linde und Air Liquide. Generelle Argumente für diese Wasserstoff-Aktien sind ihre inzwischen fortgeschrittene Spezialisierung beim Thema Wasserstoff außerdem ihre breite Aufstellung.

Bloom Energy: Positive Schlagzeilen

Denn für Blended Player sind Investitionen in Wasserstoff-Geschäfte eine naheliegende Erweiterung des bisherigen Portfolios. Zudem versprechen diese dank der Größe dieser Player ein schnelleres Geschäft. Anders ausgedrückt: Teilhabe am Boom im Wasserstoff-Sektor bei geringerem Risiko als bei den Pure Playern.

Mit glänzender Zukunft

Kommen wir jedoch zum Ende des heutigen Newsletters Wasserstoff Briefing noch mal einen Pure Player zurück. Denn neben Nel ASA und Plug Power hat in den vergangenen Wochen Bloom Energy für reichlich positive Schlagzeilen gesorgt. Auch wenn sich das derzeit noch nicht im Kurs der Bloom Energy-Aktie widerspiegelt.

Die Bloom Energy-Aktie gilt daher als passendes Beispiel für eine „angeschlagene Aktie“ mit jedoch glänzender Zukunft. Genau deshalb sei sie „eine gute Kaufgelegenheit“. Das geht aus Beträgen von „The Motley Fool“-Autoren hervor, die der Finanzdienstleister „Nasdaq“ nun veröffentlich hat.

Argumente für Bloom Energy

Die dort erwähnten Aktien „funktionieren“ – wenn man so will – nach dem Prinzip einer „konträren Wette“: Die Aktien seien zwar derzeit weit von ihren früheren Höchstständen entfernt, hätten jedoch eine glänzende Zukunft vor sich, heißt es. Bloom Energy passt demzufolge gut in dieses Bild. Dafür hat man sich die letzten fünf Geschäftsjahre ebenso angesehen wie die aktuelle Bilanz.

Fazit der Analystin: Bloom Energy sei zwar noch nicht profitabel, erwirtschafte aber eine positive Bruttomarge und rechne in diesem Jahr mit einem positiven Cashflow aus der Geschäftstätigkeit. Das Unternehmen gehe zudem mit einem Rekordauftragsbestand in das Jahr 2022. Dann findet der Elektrolyseur von Bloom Energy Erwähnung.

Kosten sinken dank Elektrolyseur

Denn schließlich ist es dem Unternehmen gelungen, vor kurzem einen Elektrolyseur auf den Markt gebracht, der zu einer erheblichen Kostensenkung beitragen könnte. Darüber hatten wir in den zurückliegenden Newlettern der vergangenen Wochen ebenfalls mehrfach berichtet. Inhaltlich geht es dabei um Folgendes:

Da der Elektrolyseur von Bloom Energy bei hohen Temperaturen arbeitet, benötigt er laut Experten weniger Energie als die heute auf dem Markt befindlichen PEM- und alkalischen Elektrolyseure, um Wassermoleküle aufzuspalten. So trägt er demnach dazu bei, Wasserstoff wirtschaftlich immer attraktiver zu machen.

Nel ASA, Plug Power und Co: Das Rennen ist offen

Auch in dem Beitrag über Bloom Energy räumt man ein, dass es sich bei diesem Titel um eine riskante Aktie handelt. Es sei schließlich eine Wachstumsaktie. Diese habe zugegebenermaßen einen „bisher unruhigen Lauf“ gehabt. Außerdem betrage der Wertverlust in den letzten sechs Monaten fast 30 Prozent. Dennoch sieht man in „Ausverkäufen“ generell eine gute Gelegenheit.

Beobachtungen, die sich grob auch auf „unsere“ Wasserstoff-Aktien übertragen lassen, vor allem der „unruhige Lauf“. Man muss sich auch nicht jedes Argument für Wasserstoff-Aktien zu eigen machen. Es ging eher darum zu zeigen, dass es davon auch jetzt durchaus noch welche gibt. Es bleibt also weiterhin spannend bei Nel ASA, Plug Power und Co.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 02.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 02.07.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.

Trending Themen

Bitcoin: Die Stärke der Altcoins!

Bitcoin und andere bedeutende Kryptowährungen wiesen vorige Woche ein...

Die besten interoperablen Kryptowährungen

Bei den meisten Blockchains handelt es sich um Silos, was bedeutet, da...

NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert!

Anleger dürften hier böse Vorahnungen entwickeln. Denn die Geschicht...

PayPal-Aktie: Können die Bullen endlich das Ruder herumreißen?

Anleger des US-Bezahldienstes PayPal hatten in den vergangenen Wochen ...

Dow Jones: Jetzt stehen ganz entscheidende Zeiten an!

Nach einem kräftigen Aufwärtsschub in der vergangenen Woche sind in ...

Ölpreis: Kommt bald der Crash? Was Sie jetzt wissen müssen!

Zwar war Rohöl am Freitag im Vergleich zum Jahresanfang immer noch de...

Dogecoin: Wird das noch was?

Der Dogecoin hatte es nicht immer einfach und er wird bis heute von ni...

Warum immer mehr Anleger in Bruchteilsimmobilien statt Aktien inv...

Die Anleger hatten letzte Woche einen Hoffnungsschimmer, als der Aktie...

Die Aktie des Tages: Nordex – Trendwende oder laues Lüftchen?

Eigentlich sollte sich die Nordex-Aktie angesichts der politischen Ges...
Nel ASA
NO0010081235
1,21 EUR
0,92 %

Mehr zum Thema

NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert!
Stefan Salomon | 08:40

NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr Endlich: Minuten vor Nasdaq-Eröffnung dreht Nel Asa! Bernd Wünsche 117
Liebe Leser, die Wasserstoff-Branche darf sich freuen. Die Notierungen von Nel Asa sind wieder stärker geworden - am Freitag ging es kurz vor dem Handel an der Nasdaq wieder deutlich aufwärts. Der Titel konnte ein Plus von mehr als 0,5 % für sich verbuchen und hat damit einen markanten Zugewinn geschafft. Die Aktie schaffte es, mehr als 1,20 Euro für…
Fr Wasserstoff-Aktien: Hammer-News bei Plug Power und Wechsel bei Nel ASA Claudia Wallendorf 791
Liebe Leserin, lieber Leser, an Wasserstoff-Aktien scheiden sich weiterhin die Geister. Zumal gerade der langfristige Anlagehorizont derzeit Investoren abschreckt. Dennoch erschließen Wasserstoff-Player immer neue Märkte. Daher dürften Nel ASA und Plug Power sich in Zukunft nicht nur bei den Elektrolyseuren Konkurrenz machen. Mehr darüber lesen Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Wasserstoff-Aktien? Sieht man beim Wirtschaftsmagazin „Forbes“ eher kritisch: Denn…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7721
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Do Hot Stock Aktie Nel Asa: -5 % an der Nasdaq Bernd Wünsche 134
Liebe Leser, Nel Asa hat in den vergangenen Tagen wieder etwas an Dynamik verloren. Der Wert hat nun am gestrigen Abend in den ersten Stunden des Handels sogar massiv nachgegeben. Die Notierungen verloren an der Nasdaq gleich 5,8 %. Dies ist ein Verlust, den Nel Asa aus dieser Sicht so sicherlich nicht erwarten ließ. An der Nasdaq ist der Titel…
Do Wasserstoff-Aktien: Nel ASA schlägt zurück und Plug Power macht’s spannend Claudia Wallendorf 1290
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien sollten in keinem Depot fehlen. Davon sind nicht wenige Anlageprofis überzeugt. Denn dem Markt für grünen Wasserstoff sagt eine aktuelle Studie erneut exorbitantes Wachstum voraus. Dennoch tun sich gerade die Pure Player wie Nel ASA und Plug Power derzeit etwas schwer. Die Gründe dafür erfahren Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Aus Sicht der Analysten…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 02.07.2022 liefert die Antwort

Nel ASA Analyse
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.