Wasserstoff-Aktien: Nächste Hammer-News! – Nel ASA legt nach, Plug Power vor Touchdown?

Wasserstoff-Aktien elektrisieren die Börse. Deshalb bekommen Nachrichten rund um Nel ASA, Plug Power und Co viel Aufmerksamkeit. Doch dahinter steckt mehr.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wasserstoff-Aktien halten oder verkaufen? Diese Frage stellen sich Anleger täglich. Doch das ist gar nicht leicht zu beantworten, denn Wasserstoff-Aktien gelten vor allem langfristig als lohnendes Investment. Pure Player stehen dabei als Wachstumsunternehmen besonders im Fokus. Mehr zu den jüngsten Meldungen von Nel ASA und Plug lesen Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing.

Na bitte, möchte man sagen, es geht doch: Wasserstoff-Spezialist Nel ASA hat am heutigen Dienstag erneut einen Millionen-Auftrag gemeldet. Zwar bewegt auch dieser sich wieder „nur“ im einstelligen Millionenbereich, aber immerhin es geht voran. Wenn auch in Trippelschritten. Börse und Finanzmedien zeigten sich jedoch am Vormittag eherbegeistert als nüchtern.

Nel ASA mit dem nächsten millionenschweren Auftrag

Von einem millionenschweren Auftrag des norwegischen Wasserstoff-Pioniers Nel ASA ist die Rede. Man betont, dass es sich dabei um den größten Elektrolyseur Australiens handelt. Auch Australien verfolgt bekanntlich eine nationale Wasserstoff-Strategie. Möglicherweise bekommen die gestrigen Prognosen für eine neue „Mega-Rallye“ der Nel ASA-Aktie dadurch neue Nahrung.

Denn in der Tat ist das Interessanteste am neuen Auftrag aus unserer Sicht der Auftraggeber: Es handelt sich um Viva Energy, ein an der australischen Börse notiertes Unternehmen. Das Unternehmen besitzt die Raffinerie in Geelong. Außerdem beliefert Viva Energy über ein Tankstellennetz von rund 1.350 Shell- und Liberty-Tankstellen in ganz Australien.

Erholung für die Nel ASA-Aktie?

Viva Energy liefert außerdem Kraftstoffe und andere Produkte an eine Reihe von gewerblichen Kunden, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Laut Unternehmensangaben soll Nel ASA-Tochter Nel Hydrogen US demnach einen sogenannten MC500 Container-PEM-Wasser-Elektrolyseur liefern. Auftragswert liegt demzufolge bei „ungefähr“ 4 Millionen Euro.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Nach der Installation wäre der Elektrolyseur von Nel ASA dann wohl der größte in Down Under, heißt es. Der so produzierte grüne Wasserstoff soll eine Flotte von schweren Brennstoffzellenfahrzeuge beliefern. Der Nel ASA-Aktie – gegen Dienstagmittag zwar im roten Bereich – dürfte die News guttun. Zumal die Aktie bereits gestern Erholungstendenzen zeigte.

Australien fördert Wasserstoff

Dies dürfte den wirtschaftlichen Nachrichten geschuldet sein. Das habe zur Folge, dass sich auch in charttechnischer Hinsicht bei der Nel ASA-Aktie eine mögliche Aufhellung andeute. Darauf haben Kollegen hingewiesen. Doch zurück zum aktuellen Auftrag, denn hierbei sind auch die Geldgeber für dieses Projekt bemerkenswert:

So kommt ein Zuschuss von der australischen Agentur für erneuerbare Energien (ARENA) im Rahmen des ARENA-Programms zur Förderung erneuerbarer Energien. Die Regierung von Victoria leistete laut Mitteilung über den Renewable Hydrogen Commercialization Pathways Fund ebenfalls einen Beitrag zu diesem Projekt.

Konkurrenz zwischen Nel ASA und Plug Power

Wir fassen daher einmal die – aus unserer Sicht – Signalworte dieses Auftrags zusammen: Elektrolyseur, Australien, Finanzierung durch die öffentliche Hand. Es geht um den heißumkämpften Markt für Elektrolyseure. Diesem sagen viele Analysten bekanntlich ein enormes Wachstums und damit auch große Margen voraus.

Hier gibt es zunehmend Konkurrenz für Nel ASA und Plug Power. Und das nicht nur durch weitere starke Player, sondern auch durch neue innovative Technologien, die die Herstellung von Wasserstoff begünstigen. Darüber hinaus grenzt Australien unmittelbar an den südostpazifischen Raum. Eine Region, der Analysten die höchste Dynamik in der Wasserstoffwirtschaft bescheinigen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Wer setzt sich in Australien durch?

In Australien hat sich Plug Power bereits in Stellung gebracht, Stichwort: Joint Venture mit Fortescue Future Industries. Unterdessen baut Nel ASA seine Kontakte auf dem Kontinent nach der Meldung der vergangenen Woche nun noch weiter aus. Zur Erinnerung: Am vergangen Dienstag hat Nel ASA durch die Verbindung mit Pacific Energy für Schlagzeilen gesorgt.

Pacific Energy hatte gemeldet, mit den Norwegern „einen exklusiven regionalen Liefervertrag für Elektrolyseure“ abschließen zu wollen. Damit stand – und steht – im Grunde fest, dass Nel ASA Australien und den dortigen Markt für Elektrolyseure nicht kampflos der Konkurrenz überlässt.

Finanzierung bleibt Achillesferse

Das dritte Stichwort ist die Finanzierung des heute gemeldeten Auftrags. Und das ist wie so häufig bei Wasserstoff-Unternehmen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits sind viele Regierungen und staatliche Investoren inzwischen bereit, Wasserstoff-Projekte zu fördern. Andererseits sind die ambitionierten Pure Player und ihre Projekte häufig von diesen Anschubfinanzierungen abhängig.

Und treten dabei auch noch in Konkurrenz zu Blended Playern aus der Industrie- und dem Energiesektor, die auf weitaus größere Ressourcen jeglicher Art zurückgreifen können. Einerseits könnten die Programme und Strategien der einzelnen Staaten oder auch der EU Unternehmen aus ihrer Region möglicherweise bevorzugen. Andererseits ist Tempo gefragt.

Grüner Wasserstoff: Zwischen Boom und Bremsern

Die nächste Crux: Einerseits könnte allzu viel staatliche Regulierung die gerade hochlaufende Wasserstoffwirtschaft ausbremsen. Andererseits braucht es laut des jüngsten Reports der International Renewable Energy Agency (IRENA) einen Regelungsrahmen und ein einheitliches Zertifizierungssystem, damit der globale Handel mit grünem Wasserstoff richtig Fahrt aufnimmt.

Wie sich die Nel ASA-Aktie nun im weiteren Verlauf des Tages entwickelt, lässt sich nicht sagen. Doch eines steht fest: Für den heutigen Dienstag hat Nel ASA im Hinblick auf die Unternehmensnews seine Hausaufgaben gemacht. Das heißt auch, dass nun Plug Power in Zugzwang ist.

Plug Power: Frankreich im Visier

Auf den ersten Blick gibt es da bis zum Dienstagmittag keine gleichwertigen News: Keine Auftragsmeldung und auch keine Kooperation oder strategische Partnerschaft, die zu vermelden sind. Doch wenn man sich die Social-Media-Kanäle von Plug Power genauer ansieht, dann gibt es da einen Hinweis auf die Plug Powers Teilnahme am gestrigen „Choose France“ in Versailles.

Dabei handelt es sich um ein Gipfeltreffen der Chefs großer ausländischer Unternehmen. Diese will Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron davon überzeugen, in Frankreich zu investieren. Das sieht daher zwar zunächst eher nach Geldausgaben aus als nach Geldeinnahmen, aber dass Plug Powers CEO Andy Marsh dort wichtige Kontakte knüpft, davon ist auszugehen.

Plug Power-Aktie mit Fragezeichen

Zumal Plug Power bereits in Frankreich aktiv ist. Ohnehin dürfte es Plug Power mit Europa ebenso gehen wie Nel ASA mit Australien: Auch dieser Markt ist viel zu wichtig, als dass man dort nicht seine Fühler ausstreckt. Der Plug Power-Aktie bekommt die Nachrichten-Flaute indes weniger gut. Laut aktueller Meldung gehört sie zwischenzeitlich erneut zu den Verlustbringern des Tages.

Das ist umso erstaunlicher, als dass die Aktie laut Berichte jüngst durchaus eine gute Performance an der Nasdaq gezeigt hat. Es bleibt also auch weiterhin spannend, wohin die Reise der Wasserstoff-Aktien geht. Denn nach wie vor ist die Wasserstoff-Branche durch eine hohe Dynamik gekennzeichnet. Ein Grund mehr, auch weiterhin genau hinzusehen.

Sollten Nel ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 05.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Nel ASA
NO0010081235
1,66 EUR
2,00 %

Mehr zum Thema

Nel Asa: Knaller!
Bernd Wünsche | 15:10

Nel Asa: Knaller!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
15:00 Wasserstoff-Aktien: Was Nel ASA kann, kann Plug Power schon lange! Claudia Wallendorf 65
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien halten die Spannung hoch. Das liegt nicht nur an den bevorstehenden Präsentationen der aktuellen Quartalsergebnisse bei Nel ASA und Plug Power. Auch die jüngsten Unternehmens-News der beiden Player haben daran ihren Anteil. Daher wollen wir uns im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing auch erneut mit dem Markt für Elektrolyseure beschäftigen. Aus gegebenem Anlass beginnen wir den…
10:50 Nel ASA: Das sieht gut aus! Andreas Göttling-Daxenbichler 134
An der Börse sieht es für Nel ASA derzeit immer besser aus. Nach einem neuen Großauftrag aus den USA freute der Titel sich zunächst über einiges an Auftrieb, bevor die Bären für eine schnelle Korrektur sorgten. Einen Test der Marke bei 1,50 Euro konnte das Papier letztlich aber unbeschadet überstehen. Davon bestärkt wagen die Käufer derzeit wieder Angriffe in die…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5310
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Do Nel ASA: Gesunde Konsolidierung - kommt es nun zum Ausbruch? Alexander Hirschler 413
Die Aktie des norwegischen Elektrolyse-Spezialisten Nel ASA hat sich im vergangenen Monat wieder deutlich nach oben arbeiten können. So stiegen die Notierungen im Juli unter dem Strich um gut 38 Prozent. Dabei handelte es sich um den höchsten Monatsgewinn seit mehr als fünf Jahren. Im Februar 2017 war der Kurs zuletzt in einem Monat stärker gestiegen. Seinerzeit beliefen sich die…
Do Wasserstoff-Aktien: „Phänomenal“ - So stehen die Chancen für Nel ASA und Plug Power Claudia Wallendorf 511
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien sind auf dem Vormarsch. So titeln einige Börsenmedien. Sicherlich gibt es das übliche Auf und Ab, aber die Grundrichtung stimmt. Die Wartezeit vor neuen Quartalszahlen bei Nel ASA und Plug Power in der nächsten Woche verkürzen wir im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing daher mit einer neuen Studie zum globalen Markt für grünen Wasserstoff. Tja, manchmal…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 05.08.2022 liefert die Antwort