x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Wasserstoff-Aktien: Heftig! – Was ist da los bei Nel ASA, Plug Power und Co?

Wasserstoff-Aktien sorgen für Turbulenzen. Das verunsichert die Anleger. Denn es gibt gute und schlechte Nachrichten für Nel ASA, Plug Power und Co.

Auf einen Blick:
  • Hydrogen Europe feiert die EU-Entscheidung für grünen Wasserstoff
  • Nel ASA, Plug Power und Co bleiben weiterhin abhängig von der Stimmung der Märkte
  • Goldman Sachs senkt das Kursziel für die Aktie von ITM Power

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wasserstoff-Aktien befinden sich derzeit in einer paradoxen Situation. Denn es gibt sowohl Gegenwind als auch Rückenwind. Dabei gilt Letzteres vor allem für die Wasserstoff-Branche insgesamt. Daher sollten aktuelle politische EntscheidungenNel ASA, Plug Power und Co pushen. Doch wie fragil das Vertrauen ist, erfahren Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing.

Der gestrige Mittwochsei ein historischer Tag für grünen Wasserstoff gewesen. So sieht man es bei Hydrogen Europe. Die Interessenvertretung der europäischen Industrie für erneuerbaren Wasserstoff kommentierte so eine „historische Entscheidung“ des Europäischen Parlaments. Gemeint ist damit die Abstimmung über die Richtlinie über erneuerbare Energien II (REDII).

Aufatmen bei Nel ASA, Plug Power und Co

Man freut sich demnach „von ganzem Herzen“ darüber, dass die EU sich auf ehrgeizige verbindliche Ziele für erneuerbare Energien verpflichtet. Man freut sich jedoch fast noch mehr über die nun beschlossene Vereinfachung des Rechtsrahmens: Denn die umstrittenen EU-Regeln zur sogenannten „Zusätzlichkeit“ von grünem Wasserstoff ist nun vom Tisch.

  • Intraday
  • 1 Woche
  • 1 Mon.
  • 3 Mon.
  • 6 Mon.
  • 1 Jahr
  • 3 Jahre
  • 5 Jahre
  • Max

Mit anderen Worten: Nel ASA, Plug Power und Co müssen nun keinen stündlichen Nachweis einer speziellen Versorgung mit erneuerbaren Energien mehr erbringen. Diese Anforderung ist nunmehr gekappt. Das dürfte bei Wasserstoff-Playern wie Nel ASA und Plug Power für Erleichterung gesorgt haben. Denn tatsächlich schien die ursprüngliche Vorgabe – vorsichtig gesagt – kaum praktikabel.

Explizite Stellungnahmen der Wasserstoff-Spezialisten dazu sollte man jedoch nicht erwarten. Denn schließlich sind beide Unternehmen im Branchenverband Hydrogen Europe vertreten. Daher dürften sie dessen offizielle Sichtweise mittragen. Nel ASA hat ohnehin zuletzt sehr deutlich gemacht, dass man mehr Tempo und mehr Klarheit von der EU erwarte.

Europäische Wasserstoffbank soll kommen

Bei Hydrogen Europe hat man zudem davor gewarnt, dass die ursprüngliche Vorschrift, die Entwicklung von grünem Wasserstoff in Europa behindern könnte. Von einer „Massenabwanderung“ in die USA war gar die Rede. Denn dort gelten nun die neuen US-Wasserstoffsteuergutschriften, die Subventionen von bis zu 3 Dollar pro Kilo für grünes H2 bieten.

Doch nun sieht es für die europäische Wasserstoffwirtschaft schon wieder etwas besser aus. Zumal die EU überdies versprochen hat, eine 3 Milliarden Euro schwere Europäische Wasserstoffbank zu starten. Details dazu gibt es bisher nicht. Aber immerhin, es könnte wenigstens die Stimmung aufhellen und die Kurse womöglich beflügeln, oder?

Kursperformance

Tag 0,00 % 1,14
Woche -3,26 % 1,18
Monat -18,49 % 1,40
3M -7,90 % 1,24
6M -30,83 % 1,65
1J -10,75 % 1,28
3J 47,26 % 0,78

Die Kursperformance der Nel ASA-Aktie

Sehen wir uns daher die Kursverläufe von Nel ASA, Plug Power und Co am heutigen Donnerstag etwas genauer an. Gegen Mittag sieht es da etwa für die Nel ASA-Aktie eher durchwachsen aus. Tendenziell eher auf dem absteigenden Ast beobachten die Finanzexperten dennoch zumindest charttechnisch Anzeichen von Stabilisierung. Ausbleibende News sind daher fast das größte Manko.

Denn gerade die Pure Player unter den Wasserstoff-Unternehmen sind offensichtlich sehr abhängig von Stimmungen. Als Positivbeispiel kann da nach Meinung der Experten hingegen Plug Power gelten: Der US-amerikanische Wasserstoff-Spezialist profitiert – wahrscheinlich! – von den US-Steuergutschriften für grünen Wasserstoff.

Plug Power: Aktie zeigt sich stabil

Das Unternehmen profitiert – wahrscheinlich auch – vom Aufbau einer europäischen Wasserstoffwirtschaft. Doch vor allem die jüngst gemeldeten Aufträge dürften die Postion dieses Wasserstoff-Players stärken. Das zeige sich am aktuellen Kursverlauf der Plug Power-Aktie, heißt es. Demnach hat sich das Wertpapier laut „BörsenNews“ jüngst als äußerst stabil erwiesen.

Daher ist im Hinblick auf die Plug Power-Aktie denn auch gar von einer neuen möglichen Rally die Rede. Eine Vorstellung, von der die ITM Power-Aktie derzeit gerade weit entfernt zu sein scheint. Besonders am gestrigen Mittwoch sei die Aktie des britischen Wasserstoff-Unternehmens unter die Räder geraten, heißt es etwa bei „BörseOnline“.

ITM Power in Turbulenzen

Schlechte Bilanz-Zahlen, eine nach unten angepasste Prognose und dann noch der überraschende Abgang an der Führungsspitze ließen die Aktie demnach einbrechen. Hier überwiegen im Moment die als negativ eingestuften individuellen Unternehmensnachrichten. Dass auch ITM Power vom Auf- und Ausbau einer europäischen Wasserstoffwirtschaft profitieren dürfte, scheint unerheblich.

Dabei gehört Elektrolyseur-Hersteller ITM Power durchaus zu den Playern, die auf dem künftigen lukrativen Markt für Elektrolyseure ein gehöriges Wörtchen mitreden dürfte. Doch so weit denken die Börsianer in diesem Falle nicht. Und wenn es schon dicke für ITM Power kommt, dann richtig. Denn die aktuelle eher schlechte Kursperformance der Aktie hat die Analysten offenbar beeinflusst.

Goldman Sachs senkt den Daumen

Laut übereinstimmender Berichte der Finanzmedien hat die US-Investmentbank Goldman Sachs das Kursziel für ITM Power gesenkt. Von 220 auf 120 Britische Pence (1,39 Euro) habe das Analysehaus das Kursziel zusammengestrichen. Die Einstufung der Aktie habe man auf „Sell belassen.

Die Begründung dafür seitens Analystin Zoe Clarke nehmen wir leicht verwundert zur Kenntnis: Angesichts von Engpässen in der Lieferkette herrsche Unsicherheit darüber, wie sich die gesamte Wasserstoffbranche und der Wettbewerb in Zukunft entwickle, erklärte Clarke. Nun gut. Doch das Thema Lieferengpässe ist nicht neu. Und gerade die Wasserstoffbranche ist weltweit im Aufwind.

Wasserstoff-Aktien: Nerven behalten

Aber tatsächlich kann wohl nicht jeder Wasserstoff-Player Liebling der Analysten sein, wie man es Plug Power oft nachsagt. Dennoch warnt auch das Börsenmagazin „Der Aktionär“ vor überstürzten Reaktionen: Wahrscheinlich sei, dass bei ITM Power nun weitere Kurszielreduzierungen folgten. Anleger sollten jedoch bei dieser Wasserstoff-Aktie nun nicht „ins fallende Messer greifen“.

Wasserstoff: Der Hype bleibt

Wer bei Wasserstoff-Aktien auf Einzelinvestments setze, sollte ohnehin genauer hinsehen. Außerdem müsse man sich klarmachen, dass Einzelinvestments in Wasserstoff-Aktien der Pure Player immer eine höheres Risiko bergen. Daher seien sie auch nur für einen bestimmten Anleger-Typ geeignet. Und zwar der Typ, der der Spekulationen gegenüber nicht abgeneigt ist.

Wir können es daher nur wiederholen: Wichtig für Anleger von Wasserstoff-Aktien sind gute Nerven und das Einkalkulieren eines langfristigen Anlage-Horizonts. Aktuelle politische Entscheidungen beeinflussen die Wasserstoff-Aktien derzeit eher kaum, könnten aber langfristig für Rückenwind sorgen. Denn der Hype um Wasserstoff bleibt.

Nel ASA kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 05.10.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)