Wasserstoff-Aktien: Daumen hoch für Plug Power und Ballard Power!

Liebe Leserin, lieber Leser, „die Herausforderung im Wasserstoffsektor aber ist dessen Kleinteiligkeit.

Liebe Leserin, lieber Leser,

„die Herausforderung im Wasserstoffsektor aber ist dessen Kleinteiligkeit. Bislang hat sich noch kein Unternehmen als zentraler Player und Technologieführer hervorgetan.“ – Kommen Ihnen diese Sätze vielleicht bekannt vor? Richtig. Wir haben sie im Dezember 2021 schon einmal sinngemäß im damaligen Newsletter Wasserstoff Briefing wiedergegeben.

Die Aussagen stammen aus einem Bericht des Börsenportals „Finanzen 100“ von Focus Online. Dabei ging es um die Faszination der Wasserstoff-Aktien für Anleger und Aktionäre. Und zugleich um die Unübersichtlichkeit hinsichtlich der Wasserstoff-Akteure sowie die Volatilität des Wasserstoff-Sektors.

Faszination Wasserstoff-Aktien

Diese Aussagen haben auch im Januar 2022 nichts von ihrer Gültigkeit verloren. Der Faszination, die von den Wasserstoff-Aktien ausgeht, können sich natürlich auch die Analysten und Finanzexperten nicht entziehen, Stichwort: Kurspotenzial.

Daher werden wir uns im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing nicht wie gestern angekündigt mit den Aktien von Ceres Power und ITM Power beschäftigen, sondern mit Plug Power und Ballard Power. Denn laut eines Berichts des Finanzportals „Finanzen.net“ sehen Wall Street-Analysten bei den Wertpapieren speziell dieser beiden Unternehmen erhebliches Kurspotenzial.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Plug Power?

Der 220 Milliarden Dollar-Markt

Diese Einschätzung kommt nicht von ungefähr. Denn es ist natürlich wieder der Energieträger Wasserstoff selbst, der die Phantasie beflügelt. So verweist der Bericht auf das Magazin Entrepreneur, demzufolge der globale Markt für Wasserstofferzeugung bis 2030 voraussichtlich fast 220 Milliarden US-Dollar erreichen könne.

Daher scheint es geradezu logisch und nahliegend, dass dann auch die Aktien aus der Wasserstoffbranche immer mehr an Relevanz gewännen. Soweit, so plausibel. Das Argumentationsmuster dürfte Interessen an Wasserstoff-Aktien ohnehin bekannt vorkommen. Warum nun aber gerade Plug Power und Ballard Power?

Zuversichtliche Analysten

Darauf geht der Bericht dann im Einzelnen ein. Zur Erinnerung: Das US-amerikanische Unternehmen Plug Power wurde 1997 gegründet. Seit 1999 ist es an der Börse. Wenn man so will ist Plug Power in erster Linie ein Brennstoffzellenanbieter. Das Unternehmen entwickelt und fertigt Wasserstoff-Brennstoffzellen für Anwendungen in der Elektromobilität.

Es beliefert Kunden mit Wasserstoff und konstruiert Anlagen für die Wasserstoffspeicherung sowie Wasserstoff-Zapfanlagen. Dem Bericht zufolge dürften es vor allem die strategischen Partnerschaften mit Airbus und mit Edison Motors sein, die die Analysten zuversichtlich stimmen. Denn schließlich erwähnt man diese explizit.

Hohe Wachstumsraten prognostiziert

Gemeinsam mit Airbus plant Plug Power demnach grünen Wasserstoff zu Dekarbonisierung des Flugverkehrs und des Flughafenbetriebs einzusetzen. Gemeinsam mit Edison Motors plant Plug Power demnach die Entwicklung eines Elektrostadtbusses, der mit Wasserstoff-Brennzellen betriebenen wird.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Plug Power sichern: Hier kostenlos herunterladen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wall Street-Analysten sich im Hinblick auf Plug Power für das laufende Geschäftsjahr 2022 äußerst zuversichtlich zeigen und von hohen Wachstumsraten ausgingen. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten für die Plug Power-Aktie liegt demnach bei 48,29 US-Dollar.

Vielversprechende Projekte am Start

Hinsichtlich der Ballard Power-Aktie fallen die Zahlen nicht ganz so hoch aus: Für das Geschäftsjahr 2022 würden die Analysten ein Umsatzwachstum von rund 25 Prozent erwarten, heißt es. Das Kursziel für die Ballard Power-Aktie liege bei 19,76 US-Dollar.

Dafür, dass die Ballard Power-Aktie Stand Schlusskurs vom 25. Januar 2022 an der NASDAQ derzeit 9,50 US-Dollar kostet, wäre das eine durchaus erfreuliche Entwicklung. Ausschlaggebend für den Optimismus der Analysten dürften auch hier die „vielversprechenden Projekte“ sein, die Ballard Power, übrigens ebenfalls ein Brennstoffzellenanbieter, vergangenes Jahr initiierte.

Wasserstoff beflügelt die Phantasie

Dazu zählt etwa das dreijährige Projekt mit dem Baumaschinenhersteller Caterpillar und dem Technologiekonzern Microsoft. Dabei geht es um ein Stromversorgungssystem mit großformatigen Wasserstoff-Brennstoffzellen. Dieses könne eine zuverlässige und nachhaltige Notstromversorgung für Rechenzentren ermöglichen, wie das Magazin Entrepreneur hervorhebt.

Angesichts der zunehmenden Digitalisierung und der daraus resultierenden Abhängigkeit von funktionierenden Rechenzentren ist auch die Faszination dieses Projekts verständlich. Wasserstoff und seine zahlreichen Anwendungen hat also auch im Jahr 2022 das Zeug, Anleger-Phantasien zu beflügeln und Analysten-Prognosen zu befeuern.

Brennstoffzelle oder Elekrolyseur?

Doch Wasserstoff-Aktie ist nicht gleich Wasserstoff-Aktie. Darauf weist ein Bericht des Börsenmagazins „Der Aktionär“ hin. Darin zitiert das Magazin den JP Morgan-Analysten Patrick Jones. Dieser würde derzeit Brennstoffzellenanbietern wie eben Plug Power gegenüber Anbietern von Elektrolyseuren wie Nel ASA oder Green Hydrogen Systems den Vorzug geben.

Das ist um so erstaunlicher, da einige Finanzexperten gerade beim Markt für Elektrolyseure von enormen Wachstumsraten ausgehen. Doch Jones relativiert das laut Bericht: Seiner Ansicht nach dürfte deren Nutzung in der Industrie bis Mitte des Jahrzehnts unter 20 Prozent bleiben. Damit rücke die Gewinnschwelle in weite Ferne, so die Begründung.

Umkämpfter Wasserstoff-Sektor

Sicherlich ist damit das letzte Wort hinsichtlich Wasserstoff-Aktien wie der von Nel ASA noch nicht gesprochen. Aber es legt den Finger in die Wunde vieler kleiner, spezialisierter Wasserstoff-Unternehmen: Ambitionierte Projekte und Aussichten auf Wachstum allein reichen nicht aus, um auf die Dauer mitzuhalten.

Die Unternehmen sollten auch so schnell wie möglich profitabel wirtschaften. Denn der Kampf um die Marktmacht und Technologieführerschaft im Wasserstoff-Sektor sowie um die Gunst zukunftsorientierter Investoren hat gerade erst begonnen.

Plug Power kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Plug Power jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Plug Power-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Plug Power-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Plug Power. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Plug Power Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Plug Power
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Plug Power-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Plug Power
US72919P2020
15,18 EUR
-3,21 %

Mehr zum Thema

Plug Power-Aktie: Ein Wasserstoff-Projekt der Superlative!
Simon Ruic | 08:13

Plug Power-Aktie: Ein Wasserstoff-Projekt der Superlative!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Wasserstoff-Aktien: Plug Power und Co. – erstaunlich Bernd Wünsche 328
Plug Power ist am Mittwoch unter den Wasserstoff-Werten als Tagessieger hervorgegangen. Die US-Amerikaner sattelten bis zur Mittagspause gut 1,1 % auf und schoben sich damit auch in der Wochenwertung nach vorne. Die Aktie hat einen erstaunlichen Weg hinter sich. Es sieht so aus, als sollte die Konkurrenz von Ballard Power oder Nel Asa derzeit wieder etwas hinter Plug Power zurückstehen.…
Mi Plug Power-Aktie: Bullen schlagen zu Stefan Salomon 284
Diese Erholung hat es in sich. Mit einem kraftvollen Aufschwung von 14 Prozent überzeugten die Bullen bei Plug Power. Der Wert konnte die jüngsten Tiefs deutlich hinter sich lassen. Die scheinbar stark überverkauften Kurse wurden von Schnäppchenjägern zum Einstieg genutzt. Die sehr dynamische Erholung lässt zudem den Schluss zu, dass auf eine entsprechende Gegenbewegung die Anleger nur gewartet haben, um…
Anzeige Plug Power: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5837
Wie wird sich Plug Power in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Plug Power-Analyse...
Di Plug Power-Aktie: Immer noch ein Verkauf? Stefan Salomon 450
Die Plug-Power-Aktie verlor deutlich in den vergangenen Monaten. Für Anleger könnte es jedoch ein Schnäppchen sein. So zumindest die Meinung der Fundamental-Analysten. Denn diese sehen mehrheitlich höhere Kursziele für den Wert - gar eine Verdoppelung wird hier ins Spiel gebracht. Etwas aufpassen und eine gesunde Portion Skepsis ist jedoch auch bei Analysten-Kurszielen angebracht. Relevant ist eher, dass Kursziele in den…
Di Plug Power-Aktie: Ein grandioser Irrtum! Achim Graf 970
Der Freitag war für die Aktie von Plug Power nach ihrem Absturz ein Tag der Hoffnung: Um mehr als zwölf Prozent verbesserten sich die Papiere des US-Brennstoffzellen-Herstellers im Xetra-Handel auf wieder 14,49 Euro. In New York war es in ähnlicher Größenordnung auf 15,03 US-Dollar nach oben gegangen. Doch bereits am Montag setzte Ernüchterung ein: Statt weiter Boden gut zu machen,…

Plug Power Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Plug Power-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Plug Power Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz