Wasserstoff-Aktien: Boom-Prognose für Plug Power und Co

Liebe Leserin, lieber Leser, wie bereits angekündigt lesen Sie jetzt die erste Ausgabe des von heute an täglich erscheinenden Newsletters Wasserstoff Briefing.

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie bereits angekündigt lesen Sie jetzt die erste Ausgabe des von heute an täglich erscheinenden Newsletters Wasserstoff Briefing. Auch im täglichen Format stehen Nachrichten zu Playern des Wasserstoff-Sektors im Mittelpunkt. Ergänzend halten wir Sie über die neuesten Entwicklungen zum Thema Wasserstoff in Politik und Wirtschaft auf dem Laufenden.

JP Morgan: Empfehlungsliste für Wasserstoff-Aktien

Nach dem für Wasserstoff-Aktien eher durchwachsenen Jahr 2021 ruhen die Anleger-Hoffnungen nun auf 2022. Da kommen zwei aktuelle Studien gerade recht: So hat das Marktforschungsunternehmen Rethink Energy eine globale Prognose zum Wasserstoffbedarf bis zum Jahr 2050 aufgestellt. Auch die Analysten der US-Bank JPMorgen sehen einen Boom bei der Wasserstoffnutzung.

Daher haben sie eine Empfehlungsliste für Wasserstoff-Aktien herausgegeben. Darunter befindet sich als eine der prominentesten Pure Player die Plug Power-Aktie. Laut eines Berichts des Börsenmagazins „Der Aktionär“ erwarten die Analysten der US-Bank von Plug Power aufgrund der klugen Unternehmenspolitik ein „sehr starkes Wachstum und eine hohe Rentabilität“.

Plug Power: Mehr als 200 Milliarden Dollar

Ausschlaggebend dafür sei die Expansion in neue Märkte und beim sogenannten grünen Wasserstoff. Zur Erinnerung: Grünen Wasserstoff gewinnt man durch die Elektrolyse von Wasser, wobei für diese Elektrolyse ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien zum Einsatz kommen darf. Das gilt als einzige klimafreundliche Möglichkeit der Wasserstoffgewinnung.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Plug Power?

Für Plug Power sehen die JP Morgan-Analysten demnach einen potenziellen Markt in Höhe von mehr als 200 Milliarden Dollar, heißt es weiter. Inwieweit diese Empfehlung das aktuelle Kursgeschehen bereits beeinflusst, da sei – nach einem zwischenzeitlichen Blick auf die Plug Power-Aktie am Montagvormittag – dahingestellt.

Die Favoriten Hyzon Motors und Bloom Energy

Allerdings ist in der Studie von langfristigen Investitionsmöglichkeiten die Rede. Denn dass gerade die Gewinnung von grünem Wasserstoff derzeit noch sehr teuer ist, das ist natürlich auch den Finanzexperten bekannt. Dessen Produktion und Anwendung sei jedoch aufgrund der Skalierbarkeit sowie des technologischen Fortschritts in zehn bis fünfzehn Jahren als profitabel einzustufen.

Neben Plug Power haben die Experten noch weitere Favoriten im Wasserstoff-Sektor benannt. Dazu gehören laut Bericht Hyzon Motors, Bloom Energy, Beijing SinoHytec und Doosan Fuel Cell. Diese Unternehmen sehen wir uns daher mal etwas genauer an. D. h. heute werfen wir einen Blick auf Hyzon Motors und Bloom Energy, morgen auf Beijing SinoHytec und Doosan Fuel Cell.

Den europäischen Markt im Blick

Hyzon Motors ist laut eigener Aussage ein weltweit führender Anbieter von emissionsfreien, mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betriebenen Bussen sowie Lkw aller Größen. Das oberste Unternehmensziel ist demnach laut Selbstdarstellung, den Betreibern von Schwerlastfahrzeugen bei der Dekarbonisierung ihrer Flotten zu helfen und so die Energiewende der Betriebe voranzubringen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Plug Power sichern: Hier kostenlos herunterladen

Hauptsitz des Unternehmens ist in Rochester, New York. Im niederländischen Winschoten sitzt die Europa-Zentrale. Dort betreibt Hyzon Motors seine größte Produktionsstätte. Der Standort ist laut Beobachter clever gewählt. Und damit ist nicht nur die Nähe zu einem internationalen Frachthafen und einem großen Güterbahnhof gemeint.

„Die Umgebung in den nördlichen Niederlanden ist die erste Region in Europa, die einen Zuschuss für die Entwicklung einer voll funktionsfähigen grünen Wasserstoffkette erhält“, schreibt das Portal „Elektroauto News“. Daher verwundert es nicht, dass einige Finanzexperten die Hyzon-Aktie inzwischen als „spannende Wasserstoff-Wette“ und Konkurrent von Plug Power bezeichnen.

Die Kommerzialisierung von grünem Wasserstoff

Auch der US-amerikanische Energiedienstleister Bloom Energy hat jüngst für Furore gesorgt. Das Unternehmen entwickelte und vermietet den sogenannten „Bloom Energy Server“. Dabei handelt es sich um einen Kasten von der Größe zweier Kühlschränke mit mehreren Hochtemperatur-Brennstoffzellen zur stationären Stromversorgung.

Dank eines milliardenschweren Deals zwischen Bloom Energy und dem südkoreanischen SK Ecoplant, der im Herbst 2021 publik wurde, ist die Aktie in den Fokus gerückt. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Wasserstoff-Innovationszentren in den USA und Südkorea eröffnen. Dadurch wolle man die Kommerzialisierung von grünem Wasserstoff vorantreiben.

Das hat der Börse seinerzeit sehr gut gefallen. Prompt hat es daher einen Schub für die Bloom Energy-Aktie gegeben und „positive Abstrahleffekte auf andere Brennstoffzellen-Unternehmen“, wie es hieß.

Weltweit steigender Bedarf an Wasserstoff

Nicht zufällig haben wir in diesem Newsletter die Betonung noch einmal ausdrücklich auf den grünen Wasserstoff gelegt. Speziell hier sieht denn auch das Marktforschungsunternehmen Rethink Energy einen exorbitant zunehmenden Bedarf. Dabei ist von einer bis 2050 jährlichen Steigerung auf 771 Millionen Tonnen die Rede.

Das geht aus deren jüngster Studie über Wasserstoff als Energieträger hervor. Die dieser Rechnung zugrundeliegenden Prämissen sind folgende: Die CO2-Vorschriften werden sich für alle Unternehmen und Privathaushalte verschärfen. Wasserstoff biete da eine Chance und vielleicht die letzte Gelegenheit, 25 Prozent des gesamten Energieverbrauchs zu dekarbonisieren.

Der Wasserstoff-Markt ist in Bewegung

Mit anderen Worten: Der Wasserstoffbedarf wird steigen. Hinzu komme eine zunehmende Kosteneffizienz. Diese wiederum ergebe sich aus der Vielzahl von Marktaktivitäten und Pilotprojekten. Denn eine fortschreitende Technologie senke die Kosten.

Ob das alles wirklich so eintrifft, dürften die kommenden Monate zeigen. Doch, dass der Markt in Bewegung ist, lässt sich kaum leugnen. Wasserstoff-Aktien bleiben daher eines der spannendsten und vielfältigsten Investments überhaupt. Auch ein erneuter Boom wäre demnach durchaus im Bereich des Möglichen.

Sollten Plug Power Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Plug Power jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Plug Power-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Plug Power-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Plug Power. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Plug Power Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Plug Power
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Plug Power-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Plug Power
US72919P2020
15,18 EUR
-3,21 %

Mehr zum Thema

Wasserstoff-Aktien: Plug Power und Co. – erstaunlich
Bernd Wünsche | Mi

Wasserstoff-Aktien: Plug Power und Co. – erstaunlich

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Plug Power-Aktie: Bullen schlagen zu Stefan Salomon 278
Diese Erholung hat es in sich. Mit einem kraftvollen Aufschwung von 14 Prozent überzeugten die Bullen bei Plug Power. Der Wert konnte die jüngsten Tiefs deutlich hinter sich lassen. Die scheinbar stark überverkauften Kurse wurden von Schnäppchenjägern zum Einstieg genutzt. Die sehr dynamische Erholung lässt zudem den Schluss zu, dass auf eine entsprechende Gegenbewegung die Anleger nur gewartet haben, um…
Mi Plug Power-Aktie: Die Erholung läuft - das ist jetzt zu tun! Alexander Hirschler 432
Die Papiere des US-Wasserstoffunternehmens Plug Power haben in den vergangenen Wochen noch einmal massiv an Wert verloren. Allein im Monat April brachen die Kurse um 26,53 Prozent ein. Für den Monat Mai stehen zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls bereits Abgaben von über 23 Prozent zu Buche. Zwischenzeitlich lag das Minus sogar bei knapp 40 Prozent. Was ist passiert? In der vergangenen…
Anzeige Plug Power: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4068
Wie wird sich Plug Power in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Plug Power-Analyse...
Di Plug Power-Aktie: Ein grandioser Irrtum! Achim Graf 968
Der Freitag war für die Aktie von Plug Power nach ihrem Absturz ein Tag der Hoffnung: Um mehr als zwölf Prozent verbesserten sich die Papiere des US-Brennstoffzellen-Herstellers im Xetra-Handel auf wieder 14,49 Euro. In New York war es in ähnlicher Größenordnung auf 15,03 US-Dollar nach oben gegangen. Doch bereits am Montag setzte Ernüchterung ein: Statt weiter Boden gut zu machen,…
Mo Hot-Stock-Aktien: Nel Asa, PowerCell Sweden und Plug Power – gigantischer Auftakt Bernd Wünsche 2482
Liebe Leser, die ersten Handelsminuten am 16. Mai deuteten darauf, dass sich der jüngste Erholungskurs von Nel Asa wieder fortsetzen kann. Das norwegische Unternehmen schaffte einen Aufschlag in Höhe von wenigen Cent und kämpfte zum Auftakt des Handelstages mit der Marke von 1,30 Euro. Nun wird es spannend zu sehen, ob Nel Asa die Konkurrenz heute ausstechen kann. Nel: Kursziel…

Plug Power Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Plug Power-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Plug Power Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz