WashTec Aktie: Außerordentlich starke Entwicklung in Nordamerika

WashTec hat 2017 mit einem Umsatzanstieg um 14% auf 425 Mio € abgeschlossen. Das 4. Quartal lag mit Umsätzen von 112,5 Mio € wie erwartet auf Vorjahresniveau. Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich von 44,1 auf 52,2 Mio €. Dies entspricht einer EBIT-Rendite von 12,3%, die damit gegenüber dem Vorjahr (11,8%) verbessert werden konnte. Nordamerika und Europa haben zum Umsatzwachstum beigetragen. Die außerordentlich starke Entwicklung in Nordamerika war von Sonderaufträgen bestehender Großkunden getragen.

Aber auch alle anderen Kunden- und Produktsegmente entwickelten sich positiv. Die Mitarbeiteranzahl ist mit 1.814 aufgrund des Aufbaus von Mitarbeitern in Supply Chain und Vertrieb um 47 Mitarbeiter gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Die Netto-Finanzverschuldung (flüssige Mittel abzüglich kurzund langfristiger Finanzverbindlichkeiten) lagbei 7,1 Mio € und konnte damit im 4. Quartal (September 2017 23,3 Mio €) deutlich reduziert werden. Der Auftragsbestand lag Ende 2017 in Nordamerika deutlich unter dem aufgrund von Sonder-Investitionsprogrammen von Großkunden überdurchschnittlich hohen Vorjahreswert.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Washtec?

Dies hatte in Nordamerika zu einem außerordentlich starken 1. Quartal 2017 mit einem Wachstum von 82,5% geführt. Der Auftragsbestand im Rest der Gruppe lag auf Vorjahresniveau. Im 1. Quartal 2018 wird durch diesen Basiseffekt eine Geschäftsentwicklung unterhalb des Vorjahresquartals erwartet. Mehrere wesentliche Verträge mit Großkunden konnten vorzeitig erfolgreich verlängert werden.

Sollten Washtec Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Washtec jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Washtec Aktie.