Was ist NEAR Protocol’s Stablecoin (USN)?

Stablecoins sind digitale Währungen, die oftmals an eine Fiat-Währung wie den US-Dollar oder an einen Rohstoff wie Gold gebunden sind.

Zur Wahrung der Preisstabilität halten Stablecoins eine Reserve des jeweiligen Fiat- oder Rohstoffs, an den sie gebunden sind, als Sicherheit. Man unterscheidet vier unterschiedliche Arten von Stablecoins: Fiat-, Krypto-, Rohstoff- und Algorithmus-gestützte. Drei Arten sind verhältnismäßig einfach zu verstehen, da sie durch materielle Vermögenswerte wie Fiat-Währungen, andere Kryptowährungen oder Rohstoffe wie Edelmetalle abgesichert sind.

Bei der vierten Art von Stablecoin handelt es sich um nicht besicherte Stablecoins. Sie basieren auf einem Algorithmus, der das Angebot an Stablecoins steuert, um den Preis zu stabilisieren. Steigt die Nachfrage nach Stablecoins, erhöht sich der Druck auf den Preis. In diesem Fall erhöht der Algorithmus das Angebot an Stablecoins und drückt den Preis zurück auf den Ausgangswert. Wenn die Nachfrage nach Stablecoins sinkt, gerät der Preis dagegen unter Druck. In diesem Fall reduziert der Algorithmus das Angebot an Stablecoins und drückt den Preis zurück auf den Ausgangswert.

Entgegen ihrem Namen sind Stablecoins nicht immer stabil. Selbst der USDT, der mit Sachwerten unterlegt sein soll, hatte eine kontroverse Vergangenheit. Seit einiger Zeit wird bei Tether (USDT) kontrovers diskutiert, ob die Reserven des Unternehmens vollständig durch Fiat-Währungen gedeckt sind oder nicht. Im Folgenden wird der Stablecoin USN von NEAR Protocol und seine Funktionsweise untersucht.

Übersicht über USN

USN ist ein dezentraler Stablecoin, der eng an den US-Dollar gekoppelt ist. Der USN verfügt nicht über US-Dollar-Reserven, sondern ist durch einen Reservefonds gedeckt, der Sicherheiten wie NEAR und USDT enthält. Die Preisstabilität von USN wird durch einen Algorithmus gewährleistet. Der USN ist der Stablecoin für das NEAR-Protokoll und wurde entwickelt, um die Liquidität und Nutzbarkeit auf der Blockchain zu verbessern. Obwohl NEAR ein Gesamt- und Maximalangebot hat, ist dies bei USN nicht der Fall.

Der USN wurde am 20. April 2022 eingeführt, ist also noch neu und testet den Markt. Es bleibt abzuwarten, ob es das gleiche Schicksal wie Terra’s UST vermeiden kann oder nicht. Höchstwahrscheinlich wird es ein harter Kampf, denn der Zusammenbruch von UST und LUNA ist den Anlegern noch frisch im Gedächtnis und könnte sie vor algorithmischen Stablecoins zurückschrecken lassen.

Warum nutzen die Menschen USN?

Die Beweggründe für die Verwendung von USN sind dieselben wie bei anderen Stablecoins. Man könnte USN verwenden, um Zahlungen für Peer-to-Peer-Zahlungen oder an jeden Händler zu leisten, der USN als Zahlungsmittel akzeptiert. Außerdem ist es möglich, dass USN als Sicherheit für den Margenhandel oder für Kryptokredite verwendet wird. Diese Art der Verwendung könnte von einer Börse zur nächsten variieren, je nachdem, ob USN als Sicherheiten akzeptiert werden.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei CureVac?

Darüber hinaus könnten USN von Händlern verwendet werden, um ihre Gelder aufzubewahren, wenn sie Krypto-Geschäfte aufgeben. Wenn Händler häufig Geschäfte abschließen, ist es viel bequemer, ihre Gelder in einem Stablecoin statt in einer Fiat-Währung zu halten. Manche Börsen bieten nicht einmal die Möglichkeit, Gelder in Fiat-Währungen zu speichern, was bedeutet, dass die Verwendung eines Stablecoins die einzige Option wäre.

Trotzdem können Menschen USN nutzen, um ein passives Einkommen zu erzielen. Demnächst wird es über die Decentral Bank, die dezentrale autonome Organisation (DAO), die NEAR-native Stablecoins entwickelt, möglich sein, USN zu setzen und 10 Prozent jährliche Erträge zu erzielen.

Die Geschichte von USN

Das NEAR-Protokoll startete sein Mainnet am 22. April 2020. Bei NEAR handelt es sich um eine Layer-1-Blockchain, die als von der Community betriebene Cloud-Computing-Plattform konzipiert wurde. Fast zwei Jahre später startete das NEAR-Protokoll seinen eigenen algorithmischen Stablecoin, USN, in seinem öffentlichen Testnetz.

Erik Trautman, ein Unternehmer mit Wall-Street-Erfahrung, gründete NEAR protocol zusammen mit den Mitbegründern Alexander Skidanov und Illia Polosukhin. Alexander Skidanov ist ein ehemaliger Ingenieur bei Microsoft, und Illia Polosukhin ist ein ehemaliger technischer Leiter im Forschungszentrum von Google. Die beiden lernten sich beim Startup-Programm Y Combinator 2018 kennen und begannen kurz darauf mit der Arbeit an NEAR.

Nachdem USN erst vor ein paar Monaten an den Start gegangen ist, muss es noch viel beweisen. Vor allem nach dem Scheitern von UST muss USN zeigen, dass es das gleiche Schicksal wie UST vermeiden kann, bevor Investoren ihm vertrauen.

Wo kann man USN kaufen?

Man kann USN nur auf Ref.finance kaufen, einer von der Gemeinschaft geführten dezentralen Börse (DEX), die auf dem NEAR-Protokoll basiert. Außerdem sind die einzigen beiden Wallets, die mit Ref.finance verbunden werden können, das NEAR-Wallet und das Sender-Wallet.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Alibaba sichern: Hier kostenlos herunterladen

Sollten Sie sich für eine NEAR-Wallet entscheiden, klicken Sie auf „Create Account“ und dann auf „Get Started“. Sie müssen Ihre Sicherheitsmethode wählen, entweder Ledger Hardware Wallet oder E-Mail. Falls Sie E-Mail wählen, klicken Sie darauf, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf „Mein Konto sichern“. Als Nächstes müssen Sie den 6-stelligen Code abrufen und eingeben, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Anschließend müssen Sie NEAR-Token kaufen und in Ihre Wallet übertragen, bevor Sie Transaktionen mit der Wallet durchführen können. Glücklicherweise sind NEAR-Token an vielen Börsen erhältlich, darunter Binance, Crypto.com und FTX.US.

NEAR-Protokoll vs. andere Blockchains

Das NEAR-Protokoll ist ein Layer-1-Blockchain-Protokoll, das einige Einschränkungen beseitigt, die bei konkurrierenden Blockchains üblich sind, wie etwa langsame Transaktionsgeschwindigkeiten, schlechte Interoperabilität und geringer Durchsatz. Zudem bietet NEAR eine einzigartige Lösung für Skalierungsprobleme und verfügt über einen eigenen Konsensmechanismus namens „Doomslug“.

Zur Verbesserung des Transaktionsdurchsatzes nutzt NEAR die Nightshade-Technologie. Nightshade ist eine Variante des Sharding. Im Gegensatz zum normalen Sharding produzieren die Shards in Nightshade einen Bruchteil des nächsten Blocks. NEAR kann bis zu 100.000 Transaktionen pro Sekunde und eine nahezu sofortige Abwicklung der Transaktionen erreichen.

Wie man USN sicher aufbewahrt

Es scheint, dass die Auswahl an Wallets für USN ziemlich begrenzt ist. Allerdings ist USN sehr neu, sodass sich dies in Zukunft ändern kann. Es wird nie empfohlen, viel Krypto auf Börsen zu speichern. Die Verwendung einer Software- oder Hardware-Wallet zum Aufbewahren Ihrer Kryptowährung ist immer eine kluge Wahl.

Eine Hardware-Wallet, auch bekannt als Cold Storage Wallet, ist die sicherste Option für Krypto-Wallets. Zwei der besten Hardware-Wallets auf dem Markt sind die von Ledger und Trezor. Ein Grund, warum eine Hardware-Wallet so sicher ist, liegt darin, dass sie vom Internet isoliert werden kann, wenn sie nicht in Gebrauch ist. Zurzeit scheint es jedoch keine Hardware-Wallet zu geben, die USN unterstützt.

Lediglich zwei Wallets unterstützen USN: die NEAR-Wallet und die Sender-Wallet. Die NEAR-Wallet ist eine webbasierte Wallet und die Sender-Wallet ist eine Browser-Erweiterung. Beide Wallets können sich mit Ref.Finance verbinden, der einzigen Börse, die USN unterstützt.

Wird USN das gleiche Schicksal erleiden wie der Stablecoin UST von Terra?

Aufgrund der Tatsache, dass es USN erst seit ungefähr zwei Monaten gibt, ist es noch zu früh, um zu wissen, ob es die Probleme, die UST zu Fall brachten, vermeiden kann. Ein großer Unterschied besteht darin, dass USN durch einen Reservefonds abgesichert ist, der Sicherheiten wie NEAR und USDT enthält, wobei das anfängliche Angebot von USN doppelt besichert ist.

Im Unterschied zum UST-Prägemechanismus von Terra werden NEAR, die in USN umgewandelt werden, nicht verbrannt, sondern in den Reservefonds übertragen. Die Unterschiede in diesen Mechanismen könnten ausreichen, um USN zu einem lebensfähigen Stablecoin zu machen, aber das wird nur die Zeit zeigen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Benzinga:

https://www.benzinga.com/money/what-is-near-protocols-stablecoin-usn/

Nio kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nio jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nio-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...

Neuste Artikel

DatumAutor
06:00 Plug Power: Hält der Aufwärtstrend? Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren wie es derzeit bei der Aktie von Plug Power aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Bei Plug Power haben die neuesten Quartalszahlen enttäuscht, doch der Kurs konnte sich dennoch gut halten. Plug Power Rating vom 11.08.2022: 5 von 9 Punkten! Die Entwicklung! Auch wenn Plug Power mit seinen Zahlen…
00:20 George Soros' Investmentfirma nimmt Position in Tesla ein und stockt diese Tech-Aktien in Q2 auf Benzinga
Der Milliardär und Investor George Soros’, Soros Fund Management LLC, eröffnete eine neue Position in dem Elektrofahrzeug-Pionier Tesla, Inc. (NASDAQ:TSLA) und verdoppelte seine Investitionen in angeschlagene Technologieaktien. EV Holdings: Soros Fund kaufte 29.883 Aktien von Tesla in einem Quartal, in dem das Unternehmen aufgrund von Produktionsstörungen und dem Interesse von CEO Elon Musk’ am Kauf von Twitter, Inc. (NYSE:TWTR). Das…
Sa Bayer AG: Neue Produkte! Lisa Feldmann
Liebe Leser, wie es scheint, hat die Aktie der Bayer AG das Zeig dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Folgendes berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! In den USA wurde ein von Bayer hergestellter neuer Hoffnungsträger zugelassen - doch dies scheint bei Anlegern keine Kauflaune erzeugt zu haben. Die Entwicklung! Nach der Phase-3-Studie ARASENS ist die…
Sa Bill Gates' Harvard-Studenten-Lebenslauf von 1974: Hier sind die Fehler, die er machte Benzinga
Microsoft Corporation (NASDAQ:MSFT) Mitbegründer Bill Gates teilte kürzlich seinen Lebenslauf von 1974 auf LinkedIn.  Während er seinen alten Lebenslauf auf der Social-Media-Plattform teilte, sagte er seinen Followern, dass er sich sicher sei, dass ihr Lebenslauf viel besser aussehe als sein eigener. Im LinkedIn-Posting hieß es: "Egal ob du gerade deinen Abschluss gemacht hast oder ein Studienabbrecher bist, ich bin mir sicher,…
Sa Da Tesla sich auf einen Aktiensplit vorbereitet, hier ein Blick darauf, wie 1.000 Dollar, die jeweils in Amazo... Benzinga
Die Aktien von Tesla, Inc. (NASDAQ:TSLA) werden ab dem 25. August auf splitbereinigter Basis gehandelt. Es wird erwartet, dass die Aktie im Vorfeld des Splits steigen wird.> Zufälligerweise haben zwei weitere große Technologieunternehmen - Amazon.com, Inc. (NASDAQ:AMZN) und Alphabet, Inc. (NASDAQ:GOOGL) (NASDAQ:GOOG) - haben kürzlich ihre Aktien gesplittet. Lässt sich aus dem Handel mit diesen Aktien nach dem Split etwas…
Sa Wie stark ist Apple in China engagiert? Ist Cupertino ernsthaft an einer Diversifizierung der Lieferkette inte... Benzinga
Die Beziehungen zwischen den USA und China, die sich gerade zu bessern begannen, haben sich nach dem Besuch der Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi’ in Taiwan, das China als sein Territorium bezeichnet, weiter verschlechtert. Unter Hinweis auf ein kürzlich von der Xi Jinping Regierung veröffentlichtes Weißbuch sagte Loup Ventures-Mitbegründer Gene Munster , er sehe den Druck wachsen. China “wird keine…
Sa Tesla: Wie läuft es in China? Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Aktie von Tesla. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Nachdem es bei Tesla noch im Juni steigende Absatzzahlen gegeben hat, sah dies im Juli ganz anders aus. Die Entwicklung! Im Juni noch stiegen die Verkaufszahlen für die Gigafactory in China, doch dann gab es einen deutlichen Absatzrückgang…
Sa Das Beste aus beiden Welten: Diese 3 Halbleiteraktien bieten Dividenden und ein großes zukünftiges Wachstum Benzinga
Präsident Joe Biden unterzeichnete kürzlich den 280 Milliarden Dollar schweren CHIPS and Science Act, mit dem rund 52 Milliarden Dollar für die Förderung des amerikanischen Computerchipsektors bereitgestellt werden. Nach Engpässen in der Lieferkette und einer Rekordnachfrage nach Halbleitern wird das CHIPS-Gesetz die heimische Halbleiterindustrie ankurbeln, um besser mit China konkurrieren zu können. Eine Möglichkeit, davon zu profitieren, wäre der Kauf…
Sa Valneva-Aktie: Das ist Vielversprechend! Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche haben die Anleger mit Interesse die Geschehnisse bei der Aktie von Valneva verfolgt. Unsere Autoren haben sich die Situation in ihren Analysen einmal genauer angeschaut und folgendes Fazit gezogen: Der Stand! Am Dienstag begann sich der Kurs der Valneva Aktie deutlich zu erholen. Was sind die Hintergründe? Die Entwicklung! Nach einem Rückfall auf 9,60…
Sa Die Bullen und Bären der Woche: NVIDIA, Tesla, GameStop, AMC und warum Disney um 40% zulegen könnte Benzinga
Benzinga hat die Aussichten für viele Investoren' Lieblingsaktien in der vergangenen Woche untersucht, hier's ein Blick auf einige unserer Top-Geschichten.  Die Märkte blieben in dieser Woche positiv gestimmt, da der S&P 500 mit einem Plus von 3,26 % zum vierten Mal in Folge zulegen konnte. Der Dow Industrials verzeichnete ebenfalls eine positive Woche und schloss 2,92% höher, während der Nasdaq Composite…
Sa Halo Collective: Ein kurzes Vergügen! Andreas Göttling-Daxenbichler
Nach einer längeren Durststrecke gab es kürzlich tatsächlich wieder einmal gute Nachrichten rund um Halo Collective. Für seine bisher größte Abgabestelle in Hollywood erhielt das Unternehmen kürzlich sämtliche behördlichen Genehmigungen, sodass dem Betrieb nichts mehr im Wege steht. Künftig plant der Konzern damit, mit dem sogenannten "Superstore" jährlich Umsätze von bis zu 15 Millionen US-Dollar einzufahren. Das ist ansehnlich, letztlich…
Sa Google-Führungskräfte drohen Arbeitnehmern mit Entlassungen und sagen "Es wird Blut auf den Straßen fließe... Benzinga
Letzten Monat kündigte Alphabet Inc (NASDAQ:GOOGL) (NASDAQ:GOOG) einen Einstellungsstopp aufgrund der weltweiten wirtschaftlichen Unsicherheit an.  Nach einem neuen Bericht von Business Insider scheint das Unternehmen den Einstellungsstopp nicht zurückzunehmen, und die Mitarbeiter sind wegen der Entscheidung verunsichert. Führungskräfte in der Cloud-Vertriebsabteilung von Google fordern ihre Mitarbeiter auf, sich zusammenzureißen, und warnen, dass es zu Entlassungen kommen kann, wenn die Ergebnisse nicht…
Sa Corestate Capital: Kosten runter! Lisa Feldmann
Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zu Corestate Capital bei den Aktionären gestoßen. Unsere Autoren haben sich die Vorkommnisse im Rahmen ihrer Analysen einmal genauer angeschaut. Folgendes haben sie dabei herausgefunden: Der Stand! Bei Corestate Capital gab es laut der aktuellen Zahlen eine schwächere Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2022. Was sind die Hintergründe? Die…
Sa Microsoft: Mit aller Gewalt! Andreas Göttling-Daxenbichler
In der Software-Welt dreht sich heute alles um Abos. Wer Adobe Premiere wie in den 90ern einzeln kaufen möchte, wird vom Hersteller lediglich auf Abos verwiesen und auch andere Hersteller haben diese Modell längst für sich entdeckt. Bei den Nutzern kommtt das nicht immer gut an. Auch Microsoft versucht seit einer kleinen Ewigkeit, seine Nutzer zu einem Abo zu überreden.…
Sa Valneva: Besser als nichts? Andreas Göttling-Daxenbichler
Eine Zulassung hat Valneva für seinen Totimpfstoff gegen Corona mittlerweile in der EU. Das ist aber auch schon so ziemlich die einzige gute Nachricht für den Konzern. Ansonsten fehlt es an vielem, darunter eine offizielle Empfehlung der Stiko oder vergleichbarer Stellen aus anderen europäischen Staaten. Experten sehen in dem Valneva-Impfstoff keinerlei Vorteile im Vergleich zu mRNA-Vakzinen. Im Gegenteil, von der…