Was Coca-Cola und ein deutscher Mittelständler gemeinsam haben

424

Vor wenigen Tagen erst hat Coca-Cola vielbeachtet für eine „Gleichberechtigung unterschiedlicher Lebensformen“ geworben. Diversität, Gleichberechtigung, Arbeitnehmer aus verschiedenen Nationen – all dies sind Werte, mit denen der Markengigant nun auch in Deutschland ganz offen für Toleranz und Vielfalt warb. „Hate can’t dance“, so eines der Werbeplakate, die in diesen Tagen in Deutschland für Aufsehen sorgten. Zudem offenbarte der US-Gigant, dass er die „Charta der Vielfalt“ mitunterschrieben habe, ein von Unternehmen gegründetes Bündnis.

Offen für Vielfalt: Auch der Mittelstand profitiert und propagiert

Dass das Motto nicht nur für große, international bekannte Weltmarken sinnvoll ist, unterstreicht im Vergleich etwa der auf seinem Gebiet nicht minder erfolgreiche deutsche Mittelständler HÜBNER aus Kassel. Das Unternehmen hat die „Charte der Vielfalt“ ebenfalls unterzeichnet und möchte unter anderem ein Zeichen dafür setzen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen sollten, dass HÜBNER für sie da sei und für sie einstehe.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Coca-Cola?

HÜBNER ist ein Mittelständler, das zu den vielleicht relativ erfolgreichsten Unternehmen Deutschlands zählt. Der Weltmarktführer für Übergangssysteme in Bussen und Schienenfahrzeugen ist an mehr als 25 Standorten weltweit tätig und beschäftigt dabei über 3.300 Mitarbeiter. Das Unternehmen verbaut seine Lösungen inzwischen nicht mehr nur in Bussen, sondern auch im neuen Airbus. Es liefert wertvolle Anwendungen aus der Lasertechnologie u.a. für Augmented Reality-Brillen, die uns künftig begleiten werden und mischt in der 5-G-Technologie mit. All dies ist Ergebnis davon, dass sich HÜBNER nach den Worten des Inhabers Reinhard Hübner „links und rechts umschaut“, um zu sehen, was man noch machen könne.

Daraus folgt dann wohl auch notwendig, dass das Unternehmen sich gesellschaftlich engagiert. Wie Coca-Cola, mit einer Unterschrift auf der „Charta der Vielfalt“.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Coca-Cola-Analyse vom 06.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Coca-Cola jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Coca-Cola Aktie.



Coca-Cola Forum

0 Beiträge
Meiner Meinung nach ist die Coca Cola Aktie Ideal für Anfänger und Ruhestand Das wiederum hän
0 Beiträge
Ich bin auch ein Verfechter dieser Anlagestrategie ! (Einmal kaufen und liegen lassen) Obwohl di
0 Beiträge
... nur so lange leben würde 
1409 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Coca-Cola per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)