x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Was bedeutet HODL bei Kryptowährungen?

Wenn Sie Texte zum Thema Kryptowährung lesen, werden Sie hin und wieder über Begriffe wie HODL, hodlen oder Hodling stolpern. Was steckt dahinter?

Als “HODLer” bezeichnet man im Kryptowährungsmarkt Anleger, die ihre Position auch in sehr volatilen Märkten halten, egal was da kommt. Der Begriff tauchte in der Szene erstmals 2013 auf. Damals schrieb ein Krypto-Anleger sinngemäß in einem Online-Forum, dass er sich auf keinen Fall von seinen Coins trennen würde, obwohl der Krypto-Markt seinerzeit den ersten großen Hype erlebte. Der Bitcoin stieg zum Beispiel binnen acht Monaten von 130 USD auf 950 USD.

Besagter Anleger vertippte sich jedoch und schrieb statt dem englischen Wort für “Halten” (hold) die Buchstabenkombination HODL. Der Schreibfehler schaffte es zum Internet-Meme. Später behauptete man, HODL sei eine bewusst gewählte Abkürzung und stehe für “Hold On For Dear Life” (zu deutsch ungefähr: etwas um jeden Preis festhalten).

Seitdem wird diese Art von Mentalität als Hodlen oder Hodling benannt. Im Grunde genommen drückt sie das gleiche aus wie die aus dem Aktienhandel bekannte Anlagestrategie “Buy & Hold”. Doch Hodl ist frischer und passt zu dem nach wie vor sehr jungen Krypto-Anlagemarkt sehr viel besser.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei PowerTap Hydrogen Capital?

HODLING als Strategie

HOD ist unter Krypto-Fans zu einem Mantra geworden, das einen langfristigen Ansatz für Investitionen in Kryptowährungen bezeichnet. Dieser Ansatz basiert auf der Annahme, dass unerfahrene Händler den richtigen Moment, um zu verkaufen, wahrscheinlich eh verpassen und daher ihre Coins einfach halten sollten.

Aber auch für Profihändler stellt HODL eine brauchbare Strategie dar, um typische Emotionen wie FOMO (Angst, etwas zu verpassen) oder FUD (Angst, Ungewissheit und Zweifel), die ständige Begleiter an den Börsen sind, in den Griff zu bekommen. Krypto-HODLer handeln aber mitunter aus einer tiefen Überzeugung heraus mit dieser Strategie. Sie gehen einfach davon aus, dass eines Tages das Fiat-Geld verschwindet und von Kryptowährungen ersetzt wird. Insofern hat der konkrete Wechselkurs, den wir heute sehen, für sie keinerlei Bedeutung.

Wann Sie Hodlen sollten

Ausgehend von diesen Prinzipien ergibt Hodling eigentlich immer Sinn. Ein wahrer Hodler würde immer an seinen Token festhalten, auch wenn die Märkte abstürzen oder extrem volatil werden. Für den normalen Privatanleger spielen aber sicherlich andere Faktoren eine Rolle. Krypto-Märkte verhalten sich nach wie vor wesentlich schwankender als große Teile des Aktienmarkts.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Steinhoff sichern: Hier kostenlos herunterladen

Es ist also durchaus sinnvoll, nicht bei jedem Crash gleich alle Coins zu verkaufen (Ausnahmen wie Skandale um einzelne Kryptowährungen mal ausgenommen). Eine übliche Strategie in solchen Märkten ist, einen Teil der Position zu liquidieren, um Barmittel für Zukäufe nach der Bodenbildung freizusetzen, und einen Teil zu halten, weil der Markt allen Erfahrungen nach irgendwann wieder zum Aufwärtstrend zurückfindet – Sie müssen sich nur gedulden.

Der HODL-Coin

Seit Mai 2021 gibt es auf dem Krypto-Markt auch einen HODL-Coin. Es handelt sich um einen DeFI-Token auf Basis der Binance Smart Chain (BSC). Ähnlich wie das Meme ermutigt HODL die Benutzer, ihre Token für Belohnungen in der Binance-Münze (BNB) zu halten, die alle drei Tage verteilt werden. Die Belohnungen werden aus Gebühren generiert, die auf Transaktionen von Nutzern erhoben werden, wie z. B. Verkauf, Kauf oder Übertragung von HODL-Tokens. Die Gebühr wird in BNB-Token umgewandelt und ein Prozentsatz der Gewinne wird aus dem kollektiven Liquiditätspool an die Nutzer zurückverteilt.

Zusammenfassung

Der ganze Sinn von HODLing ist es, die Kursstürme des Kryptowährungsmarktes zu überstehen, und das bringt eine Reihe von Vor- und Nachteilen mit sich. HODLing ist eine vernünftige Strategie, um nicht in Panik zu verfallen und unnötige Verluste zu vermeiden, vor allem, wenn Sie noch unerfahren sind. Früher oder später erholt sich der Markt immer. Aber für fortgeschrittene Trader gibt es effektivere Handelsstrategien als Hodlen.

Neuste Artikel

18:45 Krypto: Bitcoin vs. Ether - Proof of Work oder Proof of Stake?Alexander Hirschler
Aufatmen bei den Anlegern. Nach den massiven Kursverwerfungen im vergangenen Jahr hat das neue Jahr an den Aktienmärkten und auch im Krypto-Bereich durchaus vielversprechend begonnen. Der nachlassende Preisdruck und die Aussicht auf ein baldiges Ende des Zinserhöhungszyklus durch die Notenbanken sorgen für neue Hoffnung. Für die älteste und wichtigste Digitalwährung, den Bitcoin, hätte das neue Jahr nicht viel besser beginnen…
17:00 First Hydrogen-Aktie: Wasserstoff-Highflyer – 2022 war spitze!Marco Schnepf
First Hydrogen ist eine der Wasserstoff-Aktien, die an der Börse mit sehr viel Potenzial in Verbindung gebracht werden. Allein im letzten Jahr schoss der Kurs der First Hydrogen-Aktie unterm Strich um rund 87 Prozent nach oben. Kanada zündet Brennstoffzellen-Boost Und tatsächlich gab es 2022 viele positive News für die kanadische Firma, die mit Brennstoffzellen-Transportern den Markt aufrollen will. Im Sommer…
16:35 Cybeats Technologies-Aktie: Nicht gut genug?Andreas Göttling-Daxenbichler
Cybeats Technologies hatte vor wenigen Tagen angenehme Neuigkeiten im Gepäck. Das Unternehmen hat einen neuen Auftrag eingeheimst, der es in sich hat. Es soll sich dabei um die bisher größte kommerzielle Vereinbarung handeln. Geschlossen wurde jene einer Börsenmitteilung zufolge mit einer Firma aus dem Bereich der Gebäudetechnik und Industrieautomation. Wer genau der neue Kunde ist, wurde allerdings offengelassen. Mitgeteilt wurde…
16:14 ThyssenKrupp-Aktie: Der Boom hält anBernd Wünsche
ThyssenKrupp legte auch am Freitag noch einmal zu. In der Mehrheit der vergangenen Tage konnte ThyssenKrupp gewinnen - und den Trend fortsetzen. Das Unternehmen wird sich mit einem Plus von ca. 1,5 % aus der Woche verabschieden. Das ist ein schöner Zugewinn nach einer massiven Abwärtsfahrt vor einiger Zeit. Der Trend ist nun deutlich nach oben gerichtet. Dahinter könnten zwei…
16:03 Microsoft-Aktie: Das ist ein kleines ComebackBernd Wünsche
Microsoft ging mit einem kleinen Aufschlag in das Wochenende. Die Aktie hat dabei immerhin fast 0,5 % gewonnen. Schon am Donnerstag ging es für den Titel des Technologie-Riesen um immerhin fast 3 % aufwärts. Dabei ist die Aktie aus der Sicht der Analysten verschiedener Bankhäuser offenbar umstritten. Nach einem Gewinneinbruch gibt es die unterschiedlichsten Ziele. Microsoft: Umsatz und Gewinn enttäuschend…
15:53 Aurelius-Aktie: Verwirrung!Bernd Wünsche
Aurelius, aktuell krisengebeutelt an den Aktienmärkten, konnte am Freitag einen Aufschlag von immerhin fast 3 % für sich verbuchen. Die Aktie ist auf dem Weg dazu, minimale Erholungsversuche zu landen. Die Aktivitäten an den Finanzmärkten haben indes zuletzt auch für Verwirrung gesorgt. Aurelius: Eigene Aktien aus dem Rückkaufprogramm zurückgezogen Eine der Meldungen lautete, Aurelius würde bei dem Rückkaufprogramm des Unternehmens…
15:25 AFC Energy-Aktie: Wo bleiben die Aufträge?Andreas Göttling-Daxenbichler
Es wird gemunkelt, dass die Brennstoffzellenlösungen von AFC Energy kurz vor der Serienreife stehen oder diese vielleicht sogar schon erreicht haben könnten. Angesichts dessen stellen sich viele Anleger die Frage, wo eigentlich die Aufträge bleiben. Bisher gibt es davon nicht viele und es deuten sich noch keine größeren Änderungen bei Umsatz oder Gewinn je Aktie an. Zwar gibt es eine…
15:00 Wasserstoff-Aktien: Nel ASA, Plug Power und Co – Die glorreichen Sieben!Claudia Wallendorf
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien liegen im Trend. Davon zeugen gerade zu Jahresbeginn viele Reports und Analysen. Studien zu ökonomischen Aspekten der Wasserstoffwirtschaft tragen das Ihrige dazu bei, den weltweiten Hype um Wasserstoff zu befördern. Gut, dass es auch für Nel ASA, Plug Power und Co Rankings gibt. Mehr dazu lesen Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Die Wasserstoffwirtschaft steckt…
14:14 TAAT-Aktie: Zurück auf Anfang?Andreas Göttling-Daxenbichler
Seit einer kleinen Ewigkeit gab es keine Neuigkeiten mehr rund um TAAT zu vermelden. Dennoch gelang es der Aktie des Herstellers von tabak- und nikotinfreien Zigaretten, zu Jahresbeginn eine ordentliche Erholung auf die Beine zu stellen. Vermutlich aufgrund der allgemein guten Stimmung ging es zeitweise um mehr als 90 Prozent in die Höhe. Nach nur einer Woche begann der Titel…
13:50 Aurelius: Die Transparenz ist das Problem!Jörg Mahnert
Liebe Leserin, lieber Leser, Aurelius ist ein international tätiger Großinvestor im Bereich von Unternehmen des kleineren Mittelstandes. Oft wird hier in Form einer Nachfolgelösung investiert. Wenn der „alte“ Firmenbesitzer sich zurück ziehen möchte, kommt Aurelius ins Spiel. Das ist ein „vernünftiges“ Geschäftsmodell. Aber der Besitz der Aktie kann durchaus blutdrucksteigernd sein. [stock_price_chart] Die Frage der Transparenz Ein Geschäftsmodell wie das…
13:44 SMA Solar-Aktie: Eine stabile Performance!Andreas Göttling-Daxenbichler
Seit SMA Solar im Oktober die eigenen Prognosen überraschend stark in die Höhe geschraubt hat, befindet die Aktie des Unternehmens sich in einem steilen Aufwärtstrend. Jener ließ die Kurse zeitweise um mehr als das Doppelte anschwellen und auch wenn mittlerweile wieder Ruhe eingekehrt ist, so bleibt das Papier doch recht stabil. Am Freitagmorgen blickten die Anleger auf einen Kurs von…
12:42 BASF-Aktie: Starke Kursziele!Stefan Salomon
Nach kräftigen Gewinnen ist es ein recht normales Verhalten von Anlegern, auch einmal Kasse zu machen. So pausiert derzeit die BASF-Aktie. Immerhin konnte der Wert seit den Tiefs Ende September fast 40 Prozent zulegen. Je schneller ein Wert steigt, desto größer ist auch die Neigung von Anlegern, diese Gewinne oder zumindest Teilgewinne mitzunehmen. Doch auffällig ist, dass sich bislang nur…
12:35 SunHydrogen-Aktie: Es bleibt nur die Hoffnung!Andreas Göttling-Daxenbichler
Es gab Zeiten, da galt SunHydrogen noch als aussichtsreiches junges Unternehmen im Wasserstoffsektor. Vor rund zwei Jahren legte das Papier einen kometenhaften Aufstieg hin und brachte es im Hoch auf Kurse von 0,26 US-Dollar. Übriggeblieben ist davon nicht viel. Heute Morgen standen 0,026 Dollar auf dem Ticker, womit es in zwei kurzen Jahren um 90 Prozent abwärts ging. Das dürfte…
12:26 Die Aktie des Tages: Palantir – jetzt auf KI setzen!Erik Möbus
Liebe Leser, OpenAI – ein Unternehmen, dass derzeit in aller Munde ist. Gerade einmal 5 Tage hat es gedauert, bis sich unfassbare 1 Million Nutzer für ChatGPT registriert haben. Ein unglaublicher Raketenstart, den es so noch nicht gegeben hat! Durch diese Umstände ist das Thema künstliche Intelligenz wieder in den Fokus einiger Unternehmen und Investoren geraten. Zuletzt hat Microsoft bekannt…
11:09 Sono Group-Aktie: Es ist noch nicht vorbei!Andreas Göttling-Daxenbichler
Eigentlich hätte mittlerweile alles beschlossene Sache sein sollen. Bei der Sono Group endete kürzlich eine Rettungaktion für den Sion, bei der etwas mehr als 100 Millionen Euro für die Vorserienproduktion eingesammelt werden sollten. Erreicht werden konnte dieses Ziel nicht einmal zur Hälfte. Anders als ursprünglich angekündigt wird der Elektroflitzer mit Solarmodulen aber nicht direkt eingestampft. Stattdessen teilte die Sono Group…

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)