x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Warum zahlen manche Unternehmen Dividenden, andere nicht?

Dividendenaktien sind bei Anlegern beliebt. Aber warum schütten dann nicht alle Unternehmen eine Dividende aus?

Dividendeninvestitionen sind eine der beliebtesten Arten, an der Börse Geld zu verdienen. Die Methode ist einfach und geradlinig. Sie kaufen Aktien und erhalten im Gegenzug regelmäßig einmal jährlich oder über das Jahr verteilt Barzahlungen – Dividenden.

Der Reiz liegt auf der Hand: Dividenden sind sozusagen eine doppelte Entlohnung für den Besitz von Aktien. Sie profitieren nicht nur von der Kurssteigerung, sondern erhalten auch regelmäßige Zahlungen, die in weitere Aktien reinvestiert oder für etwas anderes verwendet werden können. Aus diesem Grund bevorzugen viele Anleger Unternehmen, die Dividenden ausschütten, gegenüber solchen, die dies nicht tun. Ganz so einfach ist es jedoch nicht.

Nicht alle Unternehmen zahlen Dividenden, weil sie das Geld brauchen oder das Eigentum am Kapital nicht aufgeben wollen. Einige verfügen vielleicht nicht über genügend überschüssige Barmittel, nachdem sie das Kapital in das Unternehmen reinvestiert haben, oder sehen in der Reinvestition des Kapitals in das Unternehmen eine bessere Verwendung der verfügbaren Barmittel als in der Ausschüttung von Dividenden. Betrachten wir jedoch einige Gründe, warum einige Unternehmen Dividenden ausschütten und andere nicht.

Grundlagen der Dividende

Wie wir oben dargelegt haben, ist einer der Hauptgründe, warum Anleger Dividendenaktien kaufen, der Erhalt regelmäßiger Barzahlungen. Die Dividendenzahlung ist seit Generationen ein Eckpfeiler der Aktienmärkte. Seit dem Beginn der industriellen Revolution hat sich zwar vieles in der Wirtschaft verändert, nicht aber die Dividendenzahlung. Es gibt keine festen Regeln für die Höhe der Dividendenausschüttung, aber der Markt hat bestimmte Erwartungen und Präzedenzfälle, an denen sich die Entscheidung eines Unternehmens orientiert.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Ballard Power?

Warum einige Unternehmen Dividenden ausschütten

Einer der Hauptgründe, warum Unternehmen Dividenden ausschütten, besteht darin, Investoren für ihre Aktien zu gewinnen. Dividendenaktien sind in der Regel stabiler und berechenbarer als Nichtdividendenaktien und werden daher oft von Privatanlegern bevorzugt, die ein passives Einkommen aufbauen oder für das Alter vorsorgen wollen. Wenn Anleger eine Aktie in Betracht ziehen, werden sie oft von Unternehmen angezogen, die seit langem Dividenden zahlen. Der Grund dafür ist, dass diese Unternehmen beständig rentabel waren und daher in der Lage sind, die Dividenden zu zahlen.

Warum manche Unternehmen keine Dividende zahlen

Die Entscheidung, keine Dividenden zu zahlen, ist oft kein Zeichen für finanzielle Instabilität. Der Hauptgrund, warum Unternehmen keine Dividenden ausschütten, ist, dass sie die Gewinne in das Unternehmen reinvestieren können, um das Geschäft auszubauen. Dies geschieht häufig in Branchen mit hohem Kapitalbedarf wie dem Baugewerbe, dem Bergbau und der Versorgungswirtschaft. Manche Unternehmen konzentrieren sich auch eher auf die Wertsteigerung als auf die Ausschüttung von Dividenden. So kann ein Unternehmen beispielsweise andere Unternehmen aufkaufen, um sich zu einem großen Konglomerat zu entwickeln. In diesem Fall entscheidet sich das Unternehmen oft dafür, das Geld zu investieren, anstatt eine Dividende zu zahlen.

Zusammenfassung

Wie wir oben dargelegt haben, besteht einer der Hauptgründe, warum Anleger Dividendenaktien kaufen, darin, regelmäßige Barzahlungen zu erhalten. Die Dividendenzahlung ist seit Generationen ein Eckpfeiler der Aktienmärkte. Wenn Sie auf der Suche nach Sicherheit und beständigen Erträgen sind, sind Dividendenaktien eine gute Wahl. Allerdings sind Dividendenzahlungen nicht garantiert und können von Jahr zu Jahr schwanken. Mit anderen Worten: Wenn Sie eine Dividendenaktie kaufen, gibt es keine Garantie, wie viel Sie in Zukunft erhalten werden.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TUI-Analyse vom 30.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich TUI jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen TUI-Analyse.

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept ausstatten wollen, kön...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardenschwere Investor ist be...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Datum markierte den Hö...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einigen volatilen Schwank...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit die höchste Alarmstufe...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzten Quartal einen Rück...

Neuste Artikel

DatumAutor
07:38 American Tower-Aktie: Es gibt gute Chancen für einen Turnaround! Alexander Hirschler
Die American Tower-Aktie befindet sich wie fast der gesamte Markt seit Mitte August wieder in einem kräftigen Abwärtsschwung. Und dieser läuft deutlich schneller ab als der vorherige Anstieg. Innerhalb von sechs Woche ist die Aktie wieder auf dem Ausgangsniveau des Anstiegs von Ende Februar gelandet. In der vergangenen Woche durchbrach die Aktie die 200-Wochen-Linie (EMA200), die dem Kurs im Februar…
06:38 Kion-Aktie: Gelingt bei 20 Euro die Bodenbildung? Alexander Hirschler
Bei der Kion-Aktie hat sich die charttechnische Lage nach der jüngsten Gewinnwarnung noch einmal dramatisch verschlechtert. Allein in diesem Monat hat die Aktie fast die Hälfte ihres Wertes verloren. Zunächst der Bruch der 40,00-Euro-Marke gefolgt vom Absturz unter das Corona-Crashtief und schließlich der Rückfall auf ein neues All Time Low. Aktuell versucht die Aktie im Bereich der 20,00-Euro-Marke einen Boden…
05:49 Plug Power-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Erst im Juni wurde ein neues, mehrmonatiges Tief generiert. Doch in diesem Moment ergriffen die Bullen das Zepter und trieben die Preise in Richtung des Widerstandsbereichs von etwa 30,00 EUR. Wie ganz deutlich zu sehen ist, gibt es in dieser Kurszone Schwierigkeiten. Wird die seit Mai letzten Jahres bestehende Aufwärtsbewegung wieder aufgenommen? In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es…
05:38 Steinhoff-Aktie: Anleger brauchen einen langen Atem! Alexander Hirschler
Als Steinhoff-Aktionär hatte man in den vergangenen Wochen und Monaten nicht viel Grund zum Jubeln. Seit Jahresbeginn befindet sich der Anteilsschein auf dem Weg nach unten. Bei der für einen Pennystock typischerweise vorhandenen hohen Volatilität gab es für Trader zwar immer wieder Möglichkeiten Gewinne abzugreifen, doch die Trendpfeile sind klar abwärts gerichtet. Besonders bitter war der Bruch der markanten Unterstützung…
05:27 Palantir-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Das Unternehmen bietet Software für Firmen, aber auch Staaten an. So nutzt unter anderem die Polizei in Nordrhein-Westfalen den Service von Palantir. Doch zuletzt wurde mehr gezahlt als bisher gedacht. Die Frage ist nun, wird Deutschland dem US-Unternehmen weiter trauen oder nach Alternativen suchen. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die Palantir-Aktie jetzt zu kaufen. Bei…
05:05 Bitcoin Group-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Die Börsenweisheit greife nie ins fallende Messer, hat schon oft geholfen. Jedoch gibt es auch die Aussage, kaufe, wenn die Kanonen donnern. Anleger müssen sich fragen, ja was denn nun? Fakt ist, um aus charttechnischer Sicht einen Kauf zu rechtfertigen, muss zunächst eine Bodenbildung generiert werden. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die Bitcoin Group-Aktie jetzt…
04:56 Elon Musks Texte mit Jack Dorsey vor dem Twitter-Deal enthüllt: "Superinteressante Idee, ich würde gerne helfe... Benzinga
Eine Reihe von Nachrichten, die von Elon Musk verschickt wurden, sind im Vorfeld eines bevorstehenden Prozesses zwischen Twitter Inc (NYSE:TWTR) und dem Tesla Inc (NASDAQ:TSLA) CEO aufgetaucht. Was geschah: Twitter-Gründer Jack Dorsey teilte Musk in den Nachrichten mit, dass er als CEO der Social-Media-Plattform aufhört, weil eine “neue Plattform benötigt wird. “Es kann’nicht ein Unternehmen sein. Ich glaube, es muss…
03:00 Bitcoin, Ethereum, Dogecoin halten sich inmitten des Tech-Stock Meltdowns zusammen: Ist Krypto "nahe am Tiefpu... Benzinga
Die wichtigsten Coins wurden am Donnerstagabend uneinheitlich gehandelt, während die weltweite Marktkapitalisierung der Kryptowährungen um 20:11 Uhr EDT um 0,5 % auf 947 Mrd. US-Dollar stieg. Preisentwicklung der wichtigsten Münzen Münze 24-Stunden 7-Tage Preis Bitcoin (CRYPTO: BTC) 0,4% 0,8% $19.556,06 Ethereum (CRYPTO: ETH) -0,5% 0,5% $1.355,99 Dogecoin (CRYPTO: DOGE) 0% 1,8% $0.06 Top 24-Stunden-Gewinner (Daten über CoinMarketCap) Cryptocurrency 24-Stunden-%-Veränderung (+/-)…
Do Vier Mal hat Elon Musk versucht, bei Katastrophen den Retter zu spielen Benzinga
Elon Musk hat ein Händchen dafür, sich in Krisenzeiten als Held darzustellen. Heute twitterte der CEO der Tesla Inc (NASDAQ:TSLA) inmitten der anhaltenden Überschwemmungen und Hurrikanschäden in Florida, dass Cybertrucks “kurzzeitig als Boot dienen können.” Cybertruck wird wasserdicht genug sein, um kurzzeitig als Boot zu dienen, so dass er Flüsse, Seen & sogar Meere überqueren kann, die nicht zu kabbelig…
Do Die bevorzugte Inflationszahl der Fed kommt am Freitag: PCE-Vorschau Benzinga
Ein wichtiger Inflationswert für die US-Notenbank steht am kommenden Freitag an: Das Bureau of Economic Analysis wird den Preisindex für die persönlichen Konsumausgaben (PCE) für August veröffentlichen. Was Sie wissen sollten:Der PCE-Preisindex ist der bevorzugte Inflationsindikator der US-Notenbank. Er wird monatlich veröffentlicht und zeigt Veränderungen bei den Preisen für Waren und Dienstleistungen an, die von den Verbrauchern in den USA…
Do AMC Entertainment-Aktie: Kein guter Tag! Peter Wolf-Karnitschnig
Für die AMC Entertainment-Aktie ging es heute mächtig bergab. Die Aktie des weltgrößten Kinobetreibers verlor am heutigen Handelstag rund zehn Prozent an Wert. Damit setzte die Aktie ihren seit Mitte August bestehenden Abwärtstrend mit erhöhter Geschwindigkeit fort. Was gefällt Anlegern momentan nicht an der AMC Entertainment-Aktie? Noch mehr Verwässerung der Aktionäre? Es sind so einige Dinge. Zum einen sind es…
Do Europäische Aktienfonds erleiden hohe Mittelabflüsse - kommt nun die Wende? Alexander Hirschler
Hohe Inflationsraten, falkenhafte Notenbanken, gestörte Lieferketten und nicht zuletzt die wachsende Angst vor einer Rezession stellen eine große Belastung für die Weltwirtschaft dar. Der Krieg in der Ukraine hat obendrein auch noch eine schwere Energiekrise ausgelöst. Bei Unternehmen und Verbrauchern zeigen Stimmungswerte eine dramatische Entwicklung. Diesem Umfeld können sich auch Aktien und Anleihen nicht entziehen. Viele von ihnen notieren auf…
Do BioNTech-Aktie: Gelingt jetzt die Trendwende? Peter Wolf-Karnitschnig
Die BioNTech-Aktie schlug sich gestern und heute deutlich besser als der Gesamtmarkt. Gestern legte die Aktie des Mainzer Biotech-Unternehmens um rund 2,5 Prozent zu und auch heute war der Verlust deutlich geringer als auf dem deutschen Gesamtmarkt. Ist das die Trendwende bei BioNTech? Ziemlich optimistische Analysten Gut möglich, zumindest wenn es nach Einschätzung vieler Analysten geht. Die Analysten der Berenberg…
Do Plug Power-Aktie: Die Bären sind zurück! Peter Wolf-Karnitschnig
Auch die Plug Power-Aktie konnte sich heute nicht dem massiven Ausverkauf an den Märkten entziehen. Um über acht Prozent ging es mit der Aktie des US-amerikanischen Wasserstoffunternehmens bergab. Damit setzt die Plug Power-Aktie ihren seit über zwei Wochen bestehenden Abwärtstrend mit größerer Geschwindigkeit fort. Gibt es einen bestimmten Hintergrund für den starken Kursverlust des heutigen Tages? Zins- und Rezessionsängste Nein,…
Do Aktien, die am Donnerstag 52-Wochen-Tiefs erreichten Benzinga
  Am Donnerstag erreichten 930 Aktien neue 52-Wochen-Tiefs. Interessante Punkte von heute's 52-Wochen-Tiefs: Das größte Unternehmen nach Marktkapitalisierung, das ein neues 52-Wochen-Tief erreichte, war Microsoft (NASDAQ:MSFT). Das kleinste Unternehmen nach Marktkapitalisierung, das ein neues 52-Wochen-Tief markierte, war FedNat Holding (NASDAQ:FNHC). Sunlight Finl Hldgs (NYSE:SUNL) verzeichnete die stärkste Bewegung, als die Aktien um 54,56% nachgaben und ihr neues 52-Wochen-Tief erreichten. Abbott…

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)