Warum das „Rollen eines Futures“ Sie als ETF-Besitzer Geld kosten kann!

Aufpassen: Rollverluste betreffen auch Sie als Rohstoff-ETF-Besitzer! Das können Sie dagegen tun!

Liebe Leserin, lieber Leser,

im Artikel vom vergangenen Donnerstag habe ich Ihnen das Absicherungsmodell der Emittenten von Rohstoff-Zertifikaten und ETFs vorgestellt. Hier erfolgt die Absicherung in der Regel durch den entsprechenden Future. Das macht auch Sinn, denn keine Bank wird riesige Holzlager oder Schlachthäuser voll von Schweinehälften betreiben.

Futures: Termingeschäft mit Verpflichtung

Die offizielle Definition eines Futures lautet: Ein Future, auch bekannt als Termingeschäft, Terminkontrakt oder „Futures Contract“, ist ein börsengehandeltes, unbedingtes Termingeschäft. Durch den Future vereinbaren Kaufer und Verkäufer eine in der Zukunft liegende Lieferung einer definierten Menge eines Basiswertes. Dabei werden Futures zu definierten Zeitpunkten, nämlich an den jeweiligen Verfallstagen abgerechnet.

Der Käufer oder der Leerverkäufer eines Futures muss bei der Eröffnung der Position nicht den gesamten Warenwert hinterlegen. Hier ist nur eine „Margin“ völlig, die einem Bruchteil des Warenwertes entspricht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Xetra-Gold ETC?

Wer allerdings am Verfallstag den Future noch im Bestand hat, ist verpflichtet, als Käufer die Ware zu übernehmen und natürlich zu bezahlen. Verkäufer des Futures müssen die Ware in diesem Fall liefern.

Das steht im Gegensatz zu Optionen, bei denen der Käufer ein Wahlrecht hat, die Option auszuüben oder nicht.

Als ETF- oder Zertifikate-Besitzer gibt es keine Liefer- oder Abnahmeverpflichtung! Ich spreche hier jetzt nur über die Trader, die den Future direkt handeln!

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Xetra-Gold ETC sichern: Hier kostenlos herunterladen

Das „Rollen“ einfach erklärt

Die meisten Trader legen keinen Wert darauf, die zu Grunde liegenden Rohstoffe ausgeliefert zu bekommen. Deswegen stellen sie ihre Position in einem Future-Kontrakt vor dem Verfallstag glatt und wechseln auf den Future mit der nächsten Laufzeit.

Dieser ist allerdings etwas teurer, als es der „alte“ Future war. Der Grund liegt in den Finanzierungskosten. Denn es wird ja nur eine Margin hinterlegt, der Restbetrag ist finanziert. Als Käufer zahlen Sie das. Und das passiert auch den Banken, die diese Futures als Absicherung kaufen. Natürlich werden diese Kosten auf Sie als Käufer des entsprechenden Zertifikats oder ETFs durch einen kleinen Kursverlust umgelegt.

Damit reduziert sich Ihr Gewinn. Halten Sie als Käufer die Position sehr lange, wiederholt sich der Vorgang bei jedem „Rollen“.Ein langes Halten von ETF oder Zertifikaten auf durch Futures abgesicherte Rohstoffe, kann Ihnen entsprechend viel Geld kosten.

Am kommenden Montag erläutere ich Ihnen, wie sich das Thema bei Short-Zertifikaten oder Short-ETFs darstellt!

Bis dahin wünsche ich Ihnen ein erholsames Wochenende!

Ihr Jörg Mahnert

Xetra-Gold ETC kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Xetra-Gold ETC jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Xetra-Gold ETC-Analyse.

Trending Themen

Fed-Chef Jerome Powells Meinung zu Kryptowäh...

Am Mittwoch begann der Vorsitzende der US-Notenbank Jerome P...

Kommt demnächst ein Krypto-Phone auf den Mar...

Technologieriesen wie Apple und Samsung bekommen möglicherw...

S&P 500: Diese 3 Aktien sind Ihre Comeback-Ch...

Der S&P 500 ist der wohl wichtigste Aktienindex der Welt...

Insiderhandel: Manager verkaufen 5 Aktien im ...

Die US-Goldfutures wurden am Freitag niedriger gehandelt. In...

Die Aktie des Tages: Hapag-Lloyd – jetzt ka...

Liebe Leser, Hapag-Lloyd leidet unter den gestiegenen Preise...

Bitcoin & Aktien: Kurserholung – aber sie s...

Im letzten Newsletter, vor einer Woche, thematisierte ich de...

Bitcoin: Die Optimisten sind nicht totzukrieg...

Bekanntlich legte der Bitcoin in jüngster Vergangenheit ein...

Akanda-Aktionäre tauschen Vorstandsmitgliede...

Die besorgten Aktionäre der Akanda Corp. (NYSE: AKAN) haben...

Warum Palantir die Gesamtmärkte hinter sich ...

Palantir Technologies Inc. (NYSE: PLTR) schoss am Mittwoch u...
Xetra-Gold ETC
DE000A0S9GB0
55,63 EUR
-0,23 %

Mehr zum Thema

Goldpreis: Schlimmer geht immer!
Andreas Göttling-Daxenbichler | Do

Goldpreis: Schlimmer geht immer!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Di Goldpreis: Doch keine Krise? Andreas Göttling-Daxenbichler 12
n den Börsen scheint die Stimmung sich langsam wieder etwas aufzuhellen. Experten mahnen zwar davor, sich schon zu früh zu freuen und weisen auf einen mutmaßlich noch immer aktiven Bärenmarkt hin. Allerdings gab es in der laufenden Woche den einen oder anderen Hoffnungsschimmer zu sehen. Unter anderem sprach US-Präsident Joe Biden davon, dass eine Rezession trotz hoher Inflation und steigender…
18.06. Goldpreis: Preisrallye voraus? Andreas Göttling-Daxenbichler 27
Die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Krisen rund um den Globus sind derart zahlreich, dass man eigentlich eine regelrechte Anlegerflucht in Gold und andere Edelmetalle erwarten sollte. Zu sehen ist davon allerdings nichts. Stattdessen kämpft der Goldpreis oft genug darum, nicht in Richtung Kurskeller zu fallen. In der gerade ausgelaufenen Woche ging es mit den Preisen zwar um 1,2 Prozent in…
Anzeige Xetra-Gold ETC: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3452
Wie wird sich Xetra-Gold ETC in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Xetra-Gold ETC-Analyse...
12.06. Goldpreis: Flucht nach vorne? Andreas Göttling-Daxenbichler 27
In Folge der jüngsten Inflationsdaten aus den USA kam es an den Börsen zu einem regelrechten Absturz, welchen am Wochenende unter anderem auch Kryptowährungen zu spüren bekamen. Die Stimmung ist an einem neuen Tiefpunkt angekommen und immer mehr setzt sich die Erwartung durch, dass weder Fed noch EZB mit ihrem eher zurückhaltenden Kurs bei den Zinserhöhungen der Inflation etwas entgegensetzen…
09.06. Goldpreis: Vollkommen unterbewertet? Andreas Göttling-Daxenbichler 21
Angesichts der vielen Krisen, welche derzeit die Märkte fest im Griff haben, verwundert die jüngste Entwicklung des Goldpreises etwas. Nachdem das Edelmetall kurz nach Kriegsbeginn noch neuen Rekorden jenseits der Marke von 2.000 US-Dollar je Feinunze nachjagen konnte, ging es seither mit großen Schritten in Richtung Süden. Angekommen ist der Goldpreis dadurch bei rund 1.850 Dollar. Dabei ist es nicht…