Warren Buffett: Seine jüngsten Käufe und Verkäufe

Der Aktienmarkt leidet weiterhin unter der Türkei-Krise. Nach den heutigen Kursverlusten steht der DAX trotz der rekordhohen Unternehmensgewinne wieder da, wo er schon vor 12 Monaten stand. Wenn zwei wenig rational denkende Menschen wie Trump (USA) und Erdogan (Türkei) ein politisches Duell austragen, kostet das Nerven und Geld.

Gewinner sind in diesen Tagen die Investoren, die auf prall gefüllten Kassen sitzen und in aller Ruhe auf Schnäppchenjagd gehen können. Der Meister in dieser Disziplin ist seit über 50 Jahren Warren Buffett. Am Montag habe ich Ihnen an dieser Stelle die jüngsten Zahlen von Berkshire Hathaway, der Investment-Holding von Warren Buffett, vorgestellt.

Hier noch einmal eine kurze Übersicht: Im 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres steigerte Berkshire den Umsatz um 9% auf 62 Mrd. US-Dollar. Der operative Gewinn legte deutlich überproportional um satte 67% auf 6,9 Mrd. US-Dollar zu. In der Berkshire-Kasse warten über 100 Mrd. US-Dollar auf günstige Kauf-Kurse. Heute möchte ich mit Ihnen auf die jüngsten Veränderungen in Buffetts Portfolio blicken.

Vier Mal im Jahr (immer einige Wochen nach Quartalsende) sendet Berkshire Hathaway eine Pflichtmitteilung zum aktuellen Aktienportfolio an die US-Börsenaufsicht SEC. Darin enthalten: Die jüngsten Umschichtungen im Berkshire-Portfolio. Diese Daten werden von zahlreichen Anlegern mit Spannung erwartet und genauestens beäugt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Berkshire Hathaway?

Hier hat Buffett zugekauft

Die wichtigste Erkenntnis der aktuellen Meldung: Buffett ist weiter in Kauflaune. Er hat zuletzt seine Investitionen erhöht. Hier ein Überblick über die Zukäufe von Buffett in den Monaten April bis Juni dieses Jahres: Aufgestockt hat Buffett beispielsweise seinen Anteil an Apple. Er erhöhte um 5,2% auf inzwischen bereits mehr als 52 Mrd. US-Dollar.

Zu Apple sagte Buffett zuletzt: „Erst wenn ich mir ein iPhone kaufe, dann ist der Markt so gut wie gesättigt.“ Da Buffett immer noch ein Handy benutzt, das insbesondere jüngere Menschen wohl eher in einem Technik-Museum erwarten würden, verwundert es nicht, dass er bei Apple weiter aufgestockt hat und wohl auch zukünftig weiter zukaufen wird. Am liebsten, so Buffett, würde er sogar 100% an Apple halten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Berkshire Hathaway sichern: Hier kostenlos herunterladen

Daneben erhöhte Buffett seinen Anteil an den  US-amerikanischen Fluggesellschaften Delta und Southwest Airlines. Um Southwest gibt es sogar Gerüchte, dass hier möglicherweise eine Komplettübernahme durch Berkshire bevorstünde. Vor wenigen Tagen schrieb die US-Bank Morgan Stanley in einer Studie, dass der Kauf von Southwest für Berkshire eine gute strategische Investition wäre und hervorragend ins Portfolio passen würde.

Im Finanzsektor setzt Buffett vor allem auf Goldman Sachs. Hier hat er seinen Anteil um satte 21% ausgebaut. Darüber hinaus kaufte er bei Bankcorp zu. Auch der israelische Pharma-Hersteller Teva blieb oben auf Buffetts Einkaufsliste. Hier war Buffett erst vor wenigen Monaten eingestiegen und hat seinen Anteil um 6,7% auf 43,2 Mio. Aktien aufgestockt.

Teva war bislang ein gutes Investment für den Börsen-Altmeister. Seit Jahresbeginn legte die zuvor deutlich unter Druck stehende Aktie bereits um rund 26% zu. Bei Teva schlug Buffett einmal mehr bei einem Unternehmen zu, das viele andere Investoren auf der Verkaufsliste hatten. Buffett liebt Situationen, wenn andere Investoren in Panik verkaufen.

Hier stand Buffett auf der Verkäuferseite

Buffett hat im 2. Quartal dieses Jahres aber nicht nur gekauft, sondern auch Positionen abgebaut. So beispielsweise bei der US-Bank Wells Fargo, IBM, United Continental und Philips 66. Nach der Reduzierung seines Philips-66-Anteils um 24% beteuerte er aber, dass er dem Unternehmen als langfristiger Investor erhalten bleibe.

Ein Grund für die Verkäufe: US-Unternehmen kaufen im großen Stil eigene Aktien zurück und vernichten diese. Dadurch steigt der Anteil von Buffett am Unternehmen. Wenn er nicht bestimmte Marken überschreiten will, muss er in diesen Fällen Teilpakete verkaufen.

Abschließend noch einmal meine Einschätzung: Die Berkshire-B-Aktie ist und bleibt aus meiner Sicht ein solides Basisinvestment am amerikanischen Aktienmarkt. Speziell in schlechten Marktphasen überzeugt Buffett mit seiner Value-Strategie.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Berkshire Hathaway-Analyse vom 25.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Berkshire Hathaway jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Berkshire Hathaway-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Berkshire Hathaway-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Berkshire Hathaway. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Berkshire Hathaway Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Berkshire Hathaway
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Berkshire Hathaway-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Berkshire Hathaway
US0846707026
288,30 EUR
-0,72 %

Mehr zum Thema

Berkshire Hathaway-Aktie: Das spricht jetzt für die Bullen!
Alexander Hirschler | 03.05.2022

Berkshire Hathaway-Aktie: Das spricht jetzt für die Bullen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
02.05. Berkshire Hathaway-Aktie: Jahreshauptversammlung! Cemal Malkoc 134
Die Aktien von Berkshire Hathaway haben im vergangenen Monat eine schwache Performance gezeigt. Angesichts der aktuellen Marktlage ist dies jedoch nicht überraschend. Der Verlust im April lag bei knapp neun Prozent, was ziemlich genau der Entwicklung des S&P 500 entspricht. Es besteht also kein Grund zur Sorge, auch wenn Berkshire Hathaway selten solche Verluste zu verzeichnen hatte. Am Wochenende hat…
26.04. Berkshire Hathaway-Aktie: Ist das Potenzial ausgereizt? Peter Wolf-Karnitschnig 170
In den letzten vier Wochen konnte die Berkshire Hathaway-Aktie nicht mehr ihr Allzeithoch vom 28. März erreichen. Derzeit notiert die Aktie von Warren Buffetts Investmentholding knapp fünf Prozent unter ihrem Rekordhoch. Ist das Potenzial der Berkshire Hathaway-Aktie ausgereizt? Das Kurs-Buchwert-Verhältnis ist hoch Schwer zu sagen, da die Beteiligungen von Berkshire Hathaway sehr breit gestreut sind. Fakt ist, dass viele der…
Anzeige Berkshire Hathaway: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7069
Wie wird sich Berkshire Hathaway in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Berkshire Hathaway-Analyse...
23.04. Bitcoin: Bitcoin ist mehr wert als Berkshire Hathaway! Benzinga 116
Marktkapitalisierung von Bitcoin übertroffen Berkshire Hathaway, Inc. (NYSE: BRK-A) (NYSE: BRK-B) — der größte staatliche Pensionsfonds der Vereinigten Staaten, der vom Investmentgiganten Warren Buffett geleitet wird und das siebtgrößte Unternehmen der Welt ist — sah seine Marktkapitalisierung von Bitcoin (CRYPTO: BTC) übertroffen. Berkshire Hathaway's Marktkapitalisierung beträgt etwas mehr als 760 Milliarden Dollar, während das Bitcoin-Netzwerk 770 Milliarden Dollar wert ist —…
18.04. Berkshire Hathaway-Aktie: Kleiner Rücksetzter! Aktien-Barometer 140
Die Berkshire Hathaway-Aktie hat im laufenden Jahr an Wert zugelegt: Seit Januar ist der Titel an der NYSE um 14,59 Prozent gestiegen. Vorige Woche ist der Kurs jedoch etwas abgesackt: 0,64 Prozent hat der Titel in den vergangenen fünf Tagen eingebüßt. Auch gestern hat der Titel im Tagesverlauf bis Handelsschluss erneut um 0,65 Prozent abgebaut, was in einem Kurs von…

Berkshire Hathaway Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Berkshire Hathaway-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Berkshire Hathaway Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz