Wann übernimmt Tesla die Daimler AG

2672

$773 Milliarden ist Tesla an der Börse wert, mehr als die Börsenwerte der vier nachfolgenden Autobauer kumuliert. Eine mindestens mutige Bewertung für den mit 0.8% globalen Marktanteil kommerziell noch eher mäßig erfolgreichen Autobauer aus Kalifornien. Andere Faktoren lassen aber eine zumindest hohe Bewertung rechtfertigen: Mindestens sechs Jahre technischer Vorsprung gegenüber VW und Toyota bescheinigt man dem innovativen Autobauer[1].

Des Weiteren vertreibt er seine Autos direkt an den Konsumenten, während die Konkurrenz 10-12% Marge an Autohändler abgeben muss[2]. Die Vertriebskosten bei deutschen Autobauern liegen bei 25% (ibid.). Kosten, die Tesla nicht hat – und damit die Fantasien der Anleger beflügelt. Die Investitionen für den Aufbau einer globalen Automarke waren gleichzeitig überschaubar. In Deutschland durfte Opel in zwei Jahrzehnten $20 Mrd Verlust anhäufen[3], ohne dass medial mit der Wimper gezuckt wurde.

Dagegen erscheint Teslas kumuliertes Defizit von $5.66 Mrd[4] nicht sonderlich üppig, ja sogar sparsam. Der größte Wettbewerber BYD aus der Volksrepublik China kämpfte lange mit Tesla darum, wer der größte Elektroautobauer der Welt ist. Seitdem die chinesische Regierung jedoch für BYD die Subventionen gekürzt hat, geht es hier bergab[5].

Der Präzedenzfall

Im Januar 2000 war AOL nicht nur ein aufstrebendes Internetunternehmen, sondern feierte die größte Unternehmensübernahme in der US-Geschichte. Für $182 Mrd wurde das Traditionsunternehmen Time Warner mit den Marken Time Magazine, CNN, und Warner Bros. geschluckt. Das Technologieunternehmen AOL mit gerade einmal 30 Mio Abonnenten war damals erst 15 Jahre alt. Nach Erreichen des Höchststandes der Dotcom-Blase im März 2000 waren weitere Übernahmen erstmal unmöglich. Sie zeigt aber, in welchem Maße hochstrebende Innovationsfirmen auch Traditionsunternehmen nur aufgrund ihrer Börsenbewertung übernehmen können – gewollt oder ungewollt.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Tesla?

Strategische Ratio

Teslas Schwäche ist derzeit, den Bedarf an seinem Produkt auch operativ abzudecken. Die Firma könnte mehr Autos verkaufen, wenn sie genug produzierte. Im Aufbau einer effizienten Produktion ist Mercedes Weltmeister. BMW als Übernahmekandidat wird wohl am Votum des Mehrheitsaktionärs der Familie Quandt scheitern. Eine Übernahme von VW erscheint durch die Staatsbeteiligung auch ausgeschlossen.

Die Aktienkurse deutscher Staatsbeteiligungen um Commerzbank und Lufthansa weisen zudem keine rumreiche Historie auf. Übernahmen in Japan führen regelmäßig zu unkontrollierbaren Kulturkämpfen. Es verbleibt Mercedes Benz. Jüngst verkündete die Daimler AG, ihr Geschäfts mit Trucks und Citylinern abzuspalten[6] und gesondert an die Börse zu bringen. Der Wert dieser Neulistung wird auf €35 Mrd geschätzt.

Verbleiben etwa €30 Mrd auf die neugeschaffene Mercedes Banz AG selbst. Ein Wert, für den Tesla etwa 5% seiner Aktien tauschen müsste, setzt man eine 30%-iges Markup vor die Übernahme voraus. Würde ein Übernahmeangebot im Raum stehen, müsste so mancher Daimler-Aktionär wohl schwer ringen zu haben, ob er seine bestehenden Aktien nicht gerne tauscht. Die Daimler AG Aktie ist im STOXX Europe 600 Auto Index beim Wachstum regelmäßig auf den hintersten Plätzen zu finden.

Aussicht

Elon Musk müsste für eine Übernahme von Daimler nicht einmal seine Aktionäre um Erlaubnis fragen[7]. Die SEC verlangt eine Aktionärsversammlung für eine Übernahme nur dann, wenn der Übernahmekandidat mehr als 20% des eigenen Börsenwerts wert ist. Einen Wert, den die Daimler AG bei weitem nicht erreicht.

Elon Musk hätte auf einen Schlag nicht nur seinen Börsenwert gerechtfertigt, sondern auch erfolgreich Schwerpunkte in Zentraleuropa und China gesetzt. Misst man das Tempo der deutschen Autobauer bei der Einführung von Elektrofahrzeugen, könnte der Merger mit Tesla vielleicht sogar dafür sorgen, dass Mercedes die einzige Automarke aus Deutschland bleibt. Abschrecken könnte Tesla hingegen die Verschuldung der Daimler AG.

In 2019 stehen knapp €240 Mrd Verbindlichkeiten einem Vorsteuergewinn von €3.3 Mrd gegenüber[8]. Der Kurs der Daimler AG Aktie wird kurzfristig definitiv von der Aufteilung in zwei gelistete Gesellschaften profitieren. Und wer weiß, vielleicht ist man durch diesen Wert auch demnächst Aktionär bei Tesla.

[1] https://asia.nikkei.com/Spotlight/Most-read-in-2020/Tesla-teardown-finds-electronics-6-years-ahead-of-Toyota-and-VW
[2] https://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/de/Documents/manufacturing/Deloitte_2015_I_es_final.pdf
[3] https://www.nzz.ch/wirtschaft/unternehmen/nach-88-jahren-unter-general-motors-opels-letzte-chance-ld.149470
[4] https://www.macrotrends.net/stocks/charts/TSLA/tesla/retained-earnings-accumulated-deficit
[5] https://www.welt.de/wirtschaft/article205574103/Absatzrekord-Drei-Jahre-Vorsprung-Tesla-deklassiert-deutsche-E-Autos.html
[6] https://www.ft.com/content/64910c9a-75c4-4e7b-9ca6-2d35c009498d
[7] https://www.reuters.com/article/us-tesla-electric-breakingviews-idUSKBN28D2ER
[8] https://www.wsj.com/market-data/quotes/DE/XBER/DAI/financials/annual/balance-sheet

Gratis PDF-Report zu Tesla sichern: Hier kostenlos herunterladen

 

 

Tesla kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Tesla jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Tesla Aktie.



Tesla Forum

0 Beiträge
bei Kursen deutlich unter 20 war und ist mir Nio immer noch deutlich überbewertet:), es müßte deutli
0 Beiträge
Wo wart ihr denn beim Kursen deutlich unten 20 ? Micha da hast du recht "Nio ist ja nicht schlecht
0 Beiträge
Das hoch wirst du die nächste 12 monate sicher nicht mehr sehen. Reagiert nicht mal mehr auf 3% plus
5305 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Tesla per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)