x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Walt Disney-Aktie: CEO steht vor einer neuen Herausforderung!

Disney-CEO Bog Iger sieht sich von Nelson Peltz herausgefordert, der einen Kampf um seinen Sitz im Verwaltungsrat plant.

Auf einen Blick:
  • Proxy Battle unvermeidbar?
  • Mark Parker zum Vorsitzenden gewählt.
  • Trian will einen Nachfolger für Iger.

Walt Disney Co (NYSE: DIS) CEO Robert Iger steht vor einer neuen Herausforderung, da der aktivistische Investor Nelson Peltz um einen Sitz im Vorstand des Unternehmens kämpfen will.

Proxy Battle unvermeidbar?

Peltz’s Trian Fund Management Executives trafen sich am Dienstag mit Disney’s Top-Führungskräften wie Iger und CFO Christine McCarthy , um einen Deal zu schmieden und einen Proxy Battle zu vermeiden, aber die Gespräche brachten keine Ergebnisse, berichtete das Wall Street Journal unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Disney’s scheidende Vorsitzende Susan Arnold soll Peltz am Mittwochmorgen angerufen haben, um ihm eine Rolle als Beobachter im Vorstand anzubieten und ihn zu bitten, ein Stillhalteabkommen zu unterzeichnen, doch er lehnte ab.

Mark Parker zum Vorsitzenden gewählt

Der in Burbank, Kalifornien, ansässige Unterhaltungsriese teilte am Mittwoch mit, dass sein Vorstand den unabhängigen Direktor Mark Parker zum Vorsitzenden gewählt hat. Parker werde einem neu geschaffenen Ausschuss für die Nachfolgeplanung vorsitzen, hieß es weiter. Disney teilte mit, dass Trian Peltz für die Wahl zum Direktor nominiert hat, im Gegensatz zu den vom Vorstand empfohlenen Kandidaten.

Trian will einen Nachfolger für Iger

Trian will, dass Disney einen Nachfolger für Iger plant, der nach der Entlassung von Bob Chapek im November als CEO zurückgeholt wurde.  Trian hatte sich vor der Rückkehr von Iger als CEO mit mehr als 800 Millionen Dollar an Disney beteiligt. Diese Beteiligung ist inzwischen um 100 Millionen Dollar aufgestockt worden und wird wahrscheinlich noch größer werden, berichtet das Journal.

Peltz’s Firma denkt, dass Disney exzessive Vergütungspraktiken hat und keine Kostendisziplin verfolgt, so das Journal unter Berufung auf Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind.

Berichten zufolge steht das Unternehmen auch Disneys Geschäften kritisch gegenüber und ist der Meinung, dass Disney zu viel für die Vermögenswerte von 21st Century Fox Inc. gezahlt und ein aggressives Angebot für Sky PLC abgegeben hat.

x

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Walt Disney
US2546871060
85,88 EUR
0,05 %

Mehr zum Thema

Walt Disney-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | 29.05.2023

Walt Disney-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

11.05. Walt Disney-Aktie: Gemischte GefühleErik Möbus 176
Walt Disney hat seine Q2-Ergebnisse vorgelegt und eine Verbesserung im Direktkundengeschäft verzeichnet. Trotzdem sind Analysten der Meinung, dass weitere Schritte notwendig sind, um Investoren zurückzugewinnen. Walt Disney hat weniger inländische Abonnenten hinzugewonnen als erwartet, wogegen die Rentabilität zugenommen hat. Der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer lag bei 7,14 Dollar pro Monat, was einem sequentiellen Anstieg von 20 Prozent entspricht. Wells Fargo…
10.05. Disney-Aktie: Kurz vor Horror?Erik Möbus 304
Disney wird heute nach Handelsschluss seine neusten Zahlen bekannt geben. Dabei wird besonders auf diese 2 Themen geachtet: Zum einen geht es um die Kosteneinsparungen, die im vergangenen Quartal mit der Ankündigung des Unternehmens eingeleitet wurden. Diese zielen darauf ab, 5,5 Milliarden Dollar pro Jahr einzusparen. Dazu gehört auch der Abbau von etwa 7.000 Stellen, wobei die größte Welle dieser…
Anzeige Walt Disney: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 9409
Wie wird sich Walt Disney in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Walt Disney-Analyse...
03.03. Walt Disney-Aktie: Kahlschlag?Andreas Göttling-Daxenbichler 145
Es reicht in diesen Tagen oft schon ein einziges falsches Wort, um bei Twitter für einen veritablen Shitstorm zu sorgen. Walt Disney will es so weit anscheinend gar nicht erst kommen lassen. Wie die "FAZ" kürzlich berichtete, ist der Mediengigant gerade dabei, im großen Stil die eigenen Veröffentlichungen aus der Vergangenheit zu prüfen. An den Kragen geht es dabei zahlreichen…
13.02. Disney-Aktie: Kino-Dominanz durch Disney-Pixar Fusion!Benzinga 35
Die Übernahme von Pixar durch The Walt Disney Company (NYSE:DIS) hat das Medienunternehmen für immer verändert und dazu beigetragen, dass Disney seither die Kinokassen mit mehreren der umsatzstärksten Franchises und Filme dominiert. Disney kauft Pixar für 7,4 Milliarden Dollar Disney erwarb Pixar am 24. Januar 2006 und bewertete den Animationsfilmhersteller mit 7,4 Milliarden Dollar. Die Übernahme war eines von mehreren…

Walt Disney Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Walt Disney-Analyse vom 09.06.2023 liefert die Antwort