Wahnsinn beim Gold – Droht ein Crash?

Liebe Leser,

eine seltsame Nachricht erreichte uns in den vergangenen Tagen. Plötzlich fangen Investoren an, Gold abzuziehen – von ETFs oder auch von ETCs. Auch aus Silber-ETCs fließt das Geld ab. Die Investoren verkaufen offenbar. Innerhalb von wenigen Tagen hat etwa der wohl bekannteste ETC für Gold, der SPDR Gold Shares immerhin gut fünf Tonnen Bestand verloren.

Gold – verkaufen? Nein!

Müssen Sie also damit rechnen, dass der Goldpreis sinkt? Wohl nicht. Denn die Krise an den Finanzmärkten und in der realen Wirtschaft hält unvermindert an. Sehen wir uns zunächst die Zahlen an.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Barrick Gold?

Per Jahresabschluss 2020 hatte der SPD Gold Shares 1.169,86 Tonnen Gold im Bestand, so der Goldreporter. Die Bestände waren zum 30. Juni 2020 auf 1.045,78 Tonnen gefallen und dann bis zum 8. Juli auf 1.040,48 Tonnen. Bezogen auf das Jahresende 2020 also sind die Bestände um 11 % gesunken.

Es gab dazu schon diverse Meinungen und Analysten, auch Verschwörungstheorien. Gold „darf“ nicht so teuer werden, heißt es bisweilen. Die Preise sind manchmal für Banken zu hoch, da diese – wie früher die Goldman Sachs – den Preis shorten, also auf Termin Gold günstig kaufen wollen. Diese Verweise sind aber in der Regel keine Erklärung dafür, dass Investoren Gold aus den ETFs oder ETCs abziehen.

Die Erklärung dürfte vielmehr sein, dass aktuell der Dollarkurs wieder stärker wird. Bei starkem Papiergeld sinkt die Neigung, in Gold zu investieren, das als Absicherung dient. Tatsächlich aber verdient es der Dollar nicht, „stärker“ zu werden. Er wird es auch lediglich gegenüber anderen Papiergeldwährungen, etwa dem Euro.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Barrick Gold sichern: Hier kostenlos herunterladen

Ein starker Dollar allerdings ist insofern schon nicht zu erwarten, als die Zinsen in den USA erklärtermaßen für einen längeren Zeitraum niedrig sind und auch bleiben werden. Bis Ende 2022 soll es keine Zinserhöhung geben, so ein Fed-Mitglied. Das verheißt nichts Gutes. Damit steigen die Darlehen an Staaten, womit sich auch die Geldmenge erhöht. Die steigt schneller als die Menge und der Wert produzierter Waren.

Nach Adam Riese droht eine Inflation, wenn die Menschen ihre Sparquote reduzieren. Genau das passiert jetzt, da es erste Erleichterungen in der Corona-Zeit gibt. In den USA war die Inflationsrate zuletzt auf 5 % p.a. gestiegen.

All diese Daten zeigen schon, dass ein sinkender Goldpreis unwahrscheinlich ist. Die Abflüsse aus den ETCs sind ein „Irrtum“. Die Investoren kommen wieder, die Krise läuft unverändert weiter. Daher ist gerade Gold wohl eines der Anlagevehikel, die in kommender Zeit nachgefragt und dann auch gekauft werden sollten. Dann werden auch die ETCs wieder Nettozuflüsse erleben.

Barrick Gold kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Barrick Gold jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Barrick Gold-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Barrick Gold-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Barrick Gold. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Barrick Gold Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Barrick Gold
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Barrick Gold-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...

Tesla: Weniger Produktion?

Die Schwierigkeiten in den Lieferketten, die durch die jüng...

Bored Ape Yacht Club-NFT: Wie hoch könnte es gehen?

In gewisser Weise ebnete der Bored Ape Yacht Club von Yuga L...
Barrick Gold
CA0679011084
19,64 EUR
0,22 %

Mehr zum Thema

Barrick Gold-Aktie: Nach wie vor Fair!
Aktien-Barometer | 25.04.2022

Barrick Gold-Aktie: Nach wie vor Fair!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
23.04. Barrick Gold-Aktie: Kleine Korrektur! Aktien-Barometer 110
Im laufenden Jahr hat sich für die Barrick Gold-Aktie bislang eine klar positive Tendenz ergeben: Das Papier verzeichnet seit dem 1. Januar ein Plus von 25,49 Prozent. In der vergangenen Woche ging es für den Kurs des Unternehmens jedoch abwärts: Der Titel fiel in den vergangenen fünf Tagen 5,06 Prozent. 0,85 Prozent hat der Titel auch im letzten Tagesverlauf verloren…
21.04. Barrick Gold-Aktie: Whale Trades für den 20. April! Benzinga 224
Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Wir wissen nicht, ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt. Aber wenn etwas so Großes mit GOLD passiert, bedeutet das oft, dass jemand weiß, dass etwas passieren wird. Woher wissen wir also, was…
Anzeige Barrick Gold: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5709
Wie wird sich Barrick Gold in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Barrick Gold-Analyse...
09.04. Barrick Gold-Aktie: Whale Trades für den 8. April! Benzinga 98
Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Barrick Gold (NYSE:GOLD) haben wir 15 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 40 % der Anleger die Trades mit bullischen Erwartungen und 60 % mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den insgesamt entdeckten Trades sind 2 Puts mit einem Gesamtbetrag von 92.631 $ und 13 Calls…
08.04. Barrick Gold-Aktie: Stetig nach oben! Aktien-Barometer 116
Im laufenden Jahr hat sich für die Barrick Gold-Aktie bislang eine klar positive Tendenz ergeben: Das Papier verzeichnet seit dem 1. Januar ein Plus von 31,05 Prozent. In der vergangenen Woche ging es für den Kurs des Unternehmens weiter aufwärts: Der Titel stieg in den vergangenen fünf Tagen 1,51 Prozent. 1,18 Prozent hat der Titel erneut im letzten Tagesverlauf zugelegt…

Barrick Gold Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Barrick Gold-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

Barrick Gold Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz