VW: Bespitzelung bei Zulieferer Prevent!

Lieber Leser,

der Streit zwischen Volkswagen und dem Autozulieferer Prevent bietet allmählich Stoff für einen Thriller: Eine von VW in Auftrag gegebene Bespitzelung von Prevent-Mitarbeitern sorgt derzeit bei dem Autozulieferer für Empörung. Einem Bericht der „Bild am Sonntag“ zufolge ließ der Konzern über eine Kanzlei private Ermittler mehrere bei Prevent tätige Personen ausspionieren. Dabei sei angeblich auch deren Privatleben durchleuchtet worden. Bei VW bestätigte man zwar die damaligen Recherchen, diese hätten sich jedoch nach derzeitigem Kenntnisstand „stets im Rahmen der rechtlichen Vorschriften“ bewegt. Spionage-Vorwürfe von oben skizziertem Ausmaß wies der Konzern zurück: In einer Ausnahmesituation habe man lediglich mehr über die Strukturen bei Prevent erfahren wollen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Volkswagen?

Prevent und VW liegen schon seit einer Weile im Clinch: Auftragsstornierung durch VW auf der einen Seite und Lieferstopp der Prevent-Gruppe auf der anderen Seite sorgten im August 2016 für Schlagzeilen. Im März 2018 kündigte Prevent Kurzarbeit und Kündigung an seinen Standorten Schönheide, Plauen und Stendal an. Das Unternehmen begründetet dies mit fristlos gekündigten Verträgen seitens VW. Bei Prevent sieht man nun den neuen VW-Chef, Herbert Diess, in der Pflicht: Die Spionage-Vorwürfe müssten restlos und mit Konsequenzen für die Verantwortlichen aufgeklärt werden.

Volkswagen kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Volkswagen jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Volkswagen-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 23.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Volkswagen. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Volkswagen Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Volkswagen
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Volkswagen-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Volkswagen
DE0007664039
147,52 EUR
0,96 %

Mehr zum Thema

Volkswagen-Aktie: Was sagt man dazu?
Ethan Kauder | Sa

Volkswagen-Aktie: Was sagt man dazu?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
07.05. Volkswagen-Aktie: Kommt jetzt der Hammer? Ethan Kauder 459
Sämtliche Einzelkriterien führen zu einer Einstufung als "Buy", "Hold" oder "Sell". Daraus errechnet sich in der abschließenden Gesamtbetrachtung eine generelle Einstufung der Aktie. 1. Sentiment und Buzz: Einen wichtigen Beitrag zur Einschätzung einer Aktie liefert auch längerfristige Betrachtung der Kommunikation im Internet. Dabei haben wir für die Bewertung sowohl das Kriterium der Diskussionsintensität, also der Häufigkeit der Meldungen sowie die…
06.05. Volkswagen-Aktie: Starke Kursziele! Cemal Malkoc 158
Der Volkswagen-Konzern hat in dieser Woche ein sehr gutes Ergebnis für das vergangene Quartal vorgelegt. Nach den positiven Zahlen ist der Aktienkurs von Volkswagen in den letzten Tagen um 3,3 Prozent gefallen und notiert derzeit bei 144,48 Euro. Volkswagen legte einen ermutigenden Bericht für das erste Quartal vor und sprach von einem robusten Geschäft trotz globaler Hindernisse wie Engpässen in…
Anzeige Volkswagen: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8683
Wie wird sich Volkswagen in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Volkswagen-Analyse...
05.05. Volkswagen-Aktie: Von wegen Krise! Marco Schnepf 110
Es sind schwierige Zeiten für die Autobranche: Noch immer belastet die Chip-Verknappung die Produktion – von den Folgen des Ukraine-Kriegs ganz zu schweigen. Trotzdem konnten die Autobauer zuletzt beachtliche Zahlen vorlegen. So auch Volkswagen. Zwar haben die Wolfsburger im letzten Quartal deutlich weniger Fahrzeuge verkauft als ein Jahr zuvor. Der Gewinn jedoch schoss in Q1 durch die Decke. Q1: VW-Konzern…
05.05. Volkswagen-Aktie: Q1-Gewinn steigt! DPA 152
Hoher Gewinn Der deutsche Autobauer Volkswagen AG hat am Mittwoch einen deutlich höheren Gewinn im ersten Quartal ausgewiesen, während der Umsatz nahezu stagnierte und die Auslieferungen aufgrund von Teile- und Lieferengpässen im anhaltenden Russland-Ukraine-Konflikt zurückgingen. Für das Geschäftsjahr 2022 rechnet das Unternehmen mit höheren Umsatzerlösen und Fahrzeugauslieferungen. In Deutschland verloren die Volkswagen-Aktien rund 1 Prozent. Das Unternehmen rechnet für 2022 mit…

Volkswagen Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 23.05.2022 liefert die Antwort

Volkswagen Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz