x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

VW-Aktie: Warum der Volkswagen „ID. Buzz“ so gut ankommt!

Der neue „ID. Buzz“ von Volkswagen kommt bei den Kunden hervorragend an – auch beim Waschmaschinenkonzern Miele.

Auf einen Blick:
  • Volkswagen ist sichtlich stolz auf die hohen Bestellzahlen für seinen neuen Elektro-Transporter „ID. Buzz“
  • Auch der Waschmaschinenkonzern Miele hat sich Exemplare des Modells gesichert
  • Und dieses nun in höchsten Tönen gelobt

Der neue „ID. Buzz“ von Volkswagen ist ein Verkaufsschlager. Darauf wies der Wolfsburger Konzern in den letzten Tagen immer wieder hin. So habe man bereits rund 12.500 Bestellungen für den Elektro-Kleintransporter ergattern können.

Nun hat ein konkreter Kunde seine Begeisterung für den „ID. Buzz“ ausgedrückt. Namentlich: Miele. Der deutsche Waschmaschinenkonzern hat sich direkt zum Marktstart fünf vollelektrische Exemplare gesichert und will diese direkt im Kundenservice einsetzen. Und schon im nächsten Jahr sollen weitere „ID. Buzz“-Fahrzeuge folgen.

Volkswagen: Miele lobt den neuen „ID. Buzz“

Mit dem Auto verfüge man über ein vollelektrisches Fahrzeug, das vor allem in Großstädten als Servicevehikel interessant sei, so Miele. Der Hersteller von Haushaltsgeräten will seine direkten CO2-Emissionen bis 2030 um 50 Prozent im Vergleich zu 2019 reduzieren. Dabei spielten alternative Antriebssysteme eine wichtige Rolle, betonte der Konzern. Etwa 41 Prozent der Emissionen von Miele entfallen auf dessen Fahrzeugflotte.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Volkswagen?

„Ausschlaggebend für den Volkswagen ID. Buzz Cargo als Kundendienstfahrzeug bei Miele war unter anderem die Kombination aus Fahrkomfort, ergonomischen und optisch ansprechendem Interieur, Stauraum, Reichweite, Zuladung und Flexibilität zum Einbau von Miele-spezifischen Regalsystemen.“, lobte Miele das neue VW-Modell.

Speziell angepasster Innenraum

So komme der „ID Buzz“ auf eine Reichweite von bis zu 425 Kilometern und ein Ladevolumen von 3,9 Kubikmetern. Für Miele wurde der Transporter im Innenraum speziell umgerüstet, um den Ansprüchen des Kundenservice zu entsprechen – zum Beispiel mit Regalsystemen zum Verstauen von Werkzeugen und einem Klapptisch als Arbeitsplatz für den Fahrer.

Übrigens: Diversifizierung ist das A und O eines jeden Aktien-Depots. Lesen Sie hier Näheres zu diesem wichtigen Thema.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 04.12. liefert die Antwort:

Wie wird sich Volkswagen jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Volkswagen-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 04.12.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Volkswagen. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Volkswagen Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Volkswagen
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Volkswagen-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Volkswagen
DE0007664039
139,56 EUR
0,01 %

Mehr zum Thema

Volkswagen-Aktie: Bundesverfassungsgericht gibt VW recht!
Marco Schnepf | Mo

Volkswagen-Aktie: Bundesverfassungsgericht gibt VW recht!

Weitere Artikel

27.11. Volkswagen - Aktie: Ist jetzt alles möglich?Die Aktien-Analyse 87
Volkswagen hat in den ersten 9 Monaten seinen Umsatz um 9% gesteigert und die 200 Mrd. Euro überschritten. Dabei konnte VW seinen Gewinn um 13% auf 24,48 Euro je Aktie erhöhen. Beim derzeitigen Kurs ergibt sich ein KGV von 3,7. Operativ konnte trotz Nachwirkungen der Lieferengpässe mit der Folge des Auslieferungsrückgangs eine Verbesserung des Ergebnisses von 25% erreicht werden. Damit…
13.11. Volkswagen-Aktie: Es wird besser!Andreas Göttling-Daxenbichler 50
Die Chipkrise und Probleme in den Lieferketten scheinen sich immer mehr zu entspannen. Das macht sich offenbar auch bei Volkswagen bemerkbar. Wie das "manager magazin" berichtet, konnte der Autobauer seine Abätze im Oktober wieder um ein gutes Stück steigern. Es bleibt jedoch Luft nach oben. Während die Auslieferungen in Westeuropa um 37 Prozent zugelegt haben, ging es im größten und…
Anzeige Volkswagen: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 7976
Wie wird sich Volkswagen in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Volkswagen-Analyse...
28.10. Volkswagen-Aktie: Das kann sehr hart werden!Bernd Wünsche 79
Neue Nachrichten von der IG Metall: Die Gewerkschaft lehnte nun das erste Arbeitgeberangebot zu Lohnverhandlungen ab. Dies sei unzureichend. Das wiederum bedeutet auch, dass es zu Warnstreiks kommen könne. Volkswagen zeigte sich bis dato unbeeindruckt davon. Möglicherweise aber wird eine andere Nachricht zu einem kleinen Stolperstein. Der Trend könnte sich verschlechtern. Die erste enttäuschende Meldung kommt nach den Quartalszahlen des…
27.10. Volkswagen-Aktie: Aus der Traum!Andreas Göttling-Daxenbichler 76
Erst im Jahre 2019 fanden sich Volkswagen und der US-Autobauer Ford zu einem gemeinsamen Projekt zusammen. Zusammen mit dem Software-Unternehmen Argo AI sollten im Jahre 2025 Robotaxis an den Start gebracht werden, welche ganz ohne Fahrer auskommen. Nun zog sich Ford aber überraschend aus dem Projekt zurück. Für den Ausstieg verzeichnete Ford dabei eine Abschreibung von satten 2,7 Milliarden US-Dollar.…

Volkswagen Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 04.12.2022 liefert die Antwort