Vossloh-Aktie: Angepasste Prognose!

Vossloh korrigiert Umsatz- und Ergebnisprognose für 2022.

Prognose für das Geschäftsjahr 2022 angepasst

Der Vorstand der Vossloh AG hat heute auf Basis aktueller Informationen zur Geschäftsentwicklung die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 angepasst. Vossloh erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen höheren Umsatz als bisher angenommen. Das Unternehmen rechnet nun mit einem Umsatz zwischen 0,95 und 1,05 Mrd. Euro, während die bisherige Erwartung zwischen 0,925 und 1,0 Mrd. Euro lag. Höhere Umsatzbeiträge als ursprünglich prognostiziert werden vor allem im Bereich Core Components erwartet.

Ein wesentlicher Treiber dieser Entwicklung ist neben der guten Auftragslage und positiven Wechselkurseffekten die Weitergabe der gestiegenen Beschaffungspreise für Material und Energie an die Kunden. Der Teil der Preissteigerungen, der nicht oder nur verzögert weitergegeben werden kann, wird das EBIT des Vossloh-Konzerns im Geschäftsjahr 2022 belasten und zusammen mit dem gestiegenen Umsatz zu einer geringeren Profitabilität führen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Vossloh?

Auf dieser Basis erwartet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr nunmehr eine EBITDA-Marge von 11,5 % bis 13,5 % und eine EBIT-Marge von 6 % bis 8 %. Um den derzeit hohen Unsicherheiten im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und dem Krieg in der Ukraine Rechnung zu tragen, hat der Vorstand die Prognosespanne um zwei Prozentpunkte erweitert. Bisher lag die Prognose bei einer EBITDA-Marge von 13 bis 14 Prozent und einer EBIT-Marge von 7,5 bis 8,5 Prozent, nach einer EBITDA-Marge von 13,2 Prozent und einer EBIT-Marge von 7,7 Prozent im Geschäftsjahr 2021.

Für das zweite Quartal 2022 erwartet Vossloh eine deutlich geringere Profitabilität als im entsprechenden Vorjahresquartal. Im zweiten Halbjahr 2022 soll die Profitabilität aus heutiger Sicht jedoch deutlich höher ausfallen als im Vorjahreszeitraum.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Vossloh-Analyse vom 25.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Vossloh jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Vossloh-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Vossloh
DE0007667107
33,30 EUR
-1,62 %

Mehr zum Thema

Vossloh AG-Aktie: Grund zur Freude!
DPA | Do

Vossloh AG-Aktie: Grund zur Freude!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
17.05. Vossloh AG-Aktie: Auftragswert von umgerechnet mehr als 40 Mio. Euro! DPA 176
Die Auslieferung der Systeme erfolgt bis 2024 Vossloh, einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Bahninfrastruktur, hat einen wirtschaftlich und strategisch wichtigen Auftrag zur Lieferung von Schienenbefestigungssystemen für eine neue Hochgeschwindigkeitsstrecke im Norden Ägyptens erhalten. Im Auftrag des Endkunden, dem staatlichen Unternehmen National Authority for Tunnels (NAT), wird die Küstenstadt El Alamein mit der am Suezkanal…
13.05. Vossloh AG-Aktie: Umsatz- und Ergebnisprognose für 2022 korrigiert! DPA 248
* Umsatzprognose auf 0,95 bis 1,05 Mrd. Euro angehoben * EBIT-Marge zwischen 6 und 8 Prozent erwartet * Mittelfristig weiterhin zweistellige EBIT-Margen für alle Unternehmensbereiche angestrebt Vossloh erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen höheren Umsatz als bisher angenommen Das Unternehmen rechnet nun mit einem Umsatz zwischen 0,95 und 1,05 Mrd. Euro, während die bisherige Erwartung zwischen 0,925 und 1,0 Mrd.…
Anzeige Vossloh: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5782
Wie wird sich Vossloh in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Vossloh-Analyse...
28.03. Vossloh-Aktie: Mega Auftrag in China! DPA 98
Vossloh erhält weiteren Großauftrag für Schienenbefestigungssysteme in China * Auftragswert beläuft sich auf umgerechnet rund 50 Mio. Euro * Auslieferungen in den Jahren 2023 und 2024 geplant * Dritter Großauftrag dieser Art innerhalb weniger Monate Vossloh, ein traditionsreicher und weltweit führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Bahninfrastruktur, hat seine hervorragende Positionierung auf dem chinesischen Hochgeschwindigkeitsmarkt weiter ausgebaut. Bereits…
16.03. Vossloh Aktie: Kommen hier irgendwann auch wieder bessere Zeiten? Aktien-Broker 140
Aktuelle Daten aus dem RSI für Vossloh Der Relative Strength Index (kurzRSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die Vossloh-Aktie hat einen Wert von 30,95. Auf dieser Basis ist die Aktie damit weder überkauft noch -verkauft…