Vonovia Aktie: Klage gegen Mietendeckel!

Auch in Corona-Zeiten beschäftigt Deutschland noch ein Relikt aus den vergangenen Wohlstandsphasen, so Kritiker: Der Mietendeckel. Immobilienunternehmen wie Vonovia waren in Vor-Corona-Zeiten dafür verantwortlich gemacht worden, dass die Mieten kräftig gestiegen sind. Diese Zeiten sind vorbei – wobei die Mieter sich teils jetzt noch nicht einmal mehr die alten Mieten leisten können. Die Regierung hat Unternehmen wie Vonovia rechtliche Sanktionen gegen säumige Mieter zunächst genommen. In der Corona-Zeit dürfen Vermieter nicht darauf hoffen, Räumungsklagen vor dem Hintergrund fehlender Mietzahlungen durchsetzen zu können. Dem Kurs von Vonovia hat dies nicht geschadet. Zudem klagen jetzt die Union (bzw. „Teile“ von CDU/CSU, wie es heißt) und die FDP vor dem Verfassungsgericht gegen den Mietendeckel von Stadt und Land Berlin.

Vonovia: Gelassen

Die Klage selbst dürfte nicht so schnell entschieden sein und vor allem keinen direkten Einfluss auf die Bewertung von und für Vonovia haben. Dennoch zeigt sich, dass der politische Widerstand gegen die Handlungsmöglichkeiten von Vermietern und Immobilienunternehmen wächst.

Vonovia ist indes ohnehin recht stabil. Zuletzt meldete sich Vonovia mit den Zahlen zum ersten Quartal 2020. Die Gewinne sind sogar gestiegen. Das Dax-Unternehmen hat eigenen Angaben nach davon profitiert, dass es einen hohen Wohnungsbestand habe, neu gebaut hat, Dachaufstockungen durchführte und zudem auch Dienstleistungen „rund um die Gebäude“ durchführte.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Vonovia?

Der Chef des Unternehmens, Rolf Buch, meinte, der Konzern sei „gut ins neue Jahr gestartet“. Er selbst zeigte sich für die Entwicklung in diesem Jahr „optimistisch“. Der Vorstand geht von einem „operativen Gewinn“ (FFO) in Höhe von gut 1,275 Milliarden Euro bis sogar 1,325 Milliarden Euro aus. Gelingt es, dieses Ziel zu erfüllen, würde der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um maximal 9 % steigen.

Dabei sind die erwarteten Mieteinnahmen dem Plan nach bis dato noch nicht einmal am Limit angelangt. Im Gesamtjahr werden mit gut 2,3 Milliarden Euro weitere 10 % Mehrmiete erwartet. Dabei sollen Verzögerungen bei der Entwicklung von Neuimmobilien sowie Verzögerungen bei der Modernisierung den Anstieg der Mieteinnahmen sogar noch etwas abbremsen.

Auch vor dem Corona-Virus hat Vonovia keine Angst. Wirtschaftlich habe die Pandemie „keine Auswirkungen auf unser Geschäft, das hängt auch mit unserer finanziellen Lage zusammen“, ließ Vorstandschef Buch wissen. Allein im ersten Quartal 2020 hat Vonovia Finanzierungsvolumina in Höhe von 500 Millionen Euro durch bzw. mit Pfandbriefbanken realisiert. Zudem hat Vonovia noch zum Ende des ersten Quartals gleich zwei Anleihen im Umfang von insgesamt einer Milliarden Euro am Markt platzieren können.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Vonovia sichern: Hier kostenlos herunterladen

Bis dato hätten sich zudem wegen der Corona-Krise lediglich etwa 1 % der Mieter wegen einer Stundung bei Vonovia gemeldet. Deshalb wird die Mieteinnahme im Gesamtjahr diesen Erwartungen nach durch das Corona-Virus nicht sonderlich stark gesenkt werden.

Im ersten Quartal erhöhten sich die Mieteinnahmen dabei um insgesamt 5,8 %. Eine Krise ist demnach nicht in Sicht.

Charttechnisch betrachtet verläuft der Kurs ohnehin noch im relativen Aufwärtstrend. Die Kursgewinne belaufen sich für die vergangenen vier Wochen auf gut 6 %. Innerhalb eines Jahres konnte die Aktie immerhin einen Aufschlag von mehr als 5 % für sich verbucen.

Dabei peilt die Aktie aus charttechnischer Sicht nun zunächst die runde Marke von 50 Euro an. Darüber wartet als nächste Hürde das bisherige Allzeithoch (!), das Vonovia am 19. Februar 2020 erreicht hatte. Bis dahin fehlen aktuell etwas mehr als 17 %. Darüber wäre dann Luft für eine deutlich stärkere Entwicklung.

Nach unten ist das Papier recht gut geschützt. Sollte die Marke von 40 Euro nicht halten, wartete das 1-Jahres-Minus von 38,60 Euro, das am 18. März dieses Jahres erreicht worden war. Insofern ist der Titel aus Sicht der Analysten aktuell im schlechtesten Fall als „stabil“ einzustufen.

Zudem aber haben auch 70 % der Bankanalysten derzeit die Aktie von Vonovia als „Kauf“ eingestuft. 30 % wollen lediglich „halten“, während niemand verkauft. Ähnlich optimistisch sind auch die technischen Analysten. Der GD200 ist soeben knapp überwunden worden und tagesaktuell schaffte die Aktie auch den Anstieg über die 100-Tage-Linie. Dies sind klare Indikationen für einen positiven Trend.

Vonovia kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Vonovia jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Vonovia-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Vonovia-Analyse vom 26.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Vonovia. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Vonovia Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Vonovia
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Vonovia-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...

Krypto-Wallets für NFTs

NFTs haben im vergangenen Jahr einen enormen Popularitätssc...

Siemens Energy-Aktie: Analyse – der Weg aus der Gamesa-Krise!

Eigentlich sollte Siemens Gamesa als einer der weltweit grö...

Wasserstoff-Aktien: Katastrophe bei Ballard und Nel?

Die Notierungen der Wasserstoff-Aktien sind in den vergangen...
Vonovia
DE000A1ML7J1
33,65 EUR
-0,80 %

Mehr zum Thema

Vonovia-Aktie: Auf wackeligen Beinen?
Cemal Malkoc | So

Vonovia-Aktie: Auf wackeligen Beinen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr Vonovia SE-Aktie: Die Aktionäre haben sich entschieden! DPA 324
Dividendenausschüttung in Form von neuen Aktien Rund die Hälfte der Aktionäre der Vonovia SE ("Vonovia") hat sich innerhalb der Bezugsfrist für eine Dividendenausschüttung in Form von neuen Aktien entschieden. Mit einem Anteil von 47,85 % der dividendenberechtigten Aktien war die Aktiendividende erneut sehr gefragt und wurde zum sechsten Mal in Folge als Alternative zur Bardividende gewählt. Damit verbleiben rund 617…
19.05. Die Aktie des Tages: Vonovia – attraktiv bewertet? Erik Möbus 1038
Liebe Leser, die Vonovia-Aktie blickt auf einen schwierigen Jahresstart zurück. Durch die angestoßene Zinswende kämpft die Aktie weiterhin mit Abschlägen. Im vergangenen Handelsmonat haben sich die Verluste mit einer negativen Performance von 13,3 Prozent ausgeweitet. Doch im gleichen Zuge reagiert das Management mit einem Strategiewechsel – doch dazu gleich mehr. Gemeinsam blicken wir in der heutigen Ausgabe auf alle wichtigen…
Anzeige Vonovia: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1383
Wie wird sich Vonovia in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Vonovia-Analyse...
15.05. Vonovia-Aktie: In Gefahr? Freya Wester-Ebbinghaus 555
Die Vonovia Aktie beendete die Woche weiter im Bereich des Tiefstands. Kurz nach Handelsbeginn stürzte der Kurs um knapp fünf Prozent ab und erreichte zwischenzeitlich mit 31,82 Euro ein neues Mehrjahrestief. So niedrige Kurse gab es seit 2017 nicht mehr. Kursziel von Goldman Sachs gesenkt Und auch die US-Investmentbank Goldman Sachs reagiert: Sie hat das Kursziel für Vonovia von 58,40…
13.05. Vonovia-Aktie: Vonovia kommt den Mietern entgegen! Andreas Göttling-Daxenbichler 364
Bekanntlich arbeitet Vonovia unermüdlich daran, sowohl neue Wohnungen zu bauen als auch den eigenen Bestand zu modernisieren und so die Mieteinnahmen zu erhöhen. Nicht immer treffen derartige Vorhaben auf besonders viel Begeisterung bei den Bürgern. Wie die „Berliner Zeitung“ berichtet, gab es zuletzt etwa Widerstand gegen ein Bauvorhaben im Berliner Wohnquartier Ziekowkiez. Dort sorgten die Anwohne sich, dass Vonovia mit…

Vonovia Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Vonovia-Analyse vom 26.05.2022 liefert die Antwort

Vonovia Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz