Volkswagen-Aktie: Ist der Schleudersitz jetzt scharf?

Volkswagen-Chef Diess sieht sich mit Widerstand aus den eigenen Reihen konfrontiert. Nun wird der Manager offenbar gar von wichtigen Planungsgesprächen ausgeschlossen.

Es war ein Paukenschlag: In einer internen E-Mail-Konversation hatte Volkswagen-Boss Herbert Diess vor einigen Wochen den Abbau von bis zu 35.000 Arbeitsplätzen allein im Stammwerk Wolfsburg in den Raum gestellt. Das wäre ein Kahlschlag bislang ungekannten Ausmaßes.

Diess begründete die hohe Zahl mit der Elektro-Transformation und der zunehmenden Automatisierung. So würden künftig schlicht und ergreifend wesentlich weniger Arbeiter in Wolfsburg gebraucht.

Volkswagen-Betriebsrat zeigte Diess die rote Karte

Die Aussagen des Konzernchefs sorgten bei Volkswagen jedenfalls für einen Sturm der Entrüstung. Der Betriebsrat etwa zögerte nicht lange und bestellte Diess wenige Tage später zum Rapport ein. Vor allem die Tatsache, dass der Konzernboss die entscheidende E-Mail nicht sofort auch an den Betriebsrat weitergeleitet hat, stieß auf Unverständnis.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Volkswagen?

Und auch die Eigentümer-Familien Porsche und Piëch sowie Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) bezeichneten das Verhalten des Konzernchefs als inakzeptabel.

Inzwischen geht das Debakel gar so weit, dass in Wolfsburg offen darüber nachgedacht wird, ob Diess überhaupt noch der richtige Mann für den Job ist. Zumindest bei den weiteren Planungen des Konzerns scheint der Manager nun immer weiter ins Abseits zu driften.

VW-Chef bei wichtigen Planungsrunden offenbar außen vor

Wie das „Handelsblatt“ kürzlich berichtete, war der VW-Chef bei einer Sitzung des Aufsichtsrats letzte Woche nicht zugegen. Und auch bei den Planungsrunden des Konzerns soll Diess nicht mehr im Fokus stehen. Traditionell berät die Volkswagen-Spitze im November über die Investitionspläne für die kommenden Jahre.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Volkswagen sichern: Hier kostenlos herunterladen

Dabei geht es auch darum, welche Modelle in welchen Werken gebaut werden sollen. Geht nun ein Standort bei zukunftsträchtigen Modellen leer aus, zieht das in der Regel einen Stellenabbau nach sich. Laut „Handelsblatt“ soll Diess bei diesen Planungen im laufenden Jahr nicht konsultiert werden. Vielmehr würden die Chefs der einzelnen Marken die Gespräche mit den Betriebsräten führen. Das ist laut dem Medienbericht durchaus ungewöhnlich.

Es bleibt spannend

Dem „Handelsblatt“ zufolge lehnten der Betriebsrat und das Land Niedersachsen einen Kommentar zur Isolierung des Konzernchefs ab. Die Eigentümerfamilien Porsche und Piëch betonten, dass sie weiterhin hinter Diess stünden.

Ob es sich dabei um einen Versuch handelt, die Probleme herunterzuspielen – oder ob es mittlerweile tatsächlich eine Annäherung der Parteien gibt, blieb jedenfalls unklar.

Sollten Volkswagen Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Volkswagen jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Volkswagen-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Volkswagen. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Volkswagen Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Volkswagen
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Volkswagen-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...

Tesla: Weniger Produktion?

Die Schwierigkeiten in den Lieferketten, die durch die jüng...

Bored Ape Yacht Club-NFT: Wie hoch könnte es gehen?

In gewisser Weise ebnete der Bored Ape Yacht Club von Yuga L...
Volkswagen
DE0007664039
144,10 EUR
-1,27 %

Mehr zum Thema

Volkswagen-Aktie: Kommt jetzt der Hammer?
Ethan Kauder | 07.05.2022

Volkswagen-Aktie: Kommt jetzt der Hammer?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
06.05. Volkswagen-Aktie: Starke Kursziele! Cemal Malkoc 152
Der Volkswagen-Konzern hat in dieser Woche ein sehr gutes Ergebnis für das vergangene Quartal vorgelegt. Nach den positiven Zahlen ist der Aktienkurs von Volkswagen in den letzten Tagen um 3,3 Prozent gefallen und notiert derzeit bei 144,48 Euro. Volkswagen legte einen ermutigenden Bericht für das erste Quartal vor und sprach von einem robusten Geschäft trotz globaler Hindernisse wie Engpässen in…
05.05. Volkswagen-Aktie: Das ist die neue Strategie bei VW! Maximilian Weber 152
Beim Blick auf die jüngsten Geschäftszahlen wird auch offensichtlich, warum dieser Strategiewechsel so anziehend erscheint. Dem Aktienkurs von VW konnten die Zahlen allerdings keine neuen Impulse verleihen. Entsprechend schwach ist die Kursperformance mit einem Minus von 30 % in den vergangenen sechs Monaten. Starke Geschäftszahlen trotz geringem Absatz Obwohl der Absatz um knapp 20 % eingebrochen ist, konnte VW im…
Anzeige Volkswagen: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8500
Wie wird sich Volkswagen in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Volkswagen-Analyse...
05.05. Volkswagen-Aktie: Q1-Gewinn steigt! DPA 146
Hoher Gewinn Der deutsche Autobauer Volkswagen AG hat am Mittwoch einen deutlich höheren Gewinn im ersten Quartal ausgewiesen, während der Umsatz nahezu stagnierte und die Auslieferungen aufgrund von Teile- und Lieferengpässen im anhaltenden Russland-Ukraine-Konflikt zurückgingen. Für das Geschäftsjahr 2022 rechnet das Unternehmen mit höheren Umsatzerlösen und Fahrzeugauslieferungen. In Deutschland verloren die Volkswagen-Aktien rund 1 Prozent. Das Unternehmen rechnet für 2022 mit…
04.05. Volkswagen-Aktie: Starkes Q1! Cemal Malkoc 110
Die Volkswagen-Aktie reagierte heute kaum auf die überaus soliden Ergebnisse für das abgelaufene Quartal. Im Tagesverlauf verlor das Papier 1,12 Prozent und notiert derzeit bei 148,52 Euro. Volkswagen hat einen positiven Bericht für das erste Quartal vorgelegt und verweist auf ein robustes Geschäft trotz globaler Hindernisse wie Engpässe in der Lieferkette und dem Krieg in Osteuropa. Mit dem optimistischen Ausblick…

Volkswagen Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

Volkswagen Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz