Volkswagen-Aktie: Der Tesla-Jäger Nummer 1!

314

In der Automobilbranche zeigt sich die Börse derzeit in ihrer ganzen Brutalität. Wer eine Bestätigung zur Aussage, dass die Börse stets die Zukunft spielt, finden möchte, muss derzeit lediglich einen kurzen Blick auf die Marktverhältnisse der Autobauer werfen. Volkswagen kommt auf eine Bewertung von 124,3 Mrd. Euro, Daimler auf 79,3 Mrd. Euro und BMW auf 55,7 Mrd. Euro – alle zusammen somit auf 259 Mrd. Euro. Tesla hingegen alleine auf 547 Mrd. Euro.

Immer näher an Tesla dran

Nun könnte man meinen, Tesla sei mit Blick auf den Absatz von Elektrofahrzeugen mindestens ebenso weit wie bei der Marktkapitalisierung voraus. Doch weit gefehlt! Der starke Anstieg des VW-Aktienkurses in den letzten Monaten war vor allem eine Reaktion auf äußerst bemerkenswerte Absatzzahlen. So konnte Tesla im ersten Quartal 2021 rund 184.000 Elektro-Wagen absetzen, wohingegen VW inklusive Plug-In-Modelle auf 133.300 elektrifizierte Autos kam.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Volkswagen?

Zwei wesentliche Unterschiede

Doch wie eingangs erwähnt wird an der Börse die Zukunft gespielt. Der Elektropionier setzt voll und ganz auf Elektro – und zwar nur Elektro. Die deutschen Autobauer hingegen setzen auf Elektro, auf Hybrid sowie auf die Weiterentwicklung der Verbrenner. Zudem ist VW mit nur 59.900 reinen Elektro-Autos im ersten Quartal auch noch ein ganzes Stück von Tesla entfernt. Um den Bewertungs-Gap zu schließen, muss sich die Aufholjagd aus Sicht der Wolfsburger erfolgreich fortsetzen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 06.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Volkswagen jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Volkswagen Aktie.



Forum

0 Beiträge
AG jetzt im Minus
0 Beiträge
Alles bestens × Volkswagen erzielt im 1. Quartal einen Umsatz von €62,4 Mrd (VJ: €55,1 Mr
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.