x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Volkswagen-Aktie: Bundesverfassungsgericht gibt VW recht!

VW erzielt bei der rechtlichen Aufarbeitung des Diesel-Skandals einen Etappensieg vor dem Bundesverfassungsgericht.

Auf einen Blick:
  • Das Bundesverfassungsgericht gibt Volkswagen recht
  • Im Mittelpunkt steht eine vom OLG Celle veranlasste Sonderprüfung rund um den Diesel-Skandal
  • Die Karlsruher Verfassungsrichter werfen dem OLG in dieser Sache vor, Parteivorbringen von Volkswagen übergangen zu haben

Juristischer Erfolg für Volkswagen: Wie aus Medienberichten hervorgeht, hat das Bundesverfassungsgericht zwei Verfassungsbeschwerden des Autobauers entsprochen. Demnach kamen die Karlsruher Richter zu dem Schluss, dass das Oberlandesgericht (OLG) Celle mit der Anordnung einer Sonderprüfung das Gebot rechtlichen Gehörs verletzt habe.

Das Bundesverfassungsgericht hat die Beschlüsse aus den Jahren 2017 und 2020 aufgehoben. Das Oberlandesgericht Celle muss nun über die Sonderprüfung erneut entscheiden.

Volkswagen: Wegen Diesel-Skandal – Fonds forderten vor Gericht Sonderprüfung

Im Mittelpunkt stehen der Diesel-Skandal und vor allem die diesbezügliche Informationspolitik des Managements gegenüber den Aktionären. Die zentrale Frage ist: Ab welchem Zeitpunkt wussten Vorstand und Aufsichtsrat von den Tricksereien rund um die Abgasreinigung von Millionen Diesel-Fahrzeugen? Die Frage ist deshalb von Bedeutung, da Aktionäre möglicherweise zu spät darüber informiert wurden und deshalb im Endeffekt hohe Kapitalverluste hinnehmen mussten.

In einer Sonderprüfung sollte diese entscheidende Frage geklärt werden. Das Problem: Die VW-Hauptversammlung hatte sich 2016 gegen die Bestellung eines solchen Sonderprüfers ausgesprochen. In der Folge haben drei Fonds nach US-amerikanischem Recht vor Gericht eine Sonderprüfung verlangt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Volkswagen?

Bundesverfassungsgericht: OLG habe Volkswagen übergangen

Das OLG Celle stimmte dem schließlich zu – obwohl VW moniert hatte, dass jene Fonds wegen ihrer Rechtsnatur nicht zu einer solchen Forderung berechtigt gewesen und auch keine Aktionäre gewesen seien. Das Bundesverfassungsgericht betonte nun, dass das OLG die Parteivorbringen von Volkswagen mehrfach übergangen habe.

Zur Einordnung: Die Sonderprüfung startete bislang ohnehin noch nicht. 2017 hatte das OLG Celle einen Sonderprüfer beauftragt, der seine Arbeit aus Altersgründen allerdings nicht aufnehmen konnte. Ein weiterer Beschluss von 2020 sah einen neuen Prüfer vor. VW will erreichen, dass der neue Prüfer vor Beginn seiner Arbeit seine möglichen wirtschaftlichen Abhängigkeiten (z.B. Investments) offenlegt. Hierzu ist aktuell ein Verfahren am Landgericht Hannover anhängig.

Übrigens: Gerade in diesen Zeiten sollten Sie unbedingt auf das Marktrisiko achten. Was Sie dazu alles wissen müssen, lesen Sie hier.

Sollten Volkswagen Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Volkswagen jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Volkswagen-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Volkswagen. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Volkswagen Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Volkswagen
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Volkswagen-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Volkswagen
DE0007664039
126,30 EUR
1,04 %

Mehr zum Thema

Jörg Mahnert | Mi

Volkswagen-Aktie: Die Bewertung und das Image überzeugen mich!

Weitere Artikel

So Volkswagen-Aktie: Das könnte Ihnen gefallen!Stefan Salomon 253
Charttechnisch ist es ganz einfach für die Volkswagen-Aktie. Das jüngste Verkaufssignal erwies sich im Kursverlauf als klassische Bärenfalle. Damit sollte es weiter aufwärts gehen. Zur Erläuterung: Ausgehend von einem Hoch im Juni 2022 sowie einem Hoch im September 2022 sowie einer Unterstützungslinie bei rund 120 Euro (Tiefs im Juli und Oktober 2022) konnte ein fallendes Dreieck im Chart der Volkswagen…
Sa Volkswagen-Aktie: Was für ein KurszielBernd Wünsche 451
Volkswagen ist kurz vor dem Wochenende mit einem recht schwachen Ergebnis aus dem Handel gegangen. Der Titel verlor sogar etwas und musste damit einen Abschlag von -0,14 % verkraften. Dies hat die Bewegung der vergangenen Tage bestätigt. Insgesamt ist die Aktie jedoch nach Meinung eines Analysten deutlich mehr wert. Volkswagen: Wirklich 237 Euro? Der Titel hat zuletzt mit einem Wert…
Anzeige Volkswagen: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 9318
Wie wird sich Volkswagen in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Volkswagen-Analyse...
19.01. Volkswagen-Aktie: Die Bullen werden wieder zurückgedrängt!Alexander Hirschler 31
Bei der Vorzugsaktie des Wolfsburger Automobilkonzerns Volkswagen scheint sich der Abwärtstrend fortzusetzen. Durch eine Erholung seit Ende Dezember war der Kurs zu Beginn der vergangenen Woche bis zur 50-Tage-Linie (EMA50) im Bereich der 130,00-Euro-Marke vorgedrungen, an dieser Stelle aber wieder nach unten geschwenkt. Zusätzlich erschwert wurde der Anstieg durch den knapp oberhalb des EMA50 verlaufenden Abwärtstrend von Mai 2021. Im…
18.01. Volkswagen-Aktie: Sie kommt einfach nicht hoch!Peter Wolf-Karnitschnig 29
Nach einem guten Start ins neue Börsenjahr konnte die Volkswagen-Aktie ihren Aufwärtstrend in den letzten Tagen nicht mehr weiter fortsetzen. Seit rund anderthalb Jahren hinkt die Aktie des Wolfsburger Autokonzerns der Entwicklung des Vergleichsindex DAX hinterher. Wird das auch 2023 so bleiben? Weitere Baustellen tun sich auf Noch ist es zu früh für eine Antwort auf diese Frage. Doch momentan…

Volkswagen Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort