Vita 34: Gewinnprognose übertroffen – 2019 weiteres Wachstum geplant, auch mit Akquisitionen

Die Nabelschnurblutbank Vita 34 konnte 2018 wachsen: 6,3 % Umsatzplus auf 20,4 Mio. Euro. Die Umsatzprognose wurde damit leicht verfehlt. Das Ergebnis konnte dagegen deutlich steigen und die Prognose übertreffen: 155,9 % Plus auf 4,7 Mio. Euro. Auch für 2019 wird Wachstum in Aussicht gestellt: Umsatzerlöse zwischen 21,0 und 23,0 Mio. Euro sowie ein EBITDA zwischen 5,0 und 5,6 Mio. Euro. Allerdings sind Zukäufe dort nicht inbegriffen. Und die sind durchaus geplant. CFO Falk Neukirch über die Pläne für 2019, mögliche Akquisitionen und neue Produkte.

Sollten Vita Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Vita jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Vita-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Vita
DE000A0BL849
10,30 EUR
-0,98 %

Mehr zum Thema

Vita 34-Aktie: Neuer Finanzvorstand vorgestellt!
DPA | 30.06.2022

Vita 34-Aktie: Neuer Finanzvorstand vorgestellt!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
01.06. Vita 34-Aktie: Das macht Hoffnung! DPA 17
Erste Anzeichen einer Stabilisierung Vita 34 sieht nach kriegsbedingt schwächerem ersten Quartal erste Anzeichen einer Stabilisierung im Kerngeschäft - Konzernumsatz verdreifacht sich durch Fusion mit PBKM FamiCord auf 15,5 Mio. EUR - EBITDA beträgt -1,1 Mio. EUR durch weitere Investitionen in neue, expandierende Aktivitäten und Einmalereignisse - Zahl der Kunden mit wiederkehrenden Umsätzen auf über 230.000 gestiegen, die 5,7 Mio.…
19.03. Vita 34-Aktie: Veränderungen im Vorstand! DPA 107
- PBKM-CEO Jakub Baran löst Dr. Wolfgang Knirsch als Vorstandsvorsitzenden ab - Tomasz Baran, Mitglied des Vorstands der PBKM, wird in die neu geschaffene Position des Chief Commercial Officer (CCO) in den Vorstand der Vita 34 AG berufen Leipzig, 18. März 2022 - Die Vita 34 AG (ISIN: DE000A0BL849; WKN: A0BL84), die führende Zellbank in Europa, stellt mit umfassenden Veränderungen…
Anzeige Vita: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1603
Wie wird sich Vita in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Vita-Analyse...
27.01. Vita 34-Aktie: Aufwärtspotenzial! Aktien-Barometer 41
Es ist für die Vita 34-Aktie an der Xetra bislang ein schwaches Jahr: 12,33 Prozent hat der Titel seit dem 1. Januar eingebüßt. In der vergangenen Woche hat der Kurs des Unternehmens einen weiteren Rücksetzer erlebt: Das Papier verbuchte in den letzten fünf Handelstagen ein Minus von 2,59 Prozent. Doch am jüngsten Handelstag legte der Titel um 4,3 Prozent zu…
15.01.2021 Vita Aktie: Diese Kennziffer sollten Anleger kennen! Aktien-Broker 25
Wo liegt das KGV für Vita? Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 26,06 ist die Aktie von Vita auf Basis der heutigen Notierungen 70 Prozent niedriger als vergleichbare Unternehmen aus der Branche "Gesundheitsdienstleister" (87,95) bewertet werden. Diese Kennzahl wiederum signalisiert eine Unterbewertung. Damit entsteht aus der Perspektive der fundamentalen Analyse die Einstufung "Buy". Kann die Aktie es mit dem…