Vestas-Aktie: So wird das nichts!

Der Hacker-Angriff und Probleme mit den Lieferketten setzen die Vestas-Aktie unter Druck. Daran ändert auch die jüngst veröffentlichte Auftragsflut nur wenig.

Der Herbst war für den Windkraftanlagenbauer Vestas nicht gerade ein Zuckerschlecken. Bei einem Hacker-Angriff auf die IT-Systeme des Konzerns hatten sich Kriminelle Zugriff auf personenbezogene Daten verschafft. Darunter: Gehaltsangaben, Pässe und Lebensläufe.

Hinzu kamen Bedenken bezüglich der Lieferketten. Auch der Turbinenhersteller muss mit der allgemeinen Materialverknappung zurechtkommen und höhere Kosten einkalkulieren. Die Vestas-Aktie geriet daraufhin im Dezember stark unter Druck.

Grund genug für Vestas zum Jahresende noch einmal auf die positiven Faktoren hinzuweisen. So hat der Konzern am 31. Dezember eine regelrechte Flut an Auftragseingängen vorgestellt.

Vestas ergattert Aufträge aus Frankreich, Italien und Argentinien

Demnach hat man Aufträge aus Frankreich, Italien und Argentinien eingeheimst. Konkret wird Vestas in Frankreich Windkraftanlagen im Umfang von 56 Megawatt liefern. Die Inbetriebnahme soll in der zweiten Hälfte des laufenden Jahres erfolgen. Informationen zum Auftraggeber gab man hier keine preis.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Cardano?

Anders in Italien: Vestas wird für die RWE-Tochter „Renewables Italia“ Turbinen mit einer Leistungskapazität von 25 Megawatt zur Verfügung stellen. Inbetriebnahme: Q4 2022.

Den größten Auftrag erhielt man indes aus Argentinien. Hier wird Vestas Turbinen im Umfang von 81 Megawatt an den dortigen Energieversorger Pampa Energia liefern. Inbetriebnahme: Q2 2023.

Vestas-Aktie: Anleger trotzdem skeptisch

Die Vestas-Aktie reagierte auf die drei Aufträge zunächst positiv. Am 3. Januar war das Vestas-Papier deutlich nach oben geschossen, musste inzwischen aber große Teile des Aufschwungs wieder einbüßen. Offenbar sind die Anleger in Sachen Vestas nach wie vor skeptisch.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Avalanche-Analyse vom 14.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Avalanche jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Avalanche-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...

Neuste Artikel

DatumAutor
14:00 Bobst Aktie - Das sind interessante Neuigkeiten! Die Aktien-Analyse
Bobst hat das 1. Halbjahr gut abgeschlossen. Der Umsatz konnte mit 773 Mio SFr um 15,9% gesteigert werden. Unterm Strich blieb ein Gewinn von 21 Mio SFr. Besonders die Kernsparte Druck & Verarbeitung konnte mit einer Steigerung von 19,8% auf 467 Mio SFr zum Wachstum beitragen. Der Auftragsbestand erreichte ein Allzeithoch. Für 2022 wird ein Umsatz zwischen 1,7 und 1,8…
13:48 Bayer AG: Trübt die Lage jetzt wirklich ein? Andreas Opitz
Bereits am 5. August kam es bei der Bayer AG-Aktie zum fulminanten Unterschreiten der wichtigen Unterstützungsmarke von rund 55,00 EUR. Das Durchbrechen wichtiger Marken muss zunächst als ungünstig angesehen werden. Dieser Bereich ist besonders entscheidend, da sich hier relevante Hoch- und Tiefpunkte befinden. Zudem ist der langfristig wichtige 200-Tage-Durchschnitt ebenso von den Bären erobert worden. Am letzten Handelstag kam es…
13:45 KSB Aktie - Was könnte jetzt noch passieren? Die Aktien-Analyse
In einem herausfordernden Marktumfeld hat KSB überzeugende Ergebnisse erzielt. Im 1. Quartal stieg der Umsatz um 3,5% und der Auftragseingang um 27,1% auf 763 Mio €. Entsprechend errechnet sich eine hervorragende Book-to-Bill-Ratio von 1,4. Zur Gewinnentwicklung hat sich das Management nicht geäußert. Die einzelnen Regionen entwickelten sich unterschiedlich.  Umsatzentwicklungen In Europa stieg der Auftragseingang zwar um 23,5% auf 390,8 Mio…
13:33 Deutsche Telekom: Mehr Homeoffice wagen! Andreas Göttling-Daxenbichler
Beim Thema Homeoffice scheiden sich nach wie vor die Geister. Nicht nur die Angestellten haben hier unterschiedliche Ansichtsweisen. Auch bei den Chefs großer Unternehmen gehen die Meinungen auseinander. Das bekannteste Beispiel dürfte wohl Elon Musk sein, der vor einigen Wochen indirket allen Angestellten mit der Kündigung drohte, die nicht wenigstens 40 Stunden in der Woche in der Firma sind. Einen…
13:30 Pfeiffer Vacuum Technology Aktie - Ein sicheres Investment? Die Aktien-Analyse
PV profitiert von der boomenden Halbleiter-Industrie. Im 1. Quartal steigerte der Konzern den Umsatz um 12,7% und den Gewinn um 39,5%. Die operative Marge verbesserte sich von 11,8 auf 14%. Alle Regionen und beide Sparten haben zum profitablen Wachstum beigetragen. Die Jahresprognose wurde aber nur bestätigt: ein Umsatzwachstum von mindestens 5% und eine operative Marge von 14%.  Unsichere Zeiten Hintergrund…
13:15 Oerlikon Aktie - Eine Gewinnchance? Die Aktien-Analyse
Oerlikon befindet sich nach wie vor auf profitablem Wachstumskurs. Im 1. Quartal stieg der Umsatz um 22,9%, und die EBITDA-Marge verbesserte sich von 15,9 auf 17%. Beide Sparten haben zum Wachstum beigetragen und ihre Rentabilität gesteigert. Die Auftragslage hat sich ebenfalls deutlich verbessert. Der Auftragseingang stieg um 23% auf 790 Mio SFr, sodass sich eine solide Book-to-Bill-Ratio von 1,1 errechnet.…
13:00 Bucher Industries Aktie - Ein Wechselbad der Gefühle! Die Aktien-Analyse
Trotz anhaltender Probleme in der Logistik und bei der Beschaffung hat Bucher im 1. Halbjahr überzeugende Ergebnisse erzielt. Der Umsatz stieg um 10,6% und der Gewinn um 11,8%. Die operative Marge verbesserte sich von 11,2 auf 11,4%. Der Auftragseingang stieg um 9,3% auf 1,88 Mrd SFr und der Auftragsbestand um mehr als die Hälfte auf 1,9 Mrd Fr.  Kuhn Group …
12:46 BASF: Welches Kursziel kommt jetzt in den Fokus? Andreas Opitz
Etwa Mitte Juni ist den Bären der BASF-Aktie ein kräftiger Schlag zur Unterseite gelungen. Die wichtige Unterstützung von etwa 47,00 EUR wurde fulminant unterschritten. Damit trübte die Lage weiterhin massiv ein und der übergeordnete Abwärtstrend bestätigte sich zum wiederholten Male. Inzwischen müssen Anleger eine tiefe Korrektur in Kauf nehmen. Kursverluste um die 40 % sind gegeben. Jetzt ist natürlich die große…
12:45 Georg Fischer Aktie - Was DAS für die Zukunft bedeutet Die Aktien-Analyse
GF kann nach dem 1. Halbjahr eine gute Bilanz vorgelegt. Der Umsatz konnte um 7,4% auf 2 Mrd SFr gesteigert werden. Unterm Strich blieb ein Gewinn von 125 Mio SFr. Im April kam es zu einem Aktiensplit im Verhältnis 20:1. Durch den Split verspricht sich GF eine bessere Handelbarkeit. Das größte Wachstum verzeichnete die Sparte Piping Solutions. Die Sparte, die…
12:45 PayPal: Die Laune steigt wieder! Andreas Göttling-Daxenbichler
Nach einer längeren Talfahrt scheint es für PayPal wieder richtig gut zu laufen an der Börse. In den letzten vier Wochen konnte die Aktie des Zahlungsdienstleisters sich um ansehnliche 41,9 Prozent verbessern. Zum Wochenende notierte das Papier mit 98,42 Euro wieder in direkter Nähe zur psychologisch wichtigen 100-Euro-Linie. Es gibt gleich mehrere Gründe dafür, dass die Laune der Aktionäre sich…
12:33 Apple und Meta: Streit hinter den Kulissen! Andreas Göttling-Daxenbichler
Im vergangenen Jahr veröffentlichte Apple das Update 14.5 für iOS, welches vor allem für App-Betreiber schwerwiegende Änderungen mit sich brachte. Die können ihre Nutzer seither deutlich weniger einfach tracken, da die Nutzer derartige Funktionen schlichtweg ausschalten können. Bevor Apple sich zu dieser Änderung hinreißen ließ, gab es wohl regen Kontakt zum damals noch als Facebook firmierenden Meta-Konzern. Laut einem Bericht…
12:15 lululemon athletica Aktie - Ein sicheres Investment? Die Aktien-Analyse
lululemon hat das Auftaktquartal trotz widriger Bedingungen mit deutlichen Zuwächsen beim Umsatz und Ergebnis abgeschlossen. In den Monaten Februar bis April erreichte der Umsatz 1,61 Mrd $. Damit übertraf er das Niveau des Vorjahres um 32%. In Nordamerika legte der Umsatz um 32% zu, im internationalen Geschäft stieg er um 29%. Dank des kräftigen Umsatzwachstums konnte lululemon das operative Ergebnis…
12:00 Amazon: Was macht der Aktienkurs? Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei Amazon einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit zur Aktie: Der Stand! Nach einigen Kursgewinnen in der letzten Zeit steuert die Amazon Aktie derzeit einen Widerstand an, den es zu überwinden gilt. Die Entwicklung! Nachdem sich bei der Aktie von Amazon im Mai und Juni um…
12:00 Under Armour Aktie - Was steht jetzt noch aus? Die Aktien-Analyse
UA hat das Auftaktquartal mit einem hohen Verlust abgeschlossen. Weil auch der Umsatz nicht den Markterwartungen entsprach brach die Aktie massiv ein und hat sich seit Jahresbeginn mehr als halbiert. Im 1. Quartal stieg der Umsatz um 3,5% auf 1,3 Mrd $ (währungsbereinigt +4%). Begründet wurde das unerwartet schwache Wachstum mit Lieferschwierigkeiten und den erheblichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie in China.…
11:49 BYD: Wird folgender Support ausreichend Halt bieten können? Andreas Opitz
Erst im Juli hat die BYD-Aktie ein neues Hoch an der Frankfurter Börse bei 41,80 EUR ausgebildet. Neue Hochpunkte bestätigen immer einen intakten Aufwärtstrend. Dieser wird zudem noch durch den langfristig, wichtigen 200-Tage-Durchschnitt bestätigt. Alles in allem ist die charttechnische Verfassung von dem Anteilschein hervorragend. Zuletzt kam es zum Anlaufen der Kursmarke von etwa 33,50 EUR. Dass Kurse dort immer…