Verbraucherschützer mahnen Onlinebezahldienst PayPal ab

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Verbraucherschützer haben den beliebten Onlinebezahldienst PayPal wegen seiner 80 Seiten umfassenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zur Abgabe einer Unterlassungserklärung aufgefordert. „PayPal verstößt damit gegen den gesetzlich vorgeschriebenen Grundsatz der Transparenz und benachteiligt die Verbraucher“, kritisierte Carola Elbrecht, Rechtsreferentin für den Marktwächter Digitale Welt beim Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

„Drucken Verbraucher die AGB zu Hause einseitig auf DIN A4 aus, bekommen sie 80 Seiten Papier auf circa 24 Metern. Das ist aus Verbrauchersicht unzumutbar und muss geändert werden.“ Die Verbraucherschützer sehen einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht. „Hier liegt nach unserer Auffassung nicht nur wegen formaler Unverständlichkeit der AGB, sondern gerade auch wegen des erforderlichen Zeitumfangs, um das vollständige Regelwerk lesen und verstehen zu können, ein Wettbewerbsverstoß vor“, erläutert Elbrecht. PayPal hat bis zum 28. Februar 2018 Zeit, zu reagieren.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei PayPal?

Der Finanzdienstleister PayPal, der in Deutschland rund 18,9 Millionen Kunden hat, prüft die Angelegenheit, will sich aber zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht dazu äußern, sagte eine Sprecherin. „Es kann nicht sein, dass sich Unternehmen einen systematischen Wettbewerbsvorteil verschaffen, indem sie Verbraucher mit überlangen AGB konfrontieren, für deren Lektüre diese weit mehr als eine Stunde benötigen. So haben Verbraucher keine realistische Chance, sie in ihrer Gänze und Reichweite zu erfassen“, kritisierte die Marktwächterin Elbrecht.

Der Text der neuen AGB von PayPal umfasse 20.000 Wörter, 1.000 Sätze, wovon der längste Satz aus 111 Wörtern bestehe. Bei einer angenommenen Lesegeschwindigkeit von 250 Worten pro Minute benötigten Verbraucher 80 Minuten, um die neuen Bedingungen vollständig zu lesen, sagte Elbrecht. Nutzer von Smartphone-Apps müssten 330 Mal den Bildschirm herunter scrollen, um ans Ende des Textes zu gelangen.

PayPal kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich PayPal jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen PayPal-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PayPal-Analyse vom 29.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu PayPal. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

PayPal Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu PayPal
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose PayPal-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
PayPal
US70450Y1038
79,38 EUR
5,65 %

Mehr zum Thema

Paypal-Aktie: Hoffnungsschimmer verflogen?
Lisa Feldmann | Sa

Paypal-Aktie: Hoffnungsschimmer verflogen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Sa Paypal-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz 11452
Nachdem es zu dem überproportionalen Absturz von im Tief etwa 75 % gekommen war, können sich die Preise zuletzt wieder erholen. Aus charttechnischer Sicht befindet sich der Anteilschein allerdings weiterhin in einem Abwärtstrend. Hier müsste zunächst eine entsprechende, bestätigte Trendwende abgewartet werden. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Paypal-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen,…
Do PayPal-Aktie: Bereit für einen Boden! Alexander Hirschler 546
Die zarten Erholungstendenzen bei der PayPal-Aktie nach dem jüngsten Zahlenwerk sind in einem weiterhin unter Zinsängsten und Stagflationssorgen leidenden Gesamtmarkt innerhalb weniger Tage wieder abverkauft worden. Anfang Mai rutschten die Kurse unter die horizontale Unterstützung bei 82 Dollar (Corona-Crashtief) und kamen bis auf 71,83 Dollar zurück. An dieser Stelle wurde ein neues 4-Jahres-Tief markiert. PayPal-Aktie notiert fast 75 Prozent unter…
Anzeige PayPal: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2317
Wie wird sich PayPal in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle PayPal-Analyse...
21.05. PayPal-Aktie: Analysten geben nicht auf! Lisa Feldmann 308
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit bei der PayPal-Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Trotz der deutlichen Kursverluste der PayPal-Aktie seit dem vergangenen Jahr wird der Wert von Analysten durchaus empfohlen. Die Entwicklung! Hinsichtlich der Zwischenbilanz waren die Erwartungen der Analysten eher gering, doch PayPal konnte hier das Gegenteil beweisen, was…
20.05. PayPal-Aktie: Schwere Zeiten! Andreas Göttling-Daxenbichler 344
PayPal galt einst als ein Shootingstar an der Börse, dessen Wachstum sich selbst vor Titeln wie Apple oftmals nicht verstecken musste. Mit der guten Laune scheint es sich derzeit aber erst einmal erledigt zu haben. Sowohl die anhaltenden Zinssorgen als auch zuletzt enttäuschende Zahlen lasten schwer auf der Aktie des Zahlungsdienstleisters, welche im laufenden Jahr einen Absturz erlebte, wie es…

PayPal Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PayPal-Analyse vom 29.05.2022 liefert die Antwort

PayPal Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz