x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Varta-Aktie: Warum verkauft ein Insider?

Varta hat auch in der vergangenen Woche deutlich fallende Kurse hinnehmen müssen.

Auf einen Blick:
  • Varta: Insider verkauft Aktien
  • Varta: Der Schock der Meldung sitzt tief
  • Der Abwärtstrend ist groß

Varta hat in den vergangenen etwa zehn Tagen die Börsen in Atem gehalten. Auch zum Ende der abgelaufenen Woche zeigten sich die Börsen minimal schwächer. Allerdings verlor der Titel des Batterie-Herstellers nur noch -0,2 %. Dennoch stimmt eine weitere Meldung von einem Insider nachdenklich.

Ein Insider verkauft Varta

Der Begriff “Insider” ist vielleicht weit gefasst. Allerdings passt der Begriff auch zu Großaktionären, die wiederum oft relativ viel über Strukturen und Erfolge von Unternehmen wissen, insofern zumindest der Vorstand Kurspflege betreiben muss und die Großaktionäre gut informiert.

Nun hat sich der Großaktionär Michael Tojner von einem großen Paket verabschiedet und in Richtung Ende der vergangenen Woche immerhin Aktien im Wert von 57,9 Millionen Euro verkauft. Dies wiederum ist zeitlich nicht genau zu verorten – der Verkauf soll über mehrere Tage gelaufen sein. Deshalb ist nur noch der Durchschnittskurs von 36,21 Euro bekannt.

Das Ereignis reiht sich in ähnliche Vorgänge ein. Kurz zuvor war der Vorstandschef zurückgetreten. Dies wiederum ist sicherlich eine Reaktion auf die vorhergehenden Ereignisse: Der Konzern hatte seine Jahresprognose gestrichen und keine neue präsentiert. Das Ergebnis ist demnach allerdings mutmaßlich verhagelt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Varta?

Nun ist die Stimmung praktisch im absoluten Keller: Die Ergebnisse sind nicht zu beurteilen, ein Großaktionär baut massiv ab, der CEO ist zurückgetreten.

Was sagt die Börse?

Varta Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max