x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Varta-Aktie: Unfassbare Enttäuschung – die Energie ist raus, die Blackbox ist da!

Seit Freitag ist die Varta-Aktie eine Blackbox. Denn der Konzern hat die Prognose für das laufende Geschäftsjahr komplett gestrichen. Die Hintergründe.

Auf einen Blick:
  • Varta wird durch die aktuellen Krisen schwer in Mitleidenschaft gezogen
  • Jetzt musste man die Prognose für das laufende Geschäftsjahr streichen
  • Die Börse strafte die Varta-Aktie daraufhin am Freitag massiv ab
  • Dabei wollte der Batteriekonzern 2022 eigentlich groß durchstarten
  • Mit hoch effizienten Akku-Zellen für Elektroautos

Liebe Leser,

manchmal können an der Börse wenige Sätze eine erhebliche Wirkung entfalten. Neustes Beispiel: Varta. Der deutsche Batteriekonzern hat am Freitag eine Ad-hoc-Mitteilung veröffentlicht, die zwar sehr knapp war, aber umso wirkmächtiger.

Varta streicht Prognose komplett weg

Demnach hat der Vorstand des Unternehmens seine zuletzt schon nach unten geschraubte Prognose für das Geschäftsjahr 2022 und seine Prognose für das dritte Quartal 2022 komplett zurückgezogen. Einen neuen Ausblick gab es indes nicht. Das heißt im Klartext: Varta scheint schlicht keine Ahnung zu haben, wohin die Reise in den nächsten Monaten geht.

Diese Blackbox ist für die Börse ein Desaster sondergleichen. Die Varta-Aktie krachte am Freitag um satte 30 Prozent auf 40,8 Euro ein, wie Sie dem nachfolgenden Chart entnehmen können:

Varta Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max