x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Varta-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Es wird in die Produktion hochmoderner Akkus investiert. Könnte das ein Grund sein, die Varta-Aktie jetzt zu kaufen?

Jüngst hat der Batteriehersteller Varta die Fertigung neuer Lithium-Ionen-Zellen für kleine und leistungsstarke Akkus ausgebaut. Der Technologiestandort Bayern erhält damit eine neue Fabrik für die Herstellung. Hier wird in die Zukunft investiert, wird sich das zukünftig auch positiv auf den Aktienkurs auswirken? In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Varta-Aktie jetzt zu kaufen.

Um zu überprüfen, ob ein Kauf angebracht sein könnte, werden diverse Kriterien untersucht. Beispielsweise wird die fundamentale, aber auch charttechnische Situation betrachtet. Des Weiteren sollen Analystenschätzungen sowie die Aktionärsstruktur zurate gezogen werden. Aber fangen wir vorne an, was ist Varta überhaupt?

Varta – deutscher Batteriekonzern

Bei der Varta AG handelt es sich um einen deutschen Batteriekonzern. Der Sitz ist im baden-württembergische Ellwangen zu finden. Besonders im Fokus steht die Herstellung und der Verkauf von Varta-Batterien. Der Ursprung ist in der Accumulatoren-Fabrik Tudor’schen Systems Büsche & Müller zu finden. Anfang des 20. Jahrhunderts wuchs das Varta sehr schnell und hatte bereits 1912 etwa 4000 Beschäftigte.

1962 wurde das Unternehmen in Varta Aktiengesellschaft umbenannt. Zum Ende des Jahres 2000 wurden 92 % der Aktien von einer Tochtergesellschaft der Deutschen Bank übernommen. Diese wurden dann an die Gopla GmbH weitergereicht. 2011 kam es zu einem Neuanfang sowie einer Neueingliederung. So kam es dann im November 2016 zu der Ankündigung bezüglich eines Börsengangs. Allerdings wurde er kurzfristig abgesagt. Erst im Oktober 2017 erfolgt dann schließlich der Börsengang.

Aktuell verfügt Varta über ein breites Angebot verschiedenster Batterien wie etwa Akkumulatoren, Lithium-Ionen-Akkumulatoren, Zink-Kohle-Batterien oder die Varta Li-Mn-Knopfbatterie. Aber auch Mikrobatterien für Hörgeräte werden unter der Marke „Power One“ sowie als White Label-Produkte für führende Hörgerätehersteller und Batteriemarken produziert, verkauft und vermarktet. Des Weiteren ist die VARTA AG damit beschäftigt Vermögen aus früheren Geschäftsaktivitäten zu verwalten.

Wertpapier: Varta-Aktie
Branche: Elektrotechnik
Webseite: www.varta.de
WKN: A0TGJ5 | ISIN: DE000A0TGJ55

Varta-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Quelle: www.varta-ag.com/de | Varta-Aktie: jetzt kaufen?

Das gibt es Neues

22. Dezember 2021 | Varta stellt neues Vorstandsmitglied vor – Rainer Hald, Chief Technology Officer (CTO) der Varta AG, ist künftig das dritte Mitglied des Gremiums neben Armin Hessenberger (CFO) und dem Vorsitzenden des Vorstands, Herbert Schein (CEO). Der Aufsichtsrat hat den Schritt zum 1. Januar 2022 beschlossen. Das gab der Konzern mit Sitz im baden-württembergerischen Ellwangen am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt.
Quelle: b4bschwaben.de

21. Januar 2022 | Varta‑Aktie: Ruhe bewahren! – Die Varta-Aktie hat ein technisches Verkaufssignal generiert. Die nächste charttechnische Unterstützung wartet im Bereich des Verlaufstiefs aus dem Juni 2020 um 90 Euro. Danach wäre aus technischer Sicht Luft bis zum Corona- Crash-Tief bei 50,30 Euro. Doch soweit sollte es unter normalen Umständen nicht kommen.
Quelle: deraktionaer.de

02. Februar 2022 | Varta investiert in die deutsche Produktion hochmoderner Akkus – Im bayerischen Werk Nördlingen hat der Batteriehersteller Varta die Fertigung neuer Lithium-Ionen-Zellen für kleine, aber leistungsstarke Akkus ausgebaut. Für innovative Anwendungen sind sie unverzichtbar.
Quelle: aktiv-online.de

So steht es fundamental um Varta

Aus kurzfristiger Sicht heraus weist das Unternehmen eine schwächere Konfiguration auf, so marketscreener.com. Zudem ist der Refinitiv ESG-Score, ein Nachhaltigkeits-Ranking, um Unternehmen innerhalb einer Branche zu vergleichen, ist negativ.

Weiterhin haben die Analysten während der vergangenen zwölf Monate ihre Erwartungen bezüglich der Umsatzzahlen nach unten korrigiert. Demnach werden niedrigere Verkaufszahlen prognostiziert. Weiterhin ist als Schwäche aufzuzeigen, dass die Tendenz der Ergebnisrevisionen während der letzten 12 Monate negativ ist.

Auflistung der Aktionäre

Unter den Aktionären der Varta-Aktie lassen sich große Namen wie The Vanguard Group, BlackRock oder auch BNP Paribas finden. Aus dieser Sicht heraus könnte man es den großen Vermögensverwaltungen gleichtun und die Varta-Aktie jetzt kaufen.

NameAktien%
Michael Tojner22 587 13955,9%
Capital Research & Management Co. (World Investors)684 6981,69%
Swedbank Robur Fonder AB536 7311,33%
Global X Management Co. LLC428 6341,06%
The Vanguard Group, Inc.358 3740,89%
Norges Bank Investment Management339 2240,84%
BNP Paribas Asset Management France SAS336 3310,83%
BlackRock Asset Management Deutschland AG331 6080,82%
Keskinäinen Työeläkevakuutusyhtiö Varma268 4550,66%
Groupama Asset Management SA267 8380,66%
Varta-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Stand: 04. Februar 2022

Das zeigt die Charttechnik über Varta auf

Oft stellen sich Anleger die Frage – soll ich jetzt kaufen? Um diese Frage für Varta zu beantworten, müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Als ein Aspekt ist ganz gewiss die Charttechnik anzusehen.

Das Wertpapier konnte zum Ende 2019 ein Hochpunkt von 128 EUR ausbilden. Von dort an setzte eine scharfe Korrektur um etwa 60 % auf 50,09 EUR ein. Dieser Tiefpunkt stellt das 2020er-Jahrestief dar. Seither ist eine Aufwärtsbewegung bis genau in den Januar dieses Jahres zu erkennen.

Die Bullen der Varta-Aktie schafften es, einen Kursanstieg von etwa 250 % zu bewerkstelligen. Seither bewegt sich der Anteilschein lediglich in einer Seitwärtsphase hin und her. Diese ist aufgrund der Handelsspanne recht breit gefächert. Die Unterkante darf mit ca. 100 EUR angegeben werden, während die Oberkante beim Kursniveau von etwa 170 EUR zu finden ist.

Derzeit wird die Unterkante durchstoßen und damit entsprechende Verkaufssignale generiert. Aus dieser Sicht heraus ist man auf der Long-Seite aktuell nicht gut aufgehoben. Um die Lage aufzuhellen, muss erst eine Rückeroberung der 100er-Marke stattfinden. Unterhalb besteht jetzt vorerst Abwärtsdruck.

Der Tageschart der Varta-Aktie in EUR

 

Wie ist die Umsatzentwicklung?

Um abschätzen zu können, ob es sich aus Sicht der Umsätze und Nettoergebnisse lohnt, die Varta-Aktie jetzt zu kaufen, werfen wir einen Blick auf die Entwicklung. Im Jahre 2020 hatte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 4778 Millionen EUR, mit einem KGV von etwa 50. Der Umsatz betrug 870 Millionen EUR bei einem Nettoergebnis von 95 Millionen EUR.

Für 2021 wird ein Umsatz von 910 Millionen Euro angenommen. Auch das Nettoergebnis soll auf 123 Millionen Euro steigen. Die Schätzungen belaufen sich für 2022 und 2023 jeweils auf noch höhere Beträge bis 1121 Millionen Euro. Beim Nettoergebnis wird sogar ein Anstieg bis auf 151 Millionen Euro angenommen.

Aus dieser Sicht heraus wird ein Umsatzwachstum erwartet. Die positiven Erwartungen könnte man nutzen, um die Varta Aktie jetzt zu kaufen.

Wird in den Foren diskutiert?

In den Foren findet eine Diskussion statt. Dies ist schon mal positiv, denn manche Werte finden einfach keine Beachtung. Einige Diskutierende wollen die Varta-Aktie jetzt kaufen.

Der Blick auf die Analystenschätzungen für Varta

Die Analystenschätzungen gestalten sich durchwachsen. In der Summe wird ein „Halten“ ausgegeben. Derzeit liegen 8 Analystenmeinungen vor. Eine empfiehlt, die Varta-Aktie jetzt zu kaufen, eine hält aufzustocken für das Richtige und vier Analysten meinen, man sollte den Anteilschein halten. Sogar zwei sprechen sich für einen Verkauf der Aktie aus.

Das mittlere Kursziel ist mit etwa 112 EUR angegeben. Interessanterweise ist das oberste Kursziel sogar bei 140 EUR zu finden. Die letzte vorliegende Analyse ist aus dem Hause JPMorgan. In dieser wird das Kursziel auf 140 EUR gesetzt. Die Empfehlung ist „Overweight“.

Das sind die Konkurrenten

Als erster Konkurrent für Varta ist Samsung zu nennen. Hierbei handelt es sich um eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Seoul Südkorea. So ähnelt sich die neue Batterie Generation der Samsung-Batterien, der von Varta stark. Samsung verfügt ebenso über eine breite Palette an Batterie-Produkten. Zudem zählt Samsung insgesamt zu einem der größten Technikkonzerne.

Des Weiteren darf LG Electronics genannt werden. LG ist ebenso ein Unternehmen aus dem asiatischen Raum mit Sitz in Seoul. Es wurde bereits 1958 gegründet und produziert zudem Unterhaltungselektronik wie Rundfunkempfänger und Fernsehgeräte, Haushaltsgeräte, beispielsweise Kühlschränke, Waschmaschinen und Staubsauger sowie Klimaanlagen. LG Electronics ist also breit aufgestellt und als bedeutender Konkurrent für Varta anzusehen.

Jetzt eine Trendanalyse (D1) für die Varta-Aktie!

Macd Oszillator: Es wird bei dem oft verwendeten Indikator geschaut, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zudem auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur zwei positiv. Insofern muss das leider als sehr bärisch bezeichnet werden.

Gleitende Durchschnitte: Nun wird geprüft, ob bei der Varta-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs zeigen einen Aufwärtstrend an. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nur einer steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. Das muss sich definitiv ändern!

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes muss analysiert werden, ob sich der Indikator unterhalb vom Schlusskurs befindet. Falls ja, dann ist ein bestätigter Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen sind nur 3 positiv. Bullisch ist definitiv etwas anderes.

Die Auswertung der Trendanalyse

07.02.2022: Kommen wir jetzt zur Gesamtauswertung. Von zusammengefasst 30 Bewertungskriterien, sind 6 als positiv zu bezeichnen. Das sind nur 20.00 %. Demzufolge wird der Status hier auf „Bärisch“ gesetzt. Von daher ist es clever, mit dem Einstieg in die Varta-Aktie zu warten, bis die Analyse ein positives Ergebnis bringt.

Jetzt die Varta-Aktie kaufen?

Fazit – zieht man alle Komponenten in Betracht und damit sind die abgehandelten Bereiche von der fundamentalen Einschätzung, über die Chartanalyse bis hin zur Konkurrenz gemeint, kann dieser Stelle ein „Halten“ ausgeben werden.

Sollten Varta Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Varta jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Varta-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Varta-Analyse vom 30.09.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Varta. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Varta Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Varta
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Varta-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Varta
DE000A0TGJ55
29,65 EUR
0,92 %

Mehr zum Thema

Varta-Aktie: Der große Bang!
Achim Graf | 09:50

Varta-Aktie: Der große Bang!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Varta-Aktie: Die Verkäufe nehmen kein Ende! Alexander Hirschler 90
Die Varta-Aktie gerät immer weiter unter Druck. Am Freitagnachmittag schockte der Vorstand Anleger und Analysten mit der Rücknahme der Ziele für das dritte Quartal und der Gesamtjahresziele. Zur Erinnerung: die Jahresziele waren zuvor bereits nach unten angepasst worden. Doch bereits nach den Halbjahreszahlen war klar, dass selbst die neuen Planvorgaben schwierig zu erreichen sein würden. Wie schon bei der letzten…
Mi Varta-Aktie: Ungebremst in die Tiefe! Andreas Göttling-Daxenbichler 133
Die Talfahrt an der Börse nimmt am heutigen Mittwoch nicht nur weiter ihren Lauf, das Tempo scheint sogar noch einmal anzuziehen. Während Zinsen und Co. weiter für nackte Panik bei manchem Anleger sorgen, segelt der DAX unter die Marke von 12.000 Punkten und auch für die Varta-Aktie läuft es alles andere als erfreulich. Nachdem der Batteriehersteller unlängst seine Prognose für…
Anzeige Varta: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1047
Wie wird sich Varta in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Varta-Analyse...
So Varta-Aktie: Jahresziele vom Tisch genommen – Investoren sind geschockt! Bernd Wünsche 167
Varta ist in den vergangenen Tagen besonders unter Druck geraten. Mehrere Analysen und Berichte sprechen von einem Schock rund um den Batteriehersteller. Kurz vor dem Ende der Woche ist davon berichtet worden, dass zunächst "nur Spekulationen" die Runde gemacht haben. Dann hat Varta die Prognose tatsächlich – erneut – gestrichen und damit auch die gesamte Branche von Energie-Unternehmen einer Belastungsprobe…
So Varta-Aktie: Ein vorhersehbarer Crash! Andreas Göttling-Daxenbichler 163
Bereits vor Monaten warnten einige Beobachter davor, dass Varta seine Ziele für das laufende Jahr kaum einhalten könne. Jene skeptischen Naturen bekamen am Freitag nun Recht, denn der Batteriehersteller hat seine Prognose ersatzlos gestrichen. Begründet wurde dieser Schritt mit rapide gestiegenen Betriebskosten. Die lassen sich auch nicht einfach an den Kunden weitergeben und die dafür verantwortlichen Krisen sind noch lange…

Varta Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Varta-Analyse vom 30.09.2022 liefert die Antwort